Webcam

Webcam

Das ist das Ybersinn-Aquarium, in dem die Orakelfische Cindy & Gert lebten. Im September 2013 war es damit zuende: Während ich im Urlaub war, fiel die Elektrik für zwei Tage aus. Keiner der sehr sauerstoffbedürftigen Fische überlebte, und auch viele der Korallen waren tot. Danach ließ ich das Aquarium in der Hoffnung weiterlaufen, dass sich die Biologie regeneriere, aber trotz des getriebenen Aufwands kam es immer wieder zu Schmieralgenbildung. Da war nichts mehr zu machen. Im Mai 2014 nahm ich Abschied von der Meerwasseraquaristik. Alle Tiere aus diesem Aquarium, darunter drei Krabben und diverse robuste Korallen, wurden in ein kleineres Aquarium umgesiedelt, das ursprünglich nur als Quarantändeaquarium angeschafft worden war. Das hier abgebildete Aquarium hingegen wurde im Juni 2014 zu einem Süßwasseraquarium umgebaut.

Ich stelle dieses Bild hier aus in Erinnerung an die Zeit, in der das Ybersinn-Aquarium gut lief, außerdem in Erinnerung an Cindy & Gert, die Orakelfische, und ihre spannende Zukunftserforschungsarbeit. Ursprünglich habe ich mir die Webseite Ybersinn.de nämlich ausgedacht, um die beiden Doktorfische orakeln zu lassen und auf diese Weise den damaligen Trend zum Tierorakel auf die Schippe zu nehmen. Davon zeugen noch verschiedene Orakelsprüche der exotischen Schönheiten, die in der Kategorie „Orakelei“ abgelegt sind. Wenn Du auf „Orakelei“ klickst, bekommst Du eine Übersicht über diese Aktivitäten. Die satirische Grundidee hingegen wird Dir HIER erklärt.

In memoriam Cindy & Gert (und Freunde)!

Ecklogo klein