Das Virenkrieg-Finale

Das Virenkrieg-Finale
(Juli bis Dezember 2020)

Die Roman-Veröffentlichungen 2019 und 2020
Virenkrieg III, IV und V
Incubus, Evan und McWeir

Begleitend zum Erscheinen der abschließenden Virenkrieg-Romane schreibt Autor Lutz Büge auf Ybersinn.de über die Hintergründe seines Zyklus. Wir listen seine Artikel, siehe unten. Diese Liste wird in den kommenden Jahren ganz oben auf der Ybersinn-Startseite stehen. Es geht um Biowaffen, Verschwörungstheorien, den „clash of civilizations“ zwischen westlicher und islamischer Welt, die giftigsten Substanzen der Welt, die schlimmsten Krankheitserreger und vieles andere mehr aus dem Themenkreis des Virenkrieg-Zyklus.

Viel Spaß und gute Unterhaltung!

.

Virenkrieg & Stuff

.

Der große Bogen – oder: Prequel? Sequel? Was denn nun?
Einige Leserinnen und Leser haben es schon bemerkt: Meine Virenkrieg-Romane haben mit meinem erstmals 1999 erschienen SciFi-Roman Genetics zu tun. Es gibt da einen großen Bogen. Wie hängt das zusammen?
Datum der Veröffentlichung: 7. Juli

Die Rolle der traditionellen Medien im Virenkrieg
Wie kommt es eigentlich, dass die „Virenkrieg“-Romane so verblüffend realistisch wirken? Vielleicht ist das nur eine Täuschung, hervorgerufen durch das Spiel des Autors mit unseren Lese- und Sehgewohnheiten.
Datum der Veröffentlichung: 14. Juli

Wir leben zu kurzsichtig
Das Coronavirus Sars-CoV-2 hat uns vor Augen geführt, wie zerbrechlich unsere Lebensweise ist. Um diese Lebensweise geht es auch in den „Virenkrieg“-Romanen. Ein Vergleich.
Datum der Veröffentlichung: 21. Juli

Gärtner oder Architekt? Wie Autoren ticken
„Game-of-Thrones“-Schöpfer George R. R. Martin kennt verschiedene Typen von Autoren. Die einen lassen wachsen, die anderen planen weit voraus. Was ist also der „Virenkrieg“-Autor Lutz Büge: Gärtner oder Architekt?
Datum der Veröffentlichung: 28. Juli

Die Entstehungsgeschichte von „McWeir – Virenkrieg V“
Die Idee zum „Virenkrieg“-Zyklus stammt aus dem Jahr 1999. Seitdem hat sich allerdings manches verändert, auch im Vergleich zur Urfassung des Romans.
Datum der Veröffentlichung: 4. August

Die Demokratie in Gefahr – Wir müssen aufpassen
Im Finale des „Virenkrieg“-Zyklus erleben wir, wie die Demokratie zerbricht. Zum Glück sind ein paar Helden zur Stelle, um das Schlimmste zu verhindern. Doch was unsere Realität betrifft, sollten wir nicht auf Helden hoffen.
Datum der Veröffentlichung: 11. August

McWeirs zehn Thesen
Samuel McWeir, der fiktive Nobelpreisträger, gibt dem Abschluss des „Virenkrieg“-Zyklus den Namen. Seine kruden Thesen sind das ideologische Rüstzeugen der Gen-Faschisten.
Datum der Veröffentlichung: 18. August

„Wie kannst du so was Düsteres schreiben?“
Das fragte mich eine Leserin nach einer Lesung in Frankfurt. Ich finde eigentlich nicht, dass die „Virenkrieg“-Romane düster sind. Im Gegenteil, sie offerieren Lösungen ….
Datum der Veröffentlichung: 8. September

Das Virexikon ist gewachsen
Kurz vor Erscheinen der Buchausgabe von „McWeir – Virenkrieg V“ melden wir: Das Virexikon hier auf Ybersinn.de ist jetzt auf dem letzten Stand. In diesem Online-Lexikon kannst Du alles zum „Virenkrieg“ nachschlagen.
Datum der Veröffentlichung: 15. September

Ein langer Epilog
„McWeir- Virenkrieg V“ unterscheidet sich formal von den anderen Romanen des Zyklus – unter anderem, weil er einen sehr langen Epilog hat. Es gab noch einiges zu sagen. Ähnlich muss es Peter Jackson ergangen sein, der seinen Frodo nach dem Finale in Mordor kein rasches Filmende gönnte.
Datum der Veröffentlichung: 22. September

20 Jahre Arbeit
Eigentlich sind es ja sogar 22 Jahre. Allerdings mit Unterbrechungen. Wie auch immer: Das „Virenkrieg“-Thema hat mich einen guten Teil meines Lebens nicht nur begleitet, sondern beschäftigt.
Datum der Veröffentlichung: 29. September

Blowback – Die Folgen von verdeckten Operationen
Großmächte litten immer unter Hybris. Darin unterscheiden sich die USA kaum vom römischen Imperium. In der Fehleinschötzung der eigenen Rolle steckt der Keim des Untergangs.
Datum der Veröffentlichung: 6. Oktober

Das Bekennervideo – Wie schreibt man so was?
Rahman al-Qahhar, der Kalif von Tobruk, veröffentlicht in „Virenkrieg – Virenkrieg V“ ein schlimmes Bekennervideo. Das ist natürlich fiktiv. Doch wie kann man sich etwas Derartiges ausdenken?
Datum der Veröffentlichung: 13. Oktober

Wir schaffen das! – Das hoffen wir alle!
Ich habe schon mehrfach über Filmzitate im „Virenkrieg“ geschrieben – hier kommen noch ein paar weitere. Durchaus ironisch gebrochen.
Datum der Veröffentlichung: 20. Oktober

Twoface, Star Lord, Gamora, Groot und Rocket
x
Datum der Veröffentlichung: 27. Oktober

Das amerikanische Jahrhundert endet
Seit dem Ende des Ersten Weltkriegs waren die USA ein Land, das für viele andere Länder Vorbildcharakter hatte. Mehr als hundert Jahre lang prägten die USA die Weltgeschichte. Das werden sie auch weiterhin tun, doch als Vorbild taugen sie nicht mehr.
Datum der Veröffentlichung: 3. November

SCOUT – Ist so etwas in der Realität möglich?
x
Datum der Veröffentlichung: 10. November

„McWeir – Virenkrieg V“ (Print) ist erschienen
x
Datum der Veröffentlichung: 17. November

Lass die Menschen kämpfen!
x
Datum der Veröffentlichung: 24. November

„Es ist alles meine Schuld“
x
Datum der Veröffentlichung: 1. Dezember

Die Romanfigur Sylvia Warner – eine Type
x
Datum der Veröffentlichung: 8. Dezember

„Warum hast du Donald Trump nicht vorhergesehen?“
x
Datum der Veröffentlichung: 15. Dezember

Die gute Botschaft von „Virenkrieg“
x
Datum der Veröffentlichung: 22. Dezember

Ausblick auf das nächste Jahr
x
Datum der Veröffentlichung: 29. Dezember

 

 

Romane von Lutz Büge im Buchhandel und in E-Book-Shops:

Lutz Büge auf Facebook — Danke für Dein „Gefällt mir“!

HOME

 

Dieser Beitrag wurde unter Virenkrieg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.