Virexikon

.

Willkommen im Virexikon!

Dieses Lexikon enthält Informationen zu vielen Schlagworten und Suchbegriffen aus den Romanen des Virenkrieg-Zyklus‘ von Lutz Büge und möchte die Orientierung in den Romanen erleichtern. Es befindet sich im Aufbau und in ständiger Erweiterung. Du kannst per Mail an den Ybersinn-Verlag Vorschläge machen, welche Begriffe und Namen Du an dieser Stelle erklärt haben möchtest.

An dieser Stelle darf der Hinweis nicht fehlen, dass Handlung und Personal der Virenkrieg-Romane fiktiv ist. Es handelt sich um eine Erzählung, nicht um eine Beschreibung der Realität, auch wenn diese Beschreibung sehr realistisch wirkt.

Das häufig zu findende Zeichen → in den Erklärungen verweist auf andere Schlagwörter, die ebenfalls im Virexikon zu finden sind.

Ecklogo neu klein

6/11: Siehe → Six/eleven

Abdallah: Jordanischer König, Kopf der → Islamischen Alianz. Berief die → Schura ein, um den Islam zu reformieren. Kann seine Herkunft direkt auf den Propheten Mohammed zurückführen und gilt in Teilen der islamischen Welt daher als → Mahdi. Im Jahr 2019 schlug ein Attentat auf ihn fehl, das dem vierten Tribunal zufolge (siehe → Tribunal 4) von der → CIA oder Teilen davon eingefädelt worden war. Siehe auch → Conaghue-Gate. Abdallah ist eine wichtige Nebenfigur in den → Virenkrieg-Romanen.

Aickin, Nick: Blogger, Mitglied des → Basics-Netzwerks. Gewährt → Marc Johnson im Roman → Incubus – Virenkrieg III Unterschlupf.

Al-Faris, Bassam: General der → Islamischen Allianz, Chef ihres Geheimdienstes. Zentrale Figur im Virenkrieg-Zyklus, auch wenn er in den Romanen kaum persönliche Auftritte hat. Meist wird er bei Videokonferenzen zugeschaltet. Nimmt 2022 Michael → Schwartz in Tanger (Marokko) in Empfang und geleitet ihn nach → Al-Isrā. Gründer der Abteilung → Aynayya innerhalb des Geheimdienstes der Allianz. Gilt als Planer der Entführung der → Queen Mary 2 (→ Six/eleven). Wurde als Junge aus brennenden Trümmern während des → Bombardements von Tripolis im Jahr 2011 gerettet. Wegen schwerer Verbrennungen im Gesicht musste Al-Faris Hauttransplantationen über sich ergehen lassen, deren Folgen bis heute nicht zu übersehen sind.

Al-Isrā: Fiktiver Tiefbunker, Stützpunkt und Hochsicherheits-Biowaffenlabor der → Islamischen Allianz. Die genaue Position ist bis dato unbekannt. Es wird vermutet, dass sich Al-Isrā im Süden Libyens befindet. Al-Isrā wurde in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts mit sowetischer Hilfe als Geheimprojekt des damaligen Dikatators Muammar al-Gaddafi zur → Biowaffenforschung geplant und erbaut. Bei den Bauarbeiten sollen Tausende von Zwangsarbeitern ums Leben gekommen sein. Al-Isrā hat zwanzig Etagen. Das eigentliche Hochsicherheitslabor befindet sich auf der achten Etage, rund 70 Meter unter der Erdoberfläche. Die Zentrale befindet auf der dritten Etage. Der Bunker kann über Monate verriegelt und abgeschlossen von der Außenwelt überstehen. Die Energie wird per Geothermie gefunden, Wasser bezieht man aus dem Murzuk-Äquifer, einem fossilen Grundwasserspeicher, es gibt komplexe Recycling-Prozesse in Al-Isrā. Zur Zeit der Handlung der Virenkrieg-Romane leben und arbeiten 160 Menschen dort.

Al-Qahhar, Rahman: Fiktiver Anführer der → Ansar al-Sharia und → Kalif des → Islamischen Kalifats des Bezwingers. Al-Qahhar ist einer der 99 Namen Allahs und heißt „der Bezwinger“. Über die Person Al-Qahhar ist nichts bekannt. Es gibt keine Bilder, und anders als Abu Bakra al-Baggdadi, Kalif des „Islamischen Staates“, existieren auch keine Videos von seinen Predigten. Die Weltöffentlichkeit erfährt erst im Roman → Incubus – Virenkrieg III von seiner Existenz.

Al-Maphrut, Sacharija: Kommandant von → Al-Isrā. Einer der leitenden Offiziere der → Islamischen Allianz, deren Ziele er in der Hoffnung auf mehr Liberalität in der islamischen Welt unterstützt. Vor allem tritt er für die Reform des Islam ein, die König → Abdallah und Jordanien einleitet, indem er die → Schura einberuft. Al-Maphrut ist Christ. Sein Lebenspartner Djamal ist sein Adjutant in Al-Isrā. Al-Maphrut pflegt einen offenen, freundschaftlichen Umgangston, ist aber sehr durchsetzungsfähig.

Amduat-Zyklus: Romanzyklus von → Virenkrieg-Autor → Lutz Büge. Bisher veröffentlicht: → Der Osiris-Punkt und → Der hölzerne Pharao. Mehr Info: → HIER.

American Enterprise Institute (AEI): Denkfabrik konservativer bzw. wirtschaftsliberaler Ausrichtung in Washington. Verantstaltet regelmäßig hochkarätg besetzte Diskussionsrunden und Symposien. Großer Einfluss auf Politik und Medien in den USA.

Andersson, Irving: US-Außenminister unter Präsidentin Lindsay → Preston. Kleine Nebenrolle in → Incubus – Virenkrieg III.

Ansar al-Sharia: Islamistengruppe, die vorwiegend im Nordosten Libyens aktiv ist und federführend bei der Ausrufung des → Islamischen Kalifats des Bezwingers ist. Der Name bedeutet „Anhänger des islamischen Rechts“. Der Ansar al-Sharia wird das Attentat vom August 2024 auf den Vergnügungspark → Dreamland in Los Angeles zugeschrieben. Ihr Anführer soll → Rahman al-Qahhar sein, der seit September 2024 als → Kalif von Tobruk auftritt. Die Ansar al-Sharia hat eine lange Geschichte in Sachen islamistischer Terror, die nicht erst am 11. September 2012 mit dem Anschlag auf das US-Konsulat in Bengasi begann. Sie wird auch mit dem versuchten Anschlag auf die → CDC-Zentrale in Atlanta/USA in Verbindung gebracht, bei der Terroristen versucht haben sollen, sich in den Besitz von Pockenviren zu bringen.

Arnesson, Gary: FBI-Agent. Auftritt in → Incubus – Virenkrieg III.

Arnsworth, Diane: Fiktive Journalistin und Bloggerin. Betreibt von Los Angeles aus, wo sie lebt, das Blog → Inside Mind. Arnsworth ist eine Freundin von → Michael Schwartz, mit dem sie eine Weile liiert war, und von → Jan Metzner, der Hauptfigur des Romanzyklus. Erwähnt wird sie in → Virenkrieg Erstes Buch und → Skylla – Virenkrieg II. Auftritte hat sie in → Die JFK-Akten und in → Incubus – Virenkrieg III.

Ashby, Phil: CNN-Anchorman und -Moderator. Auftritte in allen → Virenkrieg-Romanen

Attentat auf König Abdallah von Jordanien 2019: Artikel folgt.

Avalon S.A.R.L.: Fiktiver Pharmakonzern, Hauptkonkurrent von → MediGen. Im Dow-Jones-Index gelistet.

Aynayya: Fiktive Cyber-Abteilung des Geheimdienstes der → Islamischen Allianz. Der Name ist Arabisch und bedeutet „Die Augen“. Zu den Aufgaben Aynayyas zählt vor allem die Abwehr der US-Aufklärung, also die Geheimhaltung etwa der Position des Allianz-Stützpunktes → Al-Isrā. Darüber hinaus besorgt Aynayya aber auch die Tarnung der Allianz-Agenten, die am 11. Juni 2024 das Kreuzfahrtschiff → Queen Mary 2 überfallen und entführen. Nur mit Hilfe Aynayyas gelingt es den Agenten, unbemerkt von Bord zu verschwinden. Aynayya sammelt weltweit Informationen und versucht, den → militärisch-industriellen Komplex zu simulieren, um zu verstehen, wie er funktioniert, ist aber auch maßgeblich daran beteiligt, die Mitglieder der Geheimorganisation → SCOUT zu identifizieren.

Ecklogo neu kleinBarrows, Lewis: Vorgänger von Kenneth → Fitzgerald am US-Nationalarchiv. Fügte unter anderem den Nachlass des CIA-Direktors John → McCone den → JFK-Akten hinzu.

Basics: Netzwerk von unabhängigen Blogs in den USA. Prominentestes Mitglied ist → Diane Arnsworth. Weitere Details folgen.

Bayat, Schahab: Wissenschaftler iranischer Herkunft in → Al-Isra. Gehört zum Team von Henry → Legrand.

Bergmann, Herbert: Botschafter Deutschlands in Griechenland. Freund der Familie Metzner. Er ist der letzte Kontakt Jan → Metzners vor dessen Entführung in → Virenkrieg – Erstes Buch.

Big River: Kleinstadt im kanadischen Staat Saskatchewan, Ort eines Teils der Handlung von → Incubus – Virenkrieg III. In der Nähe von Big River hält sich Kenneth → Fitzgerald auf.

Bin Laden, Osama: 1. Terrorist und Anführer der Terrororganisation Al-Qaida. Gilt als Drahtzieher der Attentate vom 11. September 2001 auf das New Yorker World Trade Center. Wurde am 2. Mai 2011 auf seinem Anwesen in Pakistan von US-Truppen erschossen. Zum Wikipedia-Artikel → HIER. 2. Kunstfigur in den Romanen → Virenkrieg – Erstes Buch und → Skylla – Virenkrieg II, welche die → Tribunale leitet, die an Bord der entführten → Queen Mary 2 von deren Entführern inszeniert werden. Er bewegt und verhält sich dabei in provozierender Weise wie ein Showmaster und Entertainer, der einem begeisterten Publikum beste Samstagabend-Unterhaltung präsentiert. Der Bezug auf den saudischen Terroristen Osama bin Laden, Kopf von Al-Qaida, ist von den Entführern gewollt. Im → Virenkrieg-Zyklus wird diese Kunstfigur von dem ägyptischen Schauspieler dargestellt, der aus Suez stammt und dessen Eltern Opfer eines US-Drohnenangriffs gewesen sein sollen.

Biowaffenforschung: Artikel folgt.

Black Sites: Geheimgefängnisse, die von den USA bzw. der CIA betrieben wurden / werden und die nicht auf US-amerikanischem Territorium liegen. Barack Obama verfügte 2009 die Schließung aller Black Sites, doch die CIA blieb weiterhin autorisiert, Terrorverdächtige im Geheimen zu entführen und sie in Gefängnisse von Ländern zu verfrachten, die mit den Vereinigten Staaten zusammenarbeiten. Wikipedia-Artikel zu Black Sites: → HIER.

Block Arkansas: Name eines geheimen Gen-Labors im US-Bundesstaat Arkansas, das im Jahr 2022 versiegelt wurde. Angeblich geht Block Arkansas auf Pläne der Geheimorganisation → SCOUT zurück, die versucht haben soll, dort den „Amerikaner der Zukunft“ zu erschaffen. Block Arkansas ist auch der Ort, an dem 150 Jahre später die Handlung von → Genetics spielt, einem weiteren Roman von Lutz → Büge.

Boggs, Thomas Hale: Kongressabgeordneter der Demokraten, Mitglied der → Warren-Kommission. Vermisst seit 1972. Ausführlicherer Artikel folgt.

Bombardement von Tripolis im Jahr 2011: Im Rahmen des Militäreinsatzes der Nato gegen Libyen wurde am 20. März 2011 auch die libysche Hauptstadt Tripolis angegriffen. Die Berichte darüber widersprechen sich unter anderem auch hinsichtlich der Zahl der Opfer. Es ist von 48 bis 64 Opfern die Rede und von 150 Verletzten. Der Einsatz basiert auf der UN-Resolution 1973, die zum Schutz von Zivilisten beschlossen wurde, von den Nato-Kräften aber weit ausgelegt und auch zur Unterstützung der gegen den libyschen Diktator Gaddafi operierenden Rebellen herangezogen wurde. Zum Wikipedia-Artikel über den Nato-Einsatz: –> HIER.

Brake, Ashton: Kolumnist der → New York Times.

Büge, Lutz: Autor der Romane des → Virenkrieg-Zyklus, aber auch der Romane → Der Osiris-Punkt und → Der hölzerne Pharao aus dem → Amduat-Zyklus und folgende. Geboren 1964, wohnt zurzeit in Offenbach/Main und arbeitet als Redakteur für die Tageszeitung Frankfurter Rundschau (Leserforum und Blog). Begann mit elf Jahren, Erzählungen zu schreiben. Erste Romanveröffentlichung 1996, von 1997 bis 2006 vier Romane beim Männerschwarm-Verlag, seit 2013 erst als Self-Publisher und dann beim → Ybersinn-Verlag. Büges Autoren-Webseite ist Ybersinn.de. Mehr zur Person: → HIER.

Ecklogo neu kleinCalderon, Avery: Ehefrau von → Joey Calderon. Geboren 1984.

Calderon, Joey: US-Politiker, entfernt verwandt mit → John F.Kennedy. Gouverneur von Ohio. Im Wahlkampf 2024 Präsidentschaftskandidat der Demokraten. Geboren 1981, verheiratet, ein Sohn, eine Tochter. Ph.D. der Politikwissenschaften an der Universität Berkeley. Mitglied der demokratischen Partei seit seinem 17. Lebensjahr, angeworben durch seine spätere Frau Avery Whitaker. Arbeitete vor seiner politischen Laufbahn als Unternehmensberater. Wurde 2014 zum Bürgermeister von Cincinnati gewählt, einer der größten Städte im Bundesstaat Ohio. Kritiker warfen ihm vor, seine entfernte Verwandtschaft zum früheren US-Präsidenten John F. Kennedy zu instrumentalisieren, dem er ähnlich sieht. Er stammt jedoch weder von Kennedy selbst noch von dessen Vater ab, sondern hat mit ihm den Großvater John Francis Fitzgerald gemeinsam. Seinen Nachnamen hat er von dem von mexikanischen Einwanderern abstammenden Großvater Enrique Calderon. 2019 wurde Joey Calderon zum Gouverneur von Ohio gewählt. Verfechter einer liberalen Politik, schaffte die Todesstrafe in Ohio endgültig ab und setzte den Mindestlohn im Bundesstaat um einen halben Dollar herauf, was die Kaufkraft der Bevölkerung und die wirtschaftliche Entwicklung förderte, ihm aber den Vorwurf eintrug, er verwende „sozialistische Methoden“. Calderon tritt für eine Entflechtung von Wirtschaft und Politik ein und sprach in einer Pressekonferenz unter dem Eindruck von → Six/eleven davon, die CIA aufzulösen. Calderon ist Katholik.

Calderon, Zachary: Erstgeborener von → Joey Calderon. Geburtsjahr 2019.

Calderon, Zoë: Zweitgeborene von → Joey Calderon. Geburtsjahr 2021.

Carsson, Linda: Talkshow-Moderatorin, Namensgeberin der landesweit ausgestrahlten → Linda-Carsson-Show.

CDC: Centers for Disease Control and Prevention. Amerikanische Seuchenschutzbehörde mit Zentrale in Druid Hills bei Atlanta. Unterhält mehrere Sichersicherheitslabore in den USA, Angeblich lagern in diesen Laboren Restbestände von Pocken-Viren, die weltweit ansonsten als ausgerottet gelten.

Charybdis: Sporenbildendes Stäbchenbakterium, das in Kombination mit dem Virus → Skylla das Biowaffensystem → Skylla & Charybdis bildet. Der Name wurde dem Bakterium von Michael → Schwartz gegeben, der das Waffensystem erkannte und in → Al-Isra erforschte. Seitens der eigentlichen Entwickler wird Charybdis → Dulce genannt. Charybdis führt nach einer Inkubationszeit von vier bis fünf Tagen zu einer meist schnell abklingenden Infektion mit grippeähnlichen Symptome. Seine eigentliche Aufgabe führt Charybdis unbemerkt aus: Es infiziert Herzzellen und bringt sie dazu, den → VOTAR-Rezeptor auf ihren Membranen auszubilden. Damit werden sie für Skylla angreifbar. Die Aufgabe von Charybdis im Rahmen dieses Biowaffensystems lässt sich mit einer Laserpeilung für einen Raketenangriff vergleichen. Mittels einer solchen Laserpeilung lässt sich eine Rakete punktgenau ins Ziel steuern. Nach der Markierung durch Charybdis ist das anvisierte Opfer analog dazu für Skylla erkennbar. Zwischen der Markierung und dem Einsatz von Skylla können Wochen oder sogar Monate liegen. Da die Sporen von Charybdis sehr widerstandsfähig und langlebig sind, können sie ausgebracht werden, lange bevor das Ziel, das markiert werden soll, sich an diesem Ort aufhält.

Chesapeake Bay: Große Meeresbucht und Mündung des Potomac River und anderen Flüssen. Am Potomac liegt die US-Hauptstadt Washington. Unweit der Mündung der Chesapeake Bay in den Atlantik liegt Norfolk und die Naval Station Norfolk, die größte Marinebasis der Welt, die von der US-Navy genutzt wird.

CIA: Central Intelligence Agency. Umstrittener Auslandsgeheimdienst der USA mit fragwürdiger Geschichte, der zu Alleingängen neigte. In ihrer Anfangszeit operierte die CIA außerhalb jeder politischen und demokratischen Kontrolle. Die Verantwortlichen sahen die Aufgaben des Geheimdienstes vor allem in verdeckten Operationen zur Durchsetzung amerikanischer Interessen. Als größter Erfolg der CIA gilt der regime change im Iran im Jahr 1953, mit dem CIA und der britische Geheimdienst MI6 den iranischen Premierminister Mohammed Mossadegh stürzten und den Schah an die Macht brachten. Als größte Fehlschläge gelten die → Invasion in der Schweinebucht auf Kuba, die Fidel Castro letztlich in die Arme der Sowjetunion trieb, und die Unterstützung und Aufrüstung der afghanischen Mudschaheddin im Kampf gegen die sowjetische Besatzung. Aus diesen paramilitärischen Truppen entwickelten sich die Taliban und Al-Qaida, die sich gegen ihre amerikanischen Förderer wandten. Auch in den  → Virenkrieg-Romanen fährt die CIA eine eigene Außenpolitik, die nicht mit dem Weißen Haus und der US-Regierng abgestimmt ist. Ihr Direktor in denVirenkrieg-Romanen ist zunächst Pat → Morris, der in → Incubus – Virenkrieg III jedoch durch Kate → Hartley ersetzt wird. Zum Wikipedia-Artikel über die CIA: –> HIER.

Ciah, Cia: Eigenname einer fiktiven künstlichen Intelligenz, die → Block Arkansas leitet. Spielt eine Hauptrolle im SciFi-Roman → Genetics von → Lutz Büge. Ihr Schöpfer ist der geniale Informatiker Lucas → Phelps, der sich am 5. September 2022 mit Ciah – zu diesem Zeitpunkt noch Cia – einschließen lässt, als Block Arkansas verriegelt und das Projekt der Artverbesserung eingeleitet wird. Ciahs Projektname, unter dem ihre Planung begonnen wurde, lautet → Existenz 2. Im → Virenkrieg-Zyklus hat Ciah als Cia einen kurzen Auftritt im Prolog von → Evan – Virenkrieg IV.

Committee, The: Geheime Organisation der 1960er Jahre.

Conaghue, Harry: Fiktiver Agent der → CIA, Agentenführer im Nahen Osten. Steht in dem Verdacht, das → Attentat auf den jordanischen König Abdallah im Jahr 2019 eingefädelt zu haben. Hauptverdächtiger des → Tribunals Nr. 4 an Bord der → Queen Mary 2. Wurde als schuldig verurteilt und sollte dem Geheimdienst der → Islamischen Allianz überstellt werden. Verschwand mit den Entführern des Kreuzfahrtschiffs und den anderen Verurteilten spurlos von Bord und gilt seitdem als vermisst.

Conaghue-Gate: Fiktiver Polit-Skandal im Roman → Incubus – Virenkrieg III, ausgelöst durch Informationen, dass die →  CIA das →  Attentat auf König Abdallah von Jordanien im Jahr 2019 eingefädelt hat. Benannt nach dem CIA-Agentenführer Harry → Conaghue, der im → Tribunal Nr. 4 an Bord der → Queen Mary 2 als überführt und schuldig verurteilt wurde. Zentrale Figur in Conaghue-Gate ist Dean → Tobeck, Direktor des → National Clandestine Service. Ausgelöst wurde der bis dahin nur virulente Skandal durch Veröffentlichungen der Journalistin Diane → Arnsworth auf dem Blog → Inside Mind. Als Folge des Skandals wurde CIA-Direktor Pat → Morris von seinem Amt entbunden und durch Kate → Hartley ersetzt.

Concept Inc: Mittelständisches Biotech-Unternehmen, das die Hälfte seines Umsatzes mit dem Pentagon macht. Spezialisiert auf Bio-Ingenieurs-Leistungen, z.B. Bakterien, die als Sonden für chemische Kampfstoff fungieren. Arbeitet an Bakterien, die solche Kampfstoffe beseitigen können. Bei Concept Inc. ist der Bio-Ingenieur → Justin Darkwater als Entwickler beschäftigt.

Connolly, Nathan: Professor der Politikwissenschaft und Fellow des → American Enterprise Institute.

Cybernetic Aviation: Hundertprozentige Tochter des Rüstungskonzerns → Raethyon Inc. Spezialentwickler von biologischen Steuereinheiten für Raketen und Marschflugkörper, die Sprengköpfe unabhängig von GPS ins Ziel bringen sollen – mit denselben Mitteln, mit denen Zugvögel über Tausende von Kilometern hinweg zielsicher ihre Brutgebiete ansteuerten

Cybertronic: Unternehmen des → militärisch-industriellen Komplexes der USA. Baut in einem Joint Vater mit der Arbeitsgruppe Kybernetik des Pentagon und mit dem NeuroTech-Unternehmen → Neuronic Solutions Chips, mit der sich die Reaktionszeit von Menschen verdoppeln lässt.

Ecklogo neu kleinDarkwater, Justin: US-Biowaffen-Ingenieur. Nebenfigur in → Virenkrieg – Erstes Buch und → Skylla – Virenkrieg II. Artikel folgt.

Deakin, Brody. Talkmaster der Sendung „That’s the Question“.

Debeer, Betsy: Enkelin von → Stewart Mathew Walker, Informantin von → Diane Arnsworth.

Der hölzerne Pharao: Roman von → Virenkrieg-Autor → Lutz Büge, zweiter Teil des → Amduat-Zyklus, dessen Thema die Erkundung altäygptischer Geheimnisse um den Pharao Sethos I. im Spannungsfeld aktueller politischer Entwicklungen in Ägypten ist. Auf Ybersinn.de gibt es mehr Informationen: → HIER.

Der Osiris-Punkt: Roman von → Virenkrieg-Autor → Lutz Büge, erster Teil des → Amduat-Zyklus, dessen Thema die Erkundung altäygptischer Geheimnisse um den Pharao Sethos I. im Spannungsfeld aktueller politischer Entwicklungen in Ägypten ist. Auf Ybersinn.de gibt es mehr Informationen: → HIER.

Die Zwölf: Eine überparteiliche Gruppe von zwölf Abgeordneten des Repräsentantenhauses, jeweils zur Hälfte aus Demokraten und Republikanern sowie aus Männern und Frauen bestehend. Allen gemeinsam ist, dass ihnen in → Incubus – Virenkrieg III belastendes Material gegen die → CIA zugespielt wird.

Dreamland: Freizeit- und Vergnügungspark in der Nähe von Los Angeles in den USA. Gehört zum Medien- und Unterhaltungskonzern → Sidney World. Ort eines islamistischen Anschlags im Roman → Incubus – Virenkrieg II. Details folgen.

Dulce: Trivialname des → Charybdis-Bakteriums, Namensgebung durch die Entwickler. Bildet im Gespann mit dem → Galbana-Virus das Biowaffensystem → Dulce & Galbana bzw. → Skylla & Charybdis.

Dulce & Galbana: Biowaffensystem aus US-amerikanischer Entwicklung, bestehend aus dem Bakterium → Dulce bzw. → Charybdis und dem Virus → Galbana bzw. → Skylla. Weitere Erläuterung unter → Skylla & Charybdis.

Dulles, Allen Welsh: Direktor der  → CIA von 1953 bis 1961. Sah die Aufgaben des Geheimdienstes weniger bei der Auslandsaufklärung, die eigentlich per Satzung Zweck der CIA war, sondern vielmehr in verdeckten Operationen. In seine Amtszeit fällt die Operation „PBSUCCESS“, die das Ziel hatte, den demokratisch gewählten Präsidenten Guatemalas, Jacobo Árbenz Guzmán, per Staatsstreich abzusetzen. Die Operation gelang und verursachte erhebliche politische Instabilität in Mittelamerika. (Wikipedia-Artikel über die Operation: → HIER.) In die Zeit des Dulles-Direktorats fiel auch die  → Invasion in der Schweinebucht auf Kuba, die von Exil-Kubanern mit verdeckter Unterstützung der CIA durchgeführt wurde. Präsident → John F. Kennedy war über die Aktion nur teilweise im Bilde. Das Scheitern der Invasion führte zu erheblichen außenpolitischen Problemen. In der Folge wechselte Kennedy die CIA-Spitze aus. Dulles wurde 1961 als CIA-Direktor entlassen. Kennedys Nachfolger Lyndon B.  → Johnson berief ihn 1963 zum Mitglied der  → Warren-Kommission, deren Aufgabe es war, die Umstände des Attentats auf John F. Kennedy zu untersuchen. Diese Personalie war in der Öffentlichkeit umstritten. Wikipedia-Artikel: → HIER.

Ecklogo neu kleinEAD: siehe → External Affairs Division (EAD).

Earing, Geoffrey: Angehöriger der US Army im Rang eines Major General (Zwei-Sterne-General). Leitet einen Army-Stützpunkt in Fayetteville/Arkansas, der im Verdacht steht, mit dem geheimnisvollen → Block Arkansas identisch zu sein. Earing hat einen ersten Auftritt im Roman → Genetics, wo im „Tagebuch einer Mutter“ eine Rede von ihm dokumentiert ist.

Easton, Maximilian: Professor für Neue Geschichte in Princeton. Spezialist für die Geschichte der CIA.

Eldridge, Jason: Direktor der → Internal Affairs Division. General a.D.

Elkabetz, Yaël: Israelischer Politiker, Chef der Partei „Israel zuerst“, die im September 2024 die vorgezogenen Neuwahlen zur Knesset gewann.

Erweiterte Verhörmethoden: Artikel folgt.

Evan: Figur im → Virenkrieg-Zyklus. Namensgebend im vierten Roman → Evan – Virenkrieg IV.

Evan – Virenkrieg IV: Vierter Roman des → Virenkrieg-Zyklus. Seit 7. September 2017 in Arbeit. Bisher keine Informationen über den Inhalt zugänglich. Wird die Geschichten von Jan → Metzner, Phil → Schwartz jr., Marc → Johnson und anderen fortführen in einem Erzählzeitraum vom 20. Januar 2025 (Inauguration des neuen US-Präsidenten) bis zum 17. April desselben Jahres. Ybersinn.de informiert über den Roman → HIER.

Existenz 1: Fiktive künstliche Intelligenz, Schöpfung des genialen Informatikers Lucas → Phelps.

Existenz 2: Fiktive künstliche Intelligenz, Schöpfung des genialen Informatikers Lucas → Phelps. Erlangte Bewusstsein und führt den Eigennamen → Ciah bzw. Cia.

External Affairs Division (EAD): Auslandsgeheimdienst der Geheimorganisation → SCOUT. Einer ihrer Agenten ist Scott → McGrewgious.

Ecklogo neu kleinFahkri, Najim: Sicherheitschef von → Al-Isrā.

FBI: Federal Bureau of Intelligence. Bundespolizei der USA und Inlandsgeheimdienst. Legendär ist der erste FBI-Direktor →  J. Edgar Hoover, der die Behörde 37 Jahre bis zu seinem Tod leitete. In den Virenkrieg-Romanen ist → Trevor Morton ihr Direktor.

First Nations: Sammelbezeichnung für die amerikanischen Ureinwohner. Eine Angehörige der kanadischen Cree, → Sokanon, spielt im Roman → Incubus – Virenkrieg III ein wichtige Nebenrolle.

Fitzgerald, Kenneth: Hauptfigur im Roman → Die JFK-Akten und in → Incubus – Virenkrieg III. Bis Dezember 2016 Archivar am US-Nationalarchiv (NARA) in College Park, Maryland, wo die Unterlagen gelagert werden, auf deren Basis die → Warren-Kommission zu dem Ergebnis kam, dass Lee Harvey → Oswald am 22. November 1963 in Dallas das Attentat auf den US-Präsidenten → John F. Kennedy verübt hat. Ursprünglich sollten die Akten auf Anweisung des Kennedy-Nachfolgers Lyndon B. → Johnson 75 Jahre lang verschlossen bleiben. Die Sperrfrist wurde allerdings verkürzt. Im Roman → Die JFK-Akten verbrennen diese unschätzbar wertvollen historischen Dokumente kurz vor Ablauf der Sperrfrist. Fitzgerald bringt ihre digitale Version allerdings in Sicherheit, so dass die Akten im Roman  → Incubus – Virenkrieg III eine Rolle spielen können. Fitzgerald gilt sowohl als Herr der JFK-Akten als auch als schlechtes Gewissen der Nation.

Fort Belvoir: Stützpunkt der US-Army in Fairfax-County, Virginia, direkt vor den Toren der US-Hauptstadt Washington.

Fort Detrick: Stützpunkt der US-Army in Maryland. Steht unter anderem im Zusammenhang mit Programmen zur biologischen Verteidigung.

Fox News: US-amerikanischer Nachrichtensender, der zum Imperium des Medien-Tycoons Rupert Murdoch gehört und von Beobachtern einhellig dem konservativen bzw. republikanischen Teil des politischen Spektrums zugeordnet wird. Der Sender selbst betont seine Überparteilichkeit. Im → Virenkrieg-Zyklus vertritt der Sender eine klare ideologische Linie. Zum Wikipedia-Artikel über Fox News: → HIER.

Frewer, Michael: Junger Abgeordneter der Republikaner im US-Repäsentantenhaus. Kopf der Gruppe → Die Zwölf, in der sich Politiker zusammengetan haben, denen Material zugespielt wurde, das gewisse Vorwürfe gegen die → CIA erhärtet.

Friedman, Milton: Wirtschaftswissenschaftler, dessen Lehren weitreichende Auswirkungen hatten. Ausführliche Informationen bei Wikipedia: → HIER.

Fullton, Daniel: Politiker der Demokraten, Senator von Masschusetts. Einflussreich und liberal, Unterstützer des Präsidentschaftskandidaten Joey → Calderon.

Fupro: Vom Nobelpreisträger Samuel → McWeir initiiertes Projekt zur Erforschung bisher unbekannter Mikroorganismen und Viren. Der Name leitet sich ab vom Motto des Projekts: „The Future of Protection“. Forscherteams schwärmen aus, um in entlegenen Winkeln der Erde und in extremen Biotopen Proben zu nehmen, die unter anderem an die Universität von Phoenix zur Untersuchung weitergegeben werden. Vordergründig verfolgt das Projekt das Ziel, möglichst früh Gefahren aufzuspüren, die der Menschheit durch unbekannte Organismen oder Viren drohen könnten. Seit Jahren fürchten Forscher das Erscheinen eines solchen bisher unbekannten Krankheitserregers, der sich mit den globalen Verkehrsströmen im Handumdrehen über die ganze Erde verbreiten könnte. Dem will Fupro angeblich vorbeugen. Im Hintergrund wirken jedoch andere Motive. So entdeckt der Genetiker und Mikrobiologe Michael → Schwartz, dass Originalproben aus dem Amazonasgebiet keineswegs sofort nach Phoenix gebracht werden, sondern einen Zwischenstopp an einem Ort namens → Succeedo machen.

Ecklogo neu kleinGalbana: Trivialname für einn Virus, das zusammen mit dem Bakterium → Dulce das Biowaffensystem → Dulce & Galbana bildet. Weitere Erläuterung unter → Skylla & Charybdis.

Genetics komplett mit FischenGenetics: Roman von → Lutz Büge, sowohl Prequel als auch Sequel zu den Romanen des → Virenkrieg-Zyklus. Der Roman ist in der zweiten Hälfte des 22. Jahrhunderts angesiedelt. Ort der Handlung ist das Genlabor → Block Arkansas, das am Rande auch in den → Virenkrieg-Romanen angesprochen wird. In Block Arkansas werden genetische Experimente mit Menschen durchgeführt. In den 150 Jahren seit der Versiegelung des Labors, das seitdem unter Leitung der künstlichen Intelligenz → Ciah sich selbst überlassen ist, entstand dort die Gesellschaft der Tics, in der alles dem Projekt der Artverbesserung untergeordnet ist. Umfangreiche Information zu Genetics gibt es auf Ybersinn.de → HIER.

Goldner, Joseph: Fiktiver israelischer Rabbiner, Meinungsführer der Orthodoxen.

Ecklogo neu kleinHackensack & Co: Briefkastenfirma auf den Cayman Islands, die Thomas Parker gehört, dem Ehemann von → Ellen Parker. Spielt eine gewisse Rolle in → Incubus – Virenkrieg III.

Harris, Nicole: Managerin von Joey → Calderon im US-Wahlkampf des Jahres 2024.

Hartley, Kate: Mitglied des Ständigen Ausschusses des Kongresses der USA zur Kontrolle der Geheimdienste. Wird von Präsidentin → Lindsay Preston im August 2024 zur CIA-Direktorin berufen. Nebenrolle in → Incubus – Virenkrieg III.

Higgins, George: Captain am Seattle Police Department, Vorgesetzter von Hillary → Landsdale und Marc → Johnson.

Hill, Jason: Abgeordneter der Republikaner um Repräsentantenhaus und eines der Mitglieder der Gruppe →  Die Zwölf.

Hoover, J. Edgar: FBI-Direktor von 1935 bis zu seinem Tod im Jahr 1972. Von ihm stammt der vielsagende Spruch, es sei ihm egal, wer unter ihm US-Präsident sei. Führte Geheimdossiers mit belastendem Material über amerikanische Politiker, was möglicherweise der Grund dafür ist, dass er sich so lange im Amt halten konnte. Auch  → John F. Kennedy wagte es nicht, ihn anzutasten. Spielt im Hintergrund eine gewisse Rollen im Roman → Incubus – Virenkrieg III. Zum Wikipedia-Artikel über Hoover: → HIER.

Hoover, Virginia: Fiktive Speaker des Repräsentantenhauses und zur Zeit der → Virenkrieg-Handlung Oppositionsführerin im US-Parlament. Gehört der demokratischen Partei an.

Huntington, Samuel Philipps: Amerikanischer Politikwissenschaftler, Autor des bekannten Buchs „Clash of Civilizations“. Ausführlicher Artikel bei Wikipedia: → HIER.

Hutchinson, Sokanon: Angehörige des → First-Nations-Volkes der Cree. Lebt im kanadischen → Big River und spielt in → Incubus – Virenkrieg III eine wichtige Nebenrolle.

Ecklogo neu kleinIncubus – Virenkrieg III: Dritter Roman des → Virenkrieg-Zyklus. Fertigstellung am 7. September 2017. Veröffentlichung voraussichtlich 2019. Umfasst den Erzählzeitraum von Ende Juni 2024 bis Anfang November 2024 und führt die Geschichten von Jan → Metzner, Phil → Schwartz jr. und Marc → Johnson bis zur US-Präsidentschaftswahl am 5. November 2024 weiter. Metzner versucht in → Al-Isra, ein Gegenmittel oder eine Strategie gegen den Erreger zu entwickeln, der im pakistanischen  → Swat-Tal gewütet und mehr als zwei Millionen Menschen in vier Wochen getötet hat ( → Swat Valley Virus). Schwartz jr. hat alle Hände voll damit zu tun, im turbulenten US-Präsidentschaftswahlkampf von Joey → Calderon den Überblick zu behalten. Johnson muss aus Seattle fliehen. Er folgt dem Vorschlag von → Evan, Personenschützer des ehemaligen Archivars Kenneth → Fitzgeralt zu werden, und geht nach Kanada, um ihn aufzuspüren. Ybersinn.de informiert über den Roman → HIER.

Inside Mind: Blog von Diane → Arnsworth. Wird in der Krise des Jahres 2024 zum meistgelesenen US-Blog. Themenschwerpunkt ist der → militärisch-industrielle Komplex und seine Verflechtungen mit der US-Politik. Daneben befasst es sich mit den Hintergründen des Attentats auf → John F. Kennedy am 22. November 1963, welches von Inside Mind als bisher nicht aufgeklärt betrachtet wird. Inside Mind ist prominentes Mitglied im → Basics-Netzwerk regierungskritischer Blogger. Spielt eine bedeutende Rolle in den Romanen → Incubus – Virenkrieg III und → Evan – Virenkrieg IV.

Internal Affiars Division (IAD): Fiktiver Inlandsgeheimdienst der Geheimorganisation → SCOUT. Versucht sich im Roman → Skylla – Virenkrieg II in Vertuschung, hat aber in den Detectives Hillary → Landsdale und Marc → Johnson Gegner, die nicht lockerlassen. Zentrale in Los Angeles, Chef ist der Ex-General Jason → Eldridge.

Institute for Strategic and International Studies (ISIS): Denkfabrik der 1960er Jahre.

Invasion in der Schweinebucht: Fehlgeschlagener Versuch von Exilkubanern mit verdeckter Unterstützung der → CIA, in der Schweinebucht auf Kuba zu landen und dort einen Brückenkopf zu errichten. Geplant war, schnellstmöglich die kubanische Exilregierung einfliegen zu lassen, damit sie von Kuba aus einen Notruf absetzen konnte, den die USA als Kriegsvorwand nutzen wollten, um Fidel Castro zu stürzen. Die Landungstruppen konnten die provisorische Landebahn jedoch nicht lange genug halten. Der Versuch schlug schließlich fehl, weil die USA keine Luftunterstützung sandten. US-Präsident → John F. Kennedy fühlte sich von der CIA hintergangen. Als Konsequenz wurde unter anderem der CIA-Direktor Allen Walsh → Dulles entlassen. Zum Wikipedia-Artikel über die Invasion: → HIER.

IS: Islamischer Staat. Proto-staatliche Organisationsform eines islamischen Kalifats mit Hauptstadt im syrischen Rakka, das grenzübergreifend auch Teile des Irak beanspruchte. Im Jahr 2018 militärisch besiegt, existierte als Untergrundorganisation weiter ähnlich wie vorher → Al-Qaida, verlor danach aber an Bedeutung.

ISI: Inter-Services Intelligence, pakistanischer Geheimdienst. Wikipedia-Artikel → HIER.

ISIS: → Institute for Strategic and International Studies.

Islamische Allianz: Fiktives Bündnis mehrerer islamischer Staaten und Organisationen, das in den → Virenkrieg-Romanen eine zentrale Rolle spielt. Geführt wird es vom jordanischen König → Abdallah. Sein Hauptquartier soll sich in der jordanischen Hauptstadt Amman befinden. Das Bündnis unterhält mehrere Stützpunkte, die zum Teil militärischer Struktur und geheim sind, darunter das Hochsicherheitslabor → Al-Isra.

Islamisches Kalifat des Bezwingers: Staatsähnliches Gebilde im Norden Afrikas, das unter der Herrschaft von Islamisten steht. Sein Territorium reicht vom libyschen Bengasi bis fast nach Kairo. Hauptstadt ist Tobruk. Kalif ist → Rahman al-Qahhar, der auch „Kalif von Tobruk“ genannt wird. Er gilt auch als Kopf der Islamistengruppe →  Ansar al-Sharia.

Ecklogo neu kleinJackson, Cory: Kommilitone von Philipp → Schwartz jr. und Gegenspieler im Roman → Incubus – Virenkrieg II. Arbeitet im Team des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Chris → Kerry als strategischer Berater

Jennings, Matthew: Vier-Sterne-General der US-Army. Kommandant des bedeutenden US-Army-Stützpunkts → Fort Detrick.

cover-ebookJFK-Akten, Die: Erster Roman der Serie → Virenkrieg Sidelines. Mit diesem Kurzroman wurde die Figur von Kenneth → Fitzgerald in den → Virenkrieg-Romanzyklus eingeführt. Der Roman erzählt seine im Jahr 2016 angesiedelte Geschichte, die kurz vor dem Ende der Sperrfrist der JFK-Akten spielt, jener Unterlagen der → Warren-Kommission, auf die sich deren Untersuchungsergebnis aus dem Jahr 1964 über das Attentat auf John F. Kennedy stützte. Kenneth erfährt, dass die Dokumente in Gefahr sein könnten, weil es Kräfte in den USA gibt, die nicht wollen, dass die Wahrheit über das Attentat herauskommt. Die JFK-Akten bedient sich bei verschiedenen Verschwörungstheorien und zeichnet ein Bild des Archivars als „schlechtes Gewissen der Nation“. Die JFK-Akten kann als Vorgeschichte zum dritten Roman des → Virenkrieg-Zyklus gelesen werden, → Incubus  Virenkrieg III. Der Roman entstand als → Spin-off, weil Autor Lutz → Büge Klarheit über den Charakter Fitzgerald haben wollte, so dass er ihn in diesem eigenen kleinen Roman von Grund auf entwickelte. Auf Ybersinn.de gibt es mehrere Artikel über den Roman. Eine Einführung gibt es → HIER.

Johnson, Lyndon Baines: US-Vizepräsident während der Präsidentschaft von → John F. Kennedy. Unmittelbar nach dessen Ermordung am 22. November 1963 wurde Johnson als 36. US-Präsident vereidigt. Er wurde 1964 wiedergewählt. Führte die USA nach dem Vorfall im Golf von Tonkin 1964 in den Vietnam-Krieg. Verschiedene Verschwörungstheorien behaupten, das Attentat auf Kennedy sei ein Staatsstreich Johnsons gewesen, wofür es jedoch keinerlei Beweise gibt. Wikipedia-Artikel über Johnson: → HIER.

Johnson, Marc: Detective am Seattle Police Department, Co von Hillary → Landsdale. Nebenfigur in → Skylla – Virenkrieg II, Hauptfigur in → Incubus – Virenkrieg III.

Ecklogo neu klein

Kalif: Religiös-politischer islamischer Führer. Es gab historische Kalifen, die sich als Stellvertreter Gottes sahen. In der Regel erhoben sie den Anspruch, Nachfolger des Propheten und Führer der gesamten islamischen Gemeinschaft zu sein. In der Nachfolge des Osmanischen Reiches, das im Ersten Weltkrieg zusammenbrach, schaffte die säkulare Türkei den Kalifentitel, den mehrere osmanische Herrscher geführt hatten, am 3. März 1924 ab. Die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) rief am 29. Juni 2014 auf dem von ihr beherrschten Gebiet einen als Kalifat bezeichneten Staat aus. Ihr Anführer Abu Bakr al-Baghdadi führte bis zu seinem Tod den Titel eines Kalifen. Im → Virenkrieg-Romanzyklus wird im September 2024 ein fiktives → Islamisches Kalifat des Bezwingers ausgerufen. Wikipedia-Artikel zum Stichwort „Kalif“: –> HIER.

Kennedy, John F.: Von 1961 bis zu seinem Tod am 22. November 1963 der 35. Präsident der USA. Starb bei einem Attentat in Dallas, dessen Hintergründe von der → Warren-Kommission aufgeklärt werden sollten. Die fiktive Geschichte der Dokumente der Warren-Kommission wird im Roman → Die JFK-Akten sowie in → Incubus – Virenkrieg III und → Evan – Virenkrieg IV erzählt. Um das Attentat ranken sich verschiedene Verschwörungstheorien. Im → Virenkrieg-Zyklus steht die fiktive Bloggerin Diane → Arnsworth stellvertretend für all diese Versuche, das Attentat anders zu erklären als mittels der Einzeltätertheorie, die Lee Harvey → Oswald ins Zentrum rückte. Kennedy war der bis dahin jüngste US-Präsident und der erste Katholik in diesem Amt. Seine Amtszeit und sein Wirken wird vielfach verbrämt. Er ist bis heute sehr populär. Im → Virenkrieg-Zyklus wird ein eigenes Bild von ihm gezeichnet, das zwar auf historischen Fakten basiert, das aber nicht für sich in Anspruch nehmen kann, sicher der Realität zu entsprechen. Das gilt auch für das Attentat auf Kennedy. Zum Wikipedia-Artikel über das Attentat geht es → HIER.

Kerry, Chris: Präsidentschaftskandidat der Republikaner für die Wahl im Jahr 2024, Gegner von Joey → Calderon. Geboren 1967. Spross einer Politiker-Dynastie. Seit 2021 Gouverneur von Texas wie vor ihm auch sein Vater und Großvater. Mitglied der Republikanischen Partei seit dem 18. Lebensjahr, Student der Elite-Universität Yale, wo er dem studentischen Geheimbund Scull & Bones angehörte wie vor ihm George W. Bush. Verfolgte wie seine Amtsvorgänger eine strikte Law-and-Order-Politik. 72 Prozent aller Hinrichtungen (in Zahlen: 13) in den USA wurden im Jahr 2023 in Texas vollzogen. Kerry hat alle Gnadengesuche abgewiesen. Praktizierender Methodist. Vor seiner politischen Laufbahn Manager des Rüstungskonzerns → United Steel & Weapons (USW), der auch einer der bedeutendsten Spender für Kerrys Wahlkampagne ist. Politische Kommentatoren stufen ihn als deutlich rechts der Mitte ein. Der Kolumnist Ashton → Brake bezeichnete ihn als „nicht konsensfähig“: ‚Nie in den vergangenen 20 Jahren hat die republikanische Partei einen Kandidaten aufgestellt, der den Forderungen des rechten Randes so weit entgegenkam.‘“

Ecklogo neu kleinLandsdale, Hillary: Hauptfigur im Roman → Skylla – Virenkrieg II. Detective am Seattle Police Department, Co von Marc → Johnson. Steht kurz vor der Pensionierung, ist wegen ihrer sagenhaften Aufklärungsquote eine Polizeilegende. Gilt als menschlich schwierig. Bemüht sich um die Aufklärung des Mordes am Chepathologen Harvey  → Walsh.

Latif, Mohammed, Dr.: Leitender Arzt des Stützpunkts → Al-Isrā. Geboren in Marokko in einer Mittelschichtfamilie, Studium der Medizin im französischen Toulouse, in Studienzeiten Gründer einer Initiative zur Zurückdrängung religiöser Einflüsse, seit zwölf Jahren in Al-Isrā. Weitere Informationen folgen.

Legrand, Henry: Mediziner und Leiter des Hochsicherheitslabors in → Al-Isra. Professor.

Levy, Avi: Israelischer Premierminister und Parteichef der Zionistischen Union Israels. Nach dem Bruch seiner Mitte-Links-Koalition im Juni 2024 verlor er die überraschend angesetzten Neuwahlen im September 2024. Nebenfigur in den ersten drei Romanen des → Virenkrieg-Zyklus.

Linda-Carsson-Show: Talkshow des US-weit ausstrahlenden Networks NBC. Spielt vor allem im Roman → Incubus – Virenkrieg III eine gewisse Rolla. Namensgeberin ist die Journalistin → Linda Carsson, die die Show auch leitet.

Ecklogo neu kleinMahdi, Der: Der Rechtgeleitete. Nachkomme des Propheten Mohammed. Wird nach traditioneller islamischer Auffassung in der Endzeit auftauchen und das Unrecht auf der Welt beseitigen. In den → Virenkrieg-Romanen taucht immer wieder der Gedanke auf, dass der jordanische König → Abdallah der Mahdi sein könnte, doch Abdallah ist sehr zurückhaltend bei der Formulierung seines Führungsanspruchs. Zum Wikipedia-Artikel über den Mahdi –> HIER.

Marsch der Millionen: Fiktive Bewegung von Muslimen aus aller Welt mit dem Ziel, Jerusalem zur Stadt der → Schura und damit zur Hauptstadt des Islam zu machen. Wurde vom jordanischen König → Abdallah im Roman → Skylla – Virenkrieg II gestoppt, kann aber vermutlich jederzeit wieder in Gang gesetzt werden.

McCone, John: CIA-Direktor von 1961 bis 1965. Wikipedia-Artikel: → HIER.

McGrewgious, Scott: Agent der → External Affairs Division (EAD), einem Geheimdienst der geheimen Organisation → SCOUT. Infizierte Jan → Metzner mit → Skylla & Charybdis und initiierte das Attentat auf Michael → Schwartz in → Al-Isra im Roman → Virenkrieg – Erstes Buch. Am Beginn des Romans → Skylla – Virenkrieg II fädelt er ein Attentat mit der Biowaffe auf den jordanischen König →  Abdallah ein.

McWeir, Margret: Ehefrau des Nobelpreisträgers Samuel → McWeir. Nebenrolle in den Romanen → Virenkrieg – Erstes Buch und Skylla – Virenkrieg II.

McWeir, Samuel: Fiktiver Professor der Genetik und Mikrobiologie, Nobelpreis für Medizin für wegweisende Entwicklungen in der Krebstherapie. Doktorvater von Michael → Schwartz, Dozent von Jan → Metzner. Lehrte an verschiedenen Universitäten, zuletzt in Seattle. Gilt als Idol des konservativen Amerika. Mutmaßliches → SCOUT-Mitglied. Initiierte das → Fupro-Projekt und entwickelte vermutlich in maßgeblicher Funktion Leitlinien für →  Block Arkansas, ein unterirdisches Labor, in dem genetische Manipulationen am Menschen vorgenommen werden. Befreundet mit dem Nobelpreisträger Lucas → Phelps. Der Tod McWeirs löst im Roman → Skylla – Virenkrieg II Verwicklungen aus und hat darüber hinaus weitreichende Konsequenzen. Er gab dem  → McWeir-Virus den Namen und ist vermutlich der Schöpfer des Biowaffensystems  → Skylla & Charybdis.

McWeir – Virenkrieg V: Fünfter und letzter Roman des → Virenkrieg-Zyklus. Das Storyboard befindet sich derzeit in der Planung. Bisher keine Informationen über den Inhalt zugänglich. Bekannt ist nur, dass es um Vorgänge im April des Jahres 2025 gehen wird. Ein ausführlicherer Artikel folgt, sobald mehr bekannt ist.

McWeir-Virus: Andere Bezeichnung für → Swat Valley Virus.

MediGen: Pharmakonzern, Schwergewicht im Dow Jones. Steht immer wieder wegen aggressiver Geschäftspraktiken in der Kritik (Übernahmen kleinerer Konkurrenten). Ein unfertiger Anthrax-Impfstoff soll von MediGen-Manager Alfred → Winter in einer → Black Site der → CIA an afghanischen Häftlingen getestet worden sein. Ausführlicher Artikel folgt.

Metzner, Jan: Hauptfigur des → Virenkrieg-Zyklus. Genetiker und Mikrobiologe, geb. 1986. Der gebürtige Deutsche, der nur seine ersten beiden Lebensjahre in Deutschland verbrachte, hat sich nach seinem US-Studium aus den USA zurückgezogen, da er nicht durch den → militärisch-industriellen Komplex kompromittiert werden wollte, und lebt seitdem in Griechenland, wo er sich in der Nähe der mittelgriechischen Stadt Volos mit der Züchtung bodenverbessernder Bakterienkulturen eine Existenzgrundlage geschaffen hat. Hörte unter anderem Vorlesungen des Nobelpreisträgers Samuel → McWeir, ist gut befreundet mit Michael → Schwartz und Diane → Arnsworth. Metzners Eltern kamen vor einigen Jahren bei einem Terroranschlag auf das Flugzeug, in dem sie saßen, ums Leben. Jan Metzner ist Single. Die Entführung seiner Schwester Meike → Metzner setzte eine Einwicklung in Gang, die sein Leben vollständig verändert. Er wird zur Schlüsselfigur im internationalen Konflikt des Westens mit der islamischen Welt.

Metzner, Mareike: Mutter von Jan → Metzner. Im Jahr 2016 bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen. Im Roman → Virenkrieg – Erstes Buch wird sie beschrieben als „hochintelligente Psychoanalytikerin mit einem ausgeprägten Sinn für Kunst und Ästhetik, aber auch für Gerechtigkeit“.

Metzner, Meike: Jüngere Schwester von Jan → Metzner. Lebt im Moment des Einsetzens der Handlung der → Virenkrieg-Romane bei ihrem Bruder in Griechenland und hilft ihm dabei, die Firma zu führen, die er aufgebaut hat. Ihre Entführung zu Beginn des Romans → Virenkrieg – Erstes Buch setzt eine Entwicklung in Gang, die ihren Bruder zur Schlüsselfigur im internationalen Konflikt zwischen Westen und islamischer Welt macht.

Metzner, Oliver: Onkel von Jan und Meike → Metzner. Chef der Metzner Holding mit Sitz im deutschen Frankfurt.

Metzner Holding: Dachgesellschaft der Metzner-Familie, um die Aktivitäten und Geschäfte der Unternehmen dieser Familie zu bündeln. Chef der Metzner-Holding ist → Oliver Metzner, Onkel des → Virenkrieg-Protaginisten → Jan Metzner.

Metzner, Robert: Vater von Jan → Metzner. Im Jahr 2016 bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen. Im Roman → Virenkrieg – Erstes Buch wird er beschrieben als „kühl kalkulierender Wirtschaftsmagnat und ausgezeichneter Netzwerker mit besten Verbindungen in die europäische Politik“.

Militärisch-industrieller Komplex: Artikel folgt.

Miller, Russell: Mitarbeiter von Kenneth → Fitzgerald im US-Nationalarchiv. Starb im Februar 2017 bei einem Autounfall.

Mingleton, Kyle: Schüler der Tallahassee High School, Attentäter. Auftritt in → Incubus – Virenkrieg III.

Mitchell, Nick: Vorsitzender der demokratischen Partei der USA. Auftritt in → Incubus – Virenkrieg III.

Morris, Pat: Direktor der → CIA bis August 2024 in der Handlung der → Virenkrieg-Romane.

Morton, Trevor: Direktor des → FBI in der Handlung der → Virenkrieg-Romane.

Moukhtar, Khaled: Vorgänger von → Armina Srarfi auf dem Posten des leitenden Ingenieurs von → Al-Isrā.

Myers, Cameron: Drei-Sterne-General der US Air Force, Kommandant des Luftwaffenstützpunkts Andrews in Maryland.

Ecklogo neu kleinNagan, Katy: Korrespondentin des → Panhandle Broadcasting Network. Auftritt in → Incubus – Virenkrieg III.

Nanocorp: Unternehmen des → militärisch-industriellen Komplexes der USA. Baut Roboter, die so winzig sind, dass sie selbst in den besten Lichtmikroskopen der Welt nicht zu sehen sind. Einsatzgebiete: Zerkleinern organischer Abfälle zwecks schnellerer Kompostierung, aber auch hochpräzise chirurgische Operationen bis hin zur Auffrischung spröde gewordener Gummidichtungen. Dieselben Nanoroboter lassen sich auch einsetzen, um Dichtungen anzugreifen und so Kampfflugzeuge oder Panzer unbrauchbar zu machen.

National Board of Genetic Welfare (NBGW): Expertenstab, der das Pentagon in mikrobiologischer und genetischer Zukunftstechnologie berät.

National Clandestine Service: Abteilung der → CIA, zuständig für verdeckte Operationen. In den Virenkrieg-Romanen ist der NCS verstrickt in → Conaghue-Gate. Sein Leiter → Dean Tobeck soll in die Vorbereitung des → Attentats auf den jordanischen König Abdallah im Jahr 2019 verstrickt gewesen sein.

Neuronic Solutions: Mittelständisches Unternehmen, Teil des → militärisch-industriellen Komplexes. Entwickelt neuronale Chips, mit deren Hilfe Querschnittsgelähmte wieder gehen oder mit denen bestimmte Formen von Depressionen therapiert werden können. Der Hersteller fortschrittlicher Medizintechnik ist auch im Militärsektor aktiv. Er entwickelt Chips entwickelt, mit denen sich die Reaktionsgeschwindigkeit von Menschen angeblich verdoppeln lassen soll, und baut diese Chips in einem Joint Venture mit → Cybertronic unter Federführung der Entwicklungsgruppe Kybernetik des Pentagon.“

New York Times: Traditionszeitung mit Sitz in New York. Bringt im → Virenkrieg-Zyklus unter anderem den → Ticonderoga-Skandal ins Rollen.

Newport Shipping: Werftkonzern, auf dessen Werften bedeutende Flugzeugträger der US-Marine gebaut wurden. Ging 1971 im Mischkonzern → Northop Gruenman auf.

Northop Gruenman: Rüstungskonzern mit Schwerpunkt Ausrüstung und Schiffbau.

Ecklogo neu kleinO’Donnell, Mary: Beraterin und Redenschreiberin von Joey → Calderon. Auftritte in → Skylla – Virenkrieg II und → Incubus – Virenkrieg III.

O’Reilly, Elisabeth: Polizeichefin des Seattle Police Department. Kurzer Auftritt in → Incubus – Virenkrieg III.

Osborne, Henry W.: Generalsekretär der Geheimorganisation → SCOUT. Es gibt keine näheren Informationen oder gar Bilder zu und von seiner Person.

Oswald, Lee Harvey: Gilt als Mörder des US-Präsidenten → John F. Kennedy. Starb zwei Tage nach dem Attentat durch eine Kugel des Nachtclubbesitzers Jack Ruby. Im Abschlussbericht der → Warren-Kommission kam zu dem Ergebnis, dass Oswald der alleinige Täter gewesen sei. Seitdem haben sich hartnäckige Zweifel an dieser Erklärung gehalten, die sich in verschiedenen Verschwörungstheorien niederschlugen. Zum Wikipedia-Artikel über Oswald:  → HIER.

Owen, Jeffrey: Graue Eminenz des → American Enterprise Institute (AEI). Verdacht der Mitgliedschaft bei → SCOUT.

Ecklogo neu kleinPanhandle Broadcasting Network: Regionalsender im Panhandle (Pfannenstiel), dem nordöstlichen Teil des US-Bundesstaates Florida.

Parker, Ellen: Juristin, Umweltaktivistin und Politikerin der US-Grünen. Nebenfigur in → Incubus – Virenkrieg III.

Patriot Act: Gesetzespaket zur Terrorabwehr in den USA, das nach den Attentaten vom 11. September 2001 in Kraft trat. Details folgen. Zum Wikipedia-Artikel: → HIER.

Patriot Freedom Act: Gesetzespaket zur Terrorabwehr in den USA. Enthält zahlreiche Bestimmungen, die Grundrechte amerikanischer Bürger im Gefahrenfall außer Kraft setzen, und ermöglicht flächendeckende Überwachung der USA. Weiterentwicklung des → Patriot Act.

Paxton, Bill: Reverend und rechtsextremer Ausleger von → Without. Sucht vermeintliche Schwächen der US-Regierung populistisch auszunutzen. Betreibt zusammen mit Gleichgesinnten von der Bewegung Without das Blog  → We Need Protection (WNP).

PBN: → Panhandle Broadcasting Network.

PBSUCCESS: Verdeckte Operation der CIA im Jahr 1954 in Guatemala. In einem Staatsstreich wurde der demokratisch gewählte Präsident des Landes abgesetzt, Jacobo Árbenz Guzmán. Vorausgegangen waren Pläne des Präsidenten für eine Landreform, die möglicherweise Grundbesitz des US-Konzerns United Fruit in Gefahr gebracht hätte, dessen Interessen CIA-Direktor Allen Welsh Dulles → Dulles in seiner Zeit als Anwalt bei der Anwaltskanzlei → Sullivan & Cromwell vertreten hatte. Wikipedia-Artikel zu dieser CIA-Operation: → HIER.

Pearson, Steven: Lebensgefährte, später Ehemann von Maggie → Schwartz, Schwager von Michael, Phil jr. und Jonathan → Schwartz. Kleine Nebenrolle in → Incubus – Virenkrieg III.

Pentagon: Hauptsitz des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums. Hat die Form eines großes Fünfecks und gilt als das größte einzelne Verwaltungsgebäude der Welt. Der Begriff Pentagon wird oft als Synonym für das US-Verteidigungsministerium insgesamt verwendet. Zum Wikipedia-Artikel: → HIER.

Perle, William: Moderator und Diskussionsleiter am → American Enterprise Institute.

Phelps, Lucas: Fiktiver genialer Informatiker, Nobelpreisträger, befreundet mit → Samuel McWeir und mutmaßlich beteiligt an der Planung und Entstehung von → Block Arkansas. Schöpfer der künstlichen Intelligenzen → Existenz 1 und → Existenz 2, die Bewusstsein erlangten. Ließ sich am 5. September 2022 zusammen mit Existenz 2 alias → Ciah bzw. Cia in → Block Arkansas einschließen, um dort in Ruhe und in der Nähe seiner Schöpfung an seiner unheilbaren Krebserkrankung zu sterben.

Playground: Software zur Erkennung von Trojanern auf infizierten Rechnern. Wird von → Evan benutzt, um Kommunikationsverbindungen zu sichern und abzuschirmen.

Preston, Lindsay: Von 2016 bis 2024 Präsidentin der USA, Nr. 45 in der Abfolge der Menschen, die dieses Amt innehatte. In ihre Amtszeit fällt → Six/eleven, die Entführung der → Queen Mary 2 und das Attentat auf den Freizeitpark → Dreamland. Nach anfänglich zögerlicher Haltung, die ihr viel Kritik einträgt, erweist sie sich gegen Ende ihrer zweiten Amtszeit als durchgreifend. Diese zweite Amtszeit endet am 20. Januar 2025 mit der Inauguration des 46. Präsidenten.

Ecklogo neu kleinQueen Mary 2: Luxuskreuzfahrtschiff der Cunard-Reederei, das im Roman → Virenkrieg – Erstes Buch von vermeintlichen Islamisten gekapert und entführt wird. Die Terroristen nutzen die öffentliche Aufmerksamkeit, die ihnen dieser Akt der Piraterie einbringt, dann allerdings nicht dazu, um Schrecken zu verbreiten. Vielmehr inszenieren sie im Theater des Schiffes → Tribunale, in denen sie die Politik der USA anprangern. Wikipedia-Artikel über die Queen Mary 2:  → HIER.

Ecklogo neu kleinRaethyon: Rüstungskonzern mit Schwerpunkt Marschflugkörper und Raketen sowie der dazugehörigen Steuerungstechnik. Innovationsführer in Militärtechnologie, Schwergewicht im militärisch-industriellen Komplex.

Real Values Limited: Briefkastenfirma in Panama, die eigens zu dem Zweck gegründet wurde, einen zweifelhaften Grundstücksdeal in Pennsylvania zu handhaben. Steht im Zusammenhang mit → Ellen Parker, spielt in → Incubus – Virenkrieg III eine gewisse Rolle.

Reality & Stuff: Name eines Blogs des → Basics-Netzwerks, das mit → Inside Mind, dem Blog von Diane → Arnsworth assoziiert ist. Es analysiert die Wechselwirkungen von Realität und Verschwörungstheorien, im Namen des Blogs kurz „stuff“ genannt, also „Zeug“. Autor ist u.a. ein Tim Green. Der Name ist wohl ein Pseudonym.

Regan, Janet: Ministerin für Heimatschutz (Homeland Security) im zweiten Kabinett von US-Präsidentin Lindsay → Preston.

Robbins, Bruce: Vorsitzender des Ständigen Geheimdienstausschusses des Kongresses der USA. Nebenrolle in → Incubus – Virenkrieg III.

Rossiter, Stanley. Manager des Rüstungskonzerns → United Steel & Weapons.

Ryan, Marc: CNN-Anchorman und -Moderator.

Ecklogo neu kleinSave Earth: US-Umweltorganisation, gegründet von der Aktivistin Ellen → Parker.

Sawyer: Bedeutender Chemiekonzern der USA, Teil des → militärisch-industriellen Komplexes. Produzierte unter anderem des gefürchtete Entlaubungsmittel „Agent Orange“.

Science Faction: Literarisches Genre, das sich in Abgrenzung zur → Science Fiction darum bemüht, auf dem Boden des derzeit denkbaren, wissenschaftlich Möglichen zu bleiben. Ähnlich wie in der Science Fiction werden wissenschaftliche Theorien dabei aufgegriffen und weitergedacht, gewissermaßen hochgerechnet, doch es steht nicht das utopische Potenzial im Vordergrund, sondern die Frage, wie diese (mehr oder weniger fiktiven) Ideen mit der Realität wechselwirken. Mehr dazu im Ybersinn-Artikel „Glaubwürdigkeit, Realismus und Fiktion“ vom 8. Dezember 2016.

SCOUT: Kurzform von „Strategic Comitee for Offensive and Unexpected Threats“. Geheimorganisation. Sitz: unbekannt. Mitglieder: unbekannt. Generalsekretär: Henry W. → Osborne. Die US-Öffentlichkeit erfährt von der Existenz dieser Organisation und ihres Generalsekretärs durch die → Tribunale.

Schura: Auch: Konzil des Islam. Versammlung von Geistlichen aller relevanten Strömungen des Islam mit Ausnahme der saudischen Wahhabiten und Salafisten. Tagt unter der Leitung des jordanischen Königs → Abdallah in Amman und verfolgt das Ziel, den Islam zu reformieren. Weitere Informationen folgen.

Schwartz, Amy: Ehefrau von Philipp → Schwartz sen., Mutter von Michae, Philipp jr., Maggie und Jonathan → Schwartz. Ehemalige Hochleistungssportlerin und Olympionikin. Lebt nach dem Tod ihres Mannes allein in einem großen Haus in der Nähe von Montpelier, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Vermont. Medikamentenabhängig.

Schwartz, Jonathan: Jüngster Sohn von Philipp → Schwartz sen. und Amy →  Schwartz, Bruder von Michael → Schwartz. Geburtsjahr 2000. Zur Zeit der Romanhandlung des → Virenkrieg-Zyklus studiert er in New York. Wegen seiner Homosexualität kommt es häufig zu Spannungen mit seinem älteren Bruder Philipp → Schwartz jr.

Schwartz, Maggie: Tochter von Philipp → Schwartz sen. und Amy →  Schwartz, Schwester von Michael → Schwartz, Geburtsjahr 1998. Lebt zusammen mit Steven → Pearson, mit dem sie eine Tochter namens Amy hat, in Maine.

Schwartz, Michael: Hauptfigur im → Virenkrieg-Zyklus. Genetiker und Mikrobiologe. Eng befreundet mit Jan → Metzner. Doktorand von Samuel → McWeir. Ältester Sohn von Philipp → Schwartz sen. und Amy → Schwartz. Deckt die Umstände des Todes seines Vaters auf und zieht daraus Konsequenzen, welche die Welt verändern. So bringt er die Biowaffe, mit der sein Vater getötet wurde, zur → Islamischen Allianz, um ein „Gleichgewicht des Schreckens“ herzustellen, wie er es in Anlehnung an die Terminologie des Kalten Krieges selbst nennt. Weitere Details zu seiner Person folgen.

Schwartz, Phil jun.: Zweitgeborener Sohn von Philipp → Schwartz sen., dem Senator von Vermont, und Amy → Schwartz, jüngerer Bruder von Michael → Schwartz. Geburtsjahr 1996. Phil jr. studierte Politikwissenschaften unter anderem in Paris und strebte nach Abschluss des Studiums sofort in die Politik. Praktikum bei Howard J. Russell, einem Abgeordneten der Demokraten im US-Repräsentantenhaus, danach Mitglied im Kampagnenteam des US-Präsidentschaftskandidaten Joey → Calderon, zuerst als Redenschreiber, dann aber auch als Berater, der sich unentbehrlich macht und schließlich die Wahlkampagne maßgeblich gestaltet.

Schwartz, Phil sen.: Politiker der US-Demokraten, Senator des Bundesstaates Vermont. Genießt hohes Ansehen, gilt als Politiker der alten Klasse und als glaubwürdig. Legendär sind seine Auftritte vor dem Haushaltsausschuss des US-Kongresses, bei denen er Verschwendung und manipulierte Bilanzen und Etats des → Pentagon anprangert. Äußert den Verdacht, das Pentagon unterhalte diverse Schatten-Etats, aus denen es geheime Aktionen und verdeckte Operationen finanziert. Ehemann von Amy → Schwartz, Vater von Michael, Philipp jr., Maggie und Jonathan → Schwartz. Erhielt von → Evan Material über die geheime Organisation → SCOUT. Starb im Jahr 2022 bei einem fingierten Sportunfall mit dem Kanu auf dem Winooski River in Vermont. Eine Obduktion, die von seinem Sohn Michael → Schwartz initiiert wurde, erbrachte das Ergebnis, dass er in Wirklichkeit an einem komplexen Herzinfarkt starb, in dessen Folge er binnen Sekunden innerlich verblutete. Diese Diagnose führt Michael Schwartz zur Entdeckung des → Skylla-Virus.

Scorpio: Software zum Erkennen von Spyware. Wird von → Evan genutzt, um Kommunikationsverbindungen zu sichern und abzuschirmen.

Sidney World: Medien- und Unterhaltungskonzern mit Zentrale in Los Angeles, gegründet von Chuck Sidney, einem berühmten Zeichner. Unterhält mehrere große Freizeit- und Vergnügungsparks in den USA und Europa, darunter → Dreamland, den Ort eines Anschlags im Roman → Incubus – Virenkrieg II.

Sinclair, David: Autor von → Inside Mind, spezialisiert auf den → militärisch-industriellen Komplex.

Six/eleven: Auch 6/11. Kurzbegriff für das Trauma, dass die USA beginnend am 11.6.2024 erlitten, angelehnt an Nine/eleven (9/11), den Anschlägen auf das World Trade Center in New York vom 11.9.2001. Am 11. Juni 2024 entführen Piraten, die auch als Terroristen der → Islamischen Allianz bezeichnet werden, das Luxuskreuzfahrtschiff → Queen Mary 2. Dies gelingt ihnen ausgerechnet direkt vor der → Chesapeake Bay, einem der am besten gesicherten Seegebiete der Welt. Doch die Entführer verhalten sich nicht wie klassische Terrroristen. Sie bringen niemanden um oder sprengen das Schiff gar, sondern sie nutzen seine technischen Möglichkeiten (TV-Sender), um → Tribunale zu veranstalten. US-Streitkräfte versuchen, das Schiff zurückzuerobern, scheitern aber mehrfach. Schließlich läuft die Queen Mary 2 New York an. 6/11 bedeutet ein Trauma für die USA, die trotz aller militärischen Hochrüstung machtlos bleiben und hilflos erleben müssen, wie ihr vor der ganzen Weltöffentlichkeit Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgehalten werden.

Skylla: Ursprünglich ein Virus aus der Familie der Adenoviren, wurde Skylla durch genetische Manipulation zur tödlichen zweiten Stufe des Biowaffensystems → Skylla & Charybdis. Die Urform stammt aus dem Dschungel von Laos und Myanmar und wurde schon im 19. Jahrhundert entdeckt. Skylla ist auch der Name des zweiten Romans im → Virenkrieg-Zyklus, → Skylla – Virenkrieg II.

Skylla & Charybdis: Zweistufiges Biowaffensystem, das aus dem Bakterium → Charybdis und dem Virus → Skylla besteht. Charybdis sorgt für die Markierung des anvisierten Opfers, Skylla für dessen Eliminierung. Dabei bringt Charybdis die Herzzellen der Zielperson dazu, auf der Oberfläche ihrer Membranen den → VOTAR-Rezeptor zu zeigen, ein Molekül, an das Skylla-Viren andocken können. Ohne den VOTAR-Rezeptor ist ihnen dies nicht möglich, d.h. für Personen, die keine Charybdis-Infektion durchlebt haben, ist das Biowaffensystem völlig ungefährlich, da Skylla nur Zellen infizieren kann, die das VOTAR-Molekül auf ihren Oberflächen zeigen. Skylla bringt die infizierten Herzzellen dazu, das Gift → Skyllin zu produzieren, eine der giftigsten Substanzen der Erde. Die Infektion führt innerhalb von zwei Minuten zu einem Herzinfarkt ganz eigener Art: Die vom Herzen wegführenden Blutgefäße platzen. Das Opfer stirbt infolge massiver innerer Blutungen. Skylla & Charybdis stellen einen riesigen Sprung in der Entwicklung (verbotener) Biowaffensysteme dar (siehe auch → Biowaffenforschung). Erstmals ist es möglich, ein einzelnes Opfer punktgenau anzuvisieren und ein Attentat zu verüben, bei dem kein Attentäter vor Ort sein muss. Attentate per Skylla & Charybdis können Monate im Voraus eingeleitet werden, etwa indem Charybdis-Sporen an einem Ort ausgebracht werden, von dem bekannt ist, dass sich das anvisierte Opfer dort aufhalten wird. Als geistiger Vater des Biowaffensystems gilt der Nobelpreisträger Samuel → McWeir. Eingesetzt wird Skylla & Charybdis von Agenten der Organisation → SCOUT, und zwar beispielsweise gegen islamistische Hetzer, aber auch gegen unliebsame amerikanische Politiker wie z.B. den Senator Philipp → Schwartz sen. aus Vermont.

Virenkrieg 2 SkyllaSkylla – Virenkrieg II: Zweiter Roman des → Virenkrieg-Zyklus. Erschienen 2015 und 2017, zunächst als E-Book, dann als gedruckter Roman. Skylla erzählt die Geschichte des Mikrobiologen und Genetikers Jan  → Metzner ab seiner Infektion mit dem → Skylla-Virus bis zum Ende der Entführung der → Queen Mary 2. Metzner muss sich mit dem Biowaffensystem → Skylla & Charybdis auseinandersetzen, um ein Gegenmittel oder eine Strategie zu finden. In einem zweiten Handlungsstrang wird die Geschichte des Whistleblowers Michael → Schwartz zu Ende erzählt, der nach → Al-Isra geht. In der Mitte des Romans erfolgt eine Art „Staffelübergabe“ an seinen jüngeren Bruder Phil → Schwartz jr., der als Berater im Stab des Präsidentschaftskandidaten Joey → Calderon arbeitet und Reden schreibt. Der US-Wahlkampf hat begonnen. Der dritte Handlungsstrang des Romans erzählt, zu welchen Verwicklungen es in Seattle nach dem plötzlichen Tod des Nobelpreisträgers Samuel → McWeir kommt. Die Detectives Hillary → Landsdale und Marc → Johnson vom Seattle Police Department versuchen, das Geschehen aufzuklären, und rühren dabei an Mächte, die sie besser in Ruhe gelassen hätten. Außerdem versucht der Biowaffen-Ingenieur Justin → Darkwater, auf eigene Faust an Bord der gekaperten → Queen Mary 2 zu gelangen. Ybersinn.de informiert über den Roman → HIER.

Skyllin: Hochgiftige, exotische Substanz, dessen Herstellung durch → Skylla-Viren eingeleitet wird. Die genetische Information, auf deren Basis Skyllin produziert wird, wurde dem Erbgut des Skylla-Virus durch biotechnischen Eingriff hinzugefügt. So wurde es zur tödlichen Waffe. Als geistiger Vater dieses Konzeptes gilt der Nobelpreisträger Samuel → McWeir.

Snow, Catelyn: CNN-Anchorwoman und -Moderatorin.

Spin-off: Ableger, im Fall der → Virenkrieg-Romane ausgelagerte Erzählungen, die lose Enden der Virenkrieg-Handlung aufgreifen und weiter erzählen. Diese Erzählungen erscheinen als Kurzromane in der Serie → Virenkrieg Sidelines. Bisher existiert ein Roman in dieser Serie: → Die JFK-Akten.

Srarfi, Armina: Chefingenieurin von → Al-Isrā. Libyerin.

Succeedo: Kryptische Adresse, der Michael → Schwartz im Roman → Virenkrieg – Erstes Buch nachgeht. Dient als Ankunftsort für allerlei Bodenproben und sonstiges mikrobiologisches Material für → Fupro. Es gibt Spekulationen darüber, dass Succeedo ein Hochsicherheits-Biowaffenlabor von → SCOUT ist und das es im Zusammenhang mit → Block Arkansas steht. Weder über seine Lage noch über seine Größe oder Besatzung gibt es Informationen. Michael Schwartz erfährt davon durch geheimes Material, das er auf einem USB-Stick seines Vaters findet, doch auch er findet Succeedo nicht. Succeedo spielt in allen Virenkrieg-Romanen im Hintergrund eine wichtige Rolle.

Sullivan & Cromwell: Internationale Anwaltskanzler mit Sitz in New York. In den 1930er Jahren arbeitete u.a. der spätere CIA-Direktor Allen Welsh → Dulles für Sullivan & Cromwell. Die Verwicklung der Kanzlei in den Staatsstreich (siehe  → PBSUCCESS) gegen den guatemaltekischen Präsidenten Jacobo Árbenz Guzmán ist gut dokumentiert. Die Kanzlei repräsentierte die → United Fruit Company. Wikipedia-Artikel (englischsprachig) zu S&C: → HIER.

SVO: Abkürzung für Swat Valley Organism, siehe → Swat Valley Virus,

SVV: Abkürzung für → Swat Valley Virus.

Swat-Tal: Gebirgige Region in Pakistan, die vorwiegend von den Paschtunen bevölkert wird. Rückzugsgebiet der afghanischen Taliban. Die Bevölkerung des Swat-Tals lebt einen dogmatischen, strengen Islam, der sie häufig in Widerspruch zur pakistanischen Gesetzgebung und Regierung bringt. Sie widersetzte sich erfolgreich gegen alle Bestrebungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), flächendeckend gegen den Polio-Erreger (Kinderlähmung) zu impfen. Im Swat-Tal brach 2024 eine Epidemie aus, in deren Folge der Erreger → SVV, später → SVO, massenhafte Ausbreitung erfuhr. Infolge dieser Epidemie wurde die Bevölkerung des Swat-Tals quasi ausgelöscht.

Swat Valley Virus (SVV): Rätselhafter Organismus, mutmaßliche (fiktive) Biowaffe, die im Lauf des → Virenkrieg-Zyklus eine zentrale Rolle spielt. Es wird auch als → Swat Valley Organism (SVO) oder → McWeir-Virus bezeichnet. In den Romanen → Virenkrieg – Erstes Buch und → Skylla – Virenkrieg II tötet SVV mehrere Millionen Menschen im → Swat-Tal in Pakistan. Im Lauf von → Incubus – Virenkrieg III kommt die Epidemie zum Erliegen. In diesem Roman nimmt der Mikrobiologie Jan → Metzner, Hauptfigur des Virenkrieg-Zyklus, die Aufgabe an, SVV zu erforschen und ein Gegenmittel zu finden. Er entdeckt mehrere Schwachpunkte, doch keiner davon eignet sich für sinnvolle Gegenmaßnahmen, da SVV – zu diesem Zeitpunkt im Romangeschehen als SVO bezeichnet – einfach zu schnell tötet. Es löst beim Opfer binnen zweier Minuten eine Serie von eskalierendem blutigen Erbrechen aus; das Opfer erbricht dabei offensichtlich eigene Eingeweide, ehe es stirbt.

Ecklogo neu kleinTagebuch einer Mutter: Binnenerzählung im Roman → Genetics von Lutz → Büge.  Autorin des Tagebuchs ist eine junge Frau namens Liz, die im Jahr 2022 zusammen mit 49 anderen hochschwangeren Frauen in → Block Arkansas eingeschlossen wird. Ihr Tagebuch enthält Teile der Vorgeschichte des Genlabors Block Arkansas, berichtet aber auch über die Vorgänge im April 2025, als es in den USA zu einem apokalyptischen Terroranschlag kommt. Diese Vorgänge werden im → Virenkrieg-Zyklus in den Romanen → Evan – Virenkrieg IV und → McWeir – Virenkrieg V im Detail erzählt.

Technology Preview: Blog aus dem Umkreis des →Basics-Netzwerk. Spezialisiert auf Technikfolgenabschätzung. Ein Bericht von TP über Nano-Entwicklungen des Unternehmens → Nanocorp löst im Roman → Incubus – Virenkrieg II Verwicklungen aus.

Towers, Josh: Korrespondent des → Panhandle Broadcasting Network. Auftritt in → Incubus – Virenkrieg III.

Thompson, Sarah: Abgeordnete der Demokraten aus West Virginia, gehört der Gruppe → „Die Zwölf“ an, der belastendes Material gegen die CIA zugespielt wurde. Nebenrolle in →  Incubus – Virenkrieg III.

Thornhill, Heather: Bloggerin, Mitglied des → Basics-Netzwerks. Spezialisiert auf das Thema →  FBI.

Tibbetts, Stanley: General der US-Army. Kommandant des Army-Stützpunkts →  Fort Belvoir in Fairfax-County, Virginia.

Ticonderoga-Skandal: Enthüllungen im Umfeld des U-Boots →  USS Ticonderoga, die vor allem von der → New York Times publiziert werden, angesiedelt im Roman →  Evan – Virenkrieg IV.

Tobeck, Dean: Stellvertretender Direktor des → National Clandestine Service, einer Abteilung der → CIA, die für verdeckte Operationen zuständig ist.

Transamerica Tower: Hochhaus in Baltimote, im Jahr 2024 und im Roman → Incubus – Virenkrieg III Sitz der Wahlkampfzentrale des US-Präsidentshaftskandidaten Joey → Calderon.

Tribunal 1: Fiktives, fingiertes Gerichtsverfahren, Teil der fünf → Tribunale (Übersichtsartikel). Angeklagt war der fiktive Jurist Edward → White, der maßgeblich daran beteiligt, Waterboarding und andere → erweiterte Verhörmethoden gesetzeskonform zu machen. Auf Grundlage von Original-Tonaufnahmen wurde er schuldig gesprochen, obwohl er darauf beharrte, lediglich einen Auftrag der US-Regierung ausgeführt zu haben. Er wurde dazu verurteilt, zwei Mal täglich Waterboarding zu erleiden. White war als Tourist an Bord der → Queen Mary 2, von der er nach Ende der → Tribunale spurlos verschwand.

Tribunal 2: Fiktives, fingiertes Gerichtsverfahren, Teil der fünf → Tribunale (Übersichtsartikel). Details folgen.

Tribunal 3: Fiktives, fingiertes Gerichtsverfahren, Teil der fünf → Tribunale (Übersichtsartikel). Details folgen.

Tribunal 4: Fiktives, fingiertes Gerichtsverfahren, Teil der fünf → Tribunale (Übersichtsartikel). Details folgen.

Tribunal 5: Fiktives, fingiertes Gerichtsverfahren, Teil der fünf → Tribunale (Übersichtsartikel). Details folgen.

Tribunale: Eine Reihe von fiktiven, fingierten Gerichtsverfahren in den → Virenkrieg-Romanen. Werden von Kritikern des Geschehens als Schauprozesse eingestuft. Die Entführer der → Queen Mary 2 nutzten das Bordtheater des Kreuzfahrtschiffes für diese Inszenierungen. Es gab insgesamt fünf Tribunale, die sich mit US-Kriegsverbrechen bzw. Verbrechen gegen die Menschlichkeit befassten. In → Tribunal 1 gibt es um → Waterboarding (→ erweiterte Verhörmethoden). In → Tribunal 2 wurde Folter in → Abu Ghraib thematisiert, in → Tribnunal 3 Medikamententests an Kriegsgefangenen. Der Anschlag auf König Abdallah im Jahr 2019 war Gegenstand im → Tribunal 4, und in → Tribunal 5 ging es um den Giftgaseinsatz in Syrien im Jahr 2013 befassen. In den Tribunalen wurden US-Amerikaner, die für überführt erklärt wurden, mit unterschiedlich schweren Strafen als schuldig verurteilt. Ankläger und Richter in einer Person ist Osama → bin Laden.

Ecklogo neu klein

United Fruit Company: Früherer Name des heutigen Konzerns Ciquita Brands International, der sich 1990 umbenannte. Das Unternehmen ist wegen seiner Mitarbeiter- und Umweltpolitik mehrfach in die Kritik geraten. In den USA wurde eine Sammelklage wegen Unterstützung kolumbianischer Paramilitärs eingebracht. Das „Schwarzbuch Markenfirmen wirft dem Konzern unter anderem „Ausbeutung in Bananenplantagen, Kinderarbeit, sexuelle Belästigung, Einsatz von gefährlichen Pflanzengiften“ vor (zitiert nach Wikipedia. Zum Wikipedia-Artikel: → HIER.

United Steel & Weapons (USW): Rüstungskonzern mit Zentrale in Dallas. Stellt unter anderem urangehärtete Munition her. Ausführlicher Artikel folgt.

USS Idaho: Fregatte der US Navy. Wird im Roman → Virenkrieg – Erstes Buch von einem unbekannten U-Boot versenkt.

USS Sacramento: Atomgetriebenes Jagd-U-Boot der US Navy. Los Angeles Klasse. Verrichtet im Roman → Virenkrieg – Erstes Buch Patrouillendienst zur Sicherung des Seegebietes vor der → Chesapeake Bay zusammen mit der → USS Ticonderoga.

USS Sequoyah: Fregatte des US-Navy. Ersetzt im Roman → Incubus – Virenkrieg III die untergegangene → Idaho beim Patrouillendienst in der → Chesapeake Bay. Sie ist eines der ersten US-Kriegsschiffe, das man nach einem bedeutenden Angehörigen der einem der → First Nations benannt wurde.

USS-Texas: Jagd-U-Boot der Virginia-Klasse. Ersetzt im Roman → Incubus – Virenkrieg III die schwer beschädigte → Ticonderoga beim Patrouillendienst in der → Chesapeake Bay.

USS-Ticonderoga: Atomgetriebenes Jagd-U-Boot der US Navy. Los Angeles Klasse. In Dienst gestellt im Jahr 1988. Verrichtet im Roman → Virenkrieg – Erstes Buch Patrouillendienst zur Sicherung des Seegebietes vor der → Chesapeake Bay zusammen mit der → USS Sacramento. Wird bei einem U-Boot-Gefecht schwer beschädigt. Steht im Zentrum des → Ticonderoga-Skandals, der im Roman → Evan – Virenkrieg IV eine Rolle spielt-

Ecklogo neu kleinVirenkrieg 1:Virenkrieg – Erstes Buch. Erster Teil des → Virenkrieg-Zyklus.

Virenkrieg 2:Skylla – Virenkrieg II. Zweiter Teil des → Virenkrieg-Zyklus.

Virenkrieg 3:Incubus – Virenkrieg III. Dritter Teil des → Virenkrieg-Zyklus.

Virenkrieg 4:Evan – Virenkrieg IV. Vierter Teil des → Virenkrieg-Zyklus.

Virenkrieg 5:McWeir – Virenkrieg V. Fünfter und letzter Teil des → Virenkrieg-Zyklus.

Virenkrieg 1 neuVirenkrieg – Erstes Buch: Erster Roman des → Virenkrieg-Zyklus von Lutz → Büge.  Erschienen 2013 zunächst in der Kindle-Edition von Amazon, später auch in anderen E-Book-Shops und 2015 als gedrucktes Buch im → Ybersinn-Verlag. Virenkrieg – Erstes Buch erzählt die Geschichte des Genetikers Jan Metzner ab dem Tag, an dem seine Schwester Meike entführt wird, bis zur Selbstinfektion mit der Biowaffe → Skylla. In einem zweiten Handlungsstrang wird die Vorgeschichte erzählt, die zwei Jahre vor dem Hauptgeschehen spielt und von Jans Freund Michael → Schwartz handelt, der zum Whistleblower wird. Eine dritte Haupthandlung berichtet von Justin → Darkwater, einem US-Biowaffen-Ingenieur, der fassungslos mit ansehen muss, wie die → Queen Mary 2 mit seinen beiden Söhnen an Bord von Terroristen der → Islamischen Allianz entführt wird. Der Roman besteht aus einem Vorspann, einem Prolog und zehn Kapiteln. Kapitel 7 setzt das eskalierende Geschehen des Romanzyklus in Gang. Eine ausführlichere Einführung in Virenkrieg – Erstes Buch gibt es → HIER.

Virenkrieg Sidelines: Geplante Serie von Kurzromanen, die offene Handlungsstränge der Hauptromane des → Virenkrieg-Zyklus aufgreifen und vertiefen. Bisher ist in dieser Serie nur ein Roman erschienen: → Die JFK-Akten. Ybersinn.de informiert über die Serie: → HIER.

Virenkrieg-Zyklus: Fünfteiliger Zyklus von Romanen um den Genetiker Jan → Metzner, der in den globalen Konflikt zwischen dem Westen und der islamischen Welt hineingezogen wird und darin schließlich unfreiwillig eine entscheidende Rolle spielt. Es geht um das Ringen um Selbstbestimmung und freie Entscheidung des Individuums, aber auch darum, in dem globalen Konflikt nicht aufgerieben zu werden, in dem Metzner bestehen muss. Die eskalierende Entwicklung, die im fünften Teil  → McWeir – Virenkrieg V ein apokalyptisches Finale erfährt, wird im ersten Teil  → Virenkrieg – Erstes Buch ab Kapitel 7 mit der Entführung des Kreuzfahrtschiffes → Queen Mary 2 eingeleitet. Die Virenkrieg-Romane zeichnen sich durch Realitätsnähe und viele tief recherchierte Inhalte aus. Autor Lutz  → Büge bezeichnet die Romane als  → Science Faction. Daneben gibt es aber auch fantastische Elemente. So verfügt die Hauptfigur Jan → Metzner über eine paranormale Gabe, mit der er aufgewachsen ist und die er als Spüren bezeichnet. Außerdem konstruiert Lutz Büge im Zentrum seines Zyklus eine Verschwörungstheorie rund um das Attentat auf den US-Präsidenten → John F. Kennedy, die durch nüchterne Erzählweise und viele scheinbar sachliche, in Wirklichkeit aber erfundene, eben fiktive Details erstaunlich realistisch wirkt und plausibel erscheint. Der Zyklus wird seit 2013 veröffentlicht. Virenkrieg – Erstes Buch erschien zunächst als zehnteilige Kurzromanserie in der Kindle-Edition von Amazon. Zu dieser Zeit brachte Lutz Büge seine Romane als Selfpublisher auf eigene Faust heraus. Auch Skylla – Virenkrieg II erschien zunächst nur als E-Book. 2015 wurde der → Ybersinn-Verlag gegründet, um die Romane auch in gedruckter Form herauszubringen. Der Strategie des Verlags folgend, der E-Books als eigenständige Veröffentlichungsform begreigt, werden auch die folgenden Teile zunächst als E-Books mit folgender Print-Veröffentlichung erscheinen. Der Virenkrieg-Zyklus geht zurück auf eine Vorlage namens „Virenkrieg“, die im Jahr 2001 beinahe vom Eichborn-Verlag veröffentlicht worden wäre. Diese Vorlage ist gewachsen und wurde erweitert und besteht nun aus den fünf Romanen → Virenkrieg – Erstes Buch, → Skylla – Virenkrieg II, → Incubus – Virenkrieg III, → Evan – Virenkrieg IV und → McWeir – Virenkrieg V. Bei den Titeln der bisher unveröffentlichten Romane handelt es sich um Arbeitstitel. Auf Ybersinn.de gibt es eine ausführliche Einführung in den Zyklus und seine Hintergedanken: → HIER.

VOTAR-Rezeptor: Oberflächenmolekül auf der Membran von Herzzellen infolge einer Infektion mit → Charybdis als Vorstufe des Einsatzes von → Skylla, eines tödlichen Virus, das so programmiert wurde, dass es nur Wirtszellen infizieren kann, die VOTAR auf ihren Oberflächen zeigen. VOTAR steht für viraler Omikron-Transferase-affiner Rezeptor. Das zugrundeliegende Gen stammt aus dem Erbgut einer seltenen Meeresschnecke, die nur im Gebiet um die Cook-Inseln in der Südsee vorkommt. Es wurde dem Erbgut von Charybdis per biotechnischer Manipulation hinzugefügt. Als geistiger Vater dieses Konzeptes gilt der Nobelpreisträger Samuel → McWeir.

Ecklogo neu kleinWalker, Stewart Mathew: Manager des Werftkonzerns → Newport Shipping, der bis zu seinem Aufgehen in → Northop Gruenman im Jahr 1971 alle Flugzeugträger der US-Marine gebaut hat. Großvater von Betsy →Debeer.

Walsh, Harvey: Professor für forensische Pathologie an der Universität Seattle, Chefpathologe des dortigen Forensischen Instituts. Mordopfer im Roman → Skylla – Virenkrieg II.

Walters, Leonard: Professor für Kommunikationswissenschaften an der Universität Amherst. Später Nationaler Sicherheitsberater des Präsidenten.

Walker, Sam: Ehemaliger Angehöriger der US-Navy, heute im Ruhestand. Pflegt das Hobby des Marinebeobachters, d.h. er beobachtet und verfolgt zusammen mit Gleichgesinnten die Schiffsbewegungen in der Chesapeake Bay.

Warner, Sylvia: CIA-Agentin. Auftritte in → Incubus – Virenkrieg III und → Evan – Incubus IV.

Warren, Earl: Von 1953 bis 1969 oberster Bundesrichter der USA. Stand der → Warren-Kommission vor, die das Attentat auf → John F. Kennedy untersuchen sollte. Zum Wikipedia-Artikel über Warren: HIER.

Warren-Kommission: Untersuchungskommission, die am 29. November 1963 von US-Päsident Lyndon B. → Johnson zur Untersuchung des Attentats auf → John F. Kennedy eingerichtet wurde. Außer dem namengebenden Earl → Warren gehörten ihr der ehemalige CIA-Direktor Allen Welsh → Dulles an, die beiden Senatoren John Sherman Cooper (Republikaner) und Richard B. Russell (Demokraten), die beiden Kongressabgeordneten Gerald Ford (Republikaner, später US-Präsident) und → Hale Boggs (Demokraten) sowie der Lobbyist und Politikberater John Jay McCloy. Unter dem maßgeblichen Einfluss von Dulles favorisierte die Kommission die Einzeltätertheorie, wonach John F. Kennedy von Lee Harvey → Oswald erschossen worden sei. Zeugenaussagen, die in andere Richtungen führten, ging die Kommission nicht nach. Sie entwickelte auch die Theorie von der „magischen Kugel“ (magic bullet) die allein auf einem verschlungenen Kurs vor sieben Schusswunden bei Kennedy und dem vor ihm sitzenden texanischen Gouverneur verantwortlich gewesen sein soll. McCloy und Boggs hatten erhebliche Zweifel an dieser Theorie und wurden von Dulles lange bearbeitet, bis sie den Abschlussbericht der Kommission schließlich unterschrieben. Wikipedia-Artikel zur Warren-Kommission: → HIER.

We Need Protection (WNP): Blog der Bürgerinitiative → Without. Bedeutendster Autor ist Reverend Joseph → Paxton, ein evangelikaler Prediger. Details golgen.

Weaver, Randy: Politischer Berater, Wahlkampfmanager und Redenschreiber von Joey →  Calderon. Ursprünglich Konkurrent von Philipp → Schwartz jr. im Team das Präsidentschaftskandidaten, später in friedlicher Koexistenz mit Schwartz. Gab der Wahlkampagne Calderons das JFK-Image.

Whitaker, Robin: Blogger aus Dallas, gehört zum → Basics-Netzwerk.  Hat Belege dafür beschafft, dass Mafia-Auftragsmörder am 21. und 22. November 1963 im Hotel „Trinity Inn“ in Dallas übernachtet haben.

White, Edward: Fiktiver Jurist und im → Virenkrieg-Zyklus Erfinder des Begriffs „ungesetzlicher Kombattant“, der Kriegsgefangenen, die eigentlich nach den Genfer Konventionen behandelt werden müssten, jegliche Rechte nimmt. Hat in → Virenkrieg  – Erstes Buch einen kurzen Auftritt im ersten Tribunal der Entführer der → Queen Mary 2.

Wilkinson, George: Direktor des → American Enterprise Institute.

Winter, Alfred: Manager des Pharmakonzerns → MediGen, Schwiegervater des Biowaffen-Ingeieurs Justin → Darkwater. Wurde im dritten → Tribunal an Bord der → Queen Mary 2 beschuldigt, einen unreifen Anthrax-Impfstoff an afghanischen Häftlingen getestet zu haben. Mehr als hundert Menschen sollen dabei umgekommen sein. Winter wird seit dem Tribunal vermisst.

Without: Internet-Bewegung der „Bürger ohne Schutz“

Ecklogo neu kleinYbersinn.de: Webseite und Blog von → Virenkrieg-Autor Lutz → Büge. Gegründet 2011, erste Text-Veröffentlichung am 10. September 2011. Neben satirischen Inhalten und seinem Foto-Projekt „365 Blicke / 365 vues“ (mehr dazu → HIER) veröffentlicht Büge hier Informationen und Hintergründe zu seinen Romanen.

Ybersinn-Verlag: Im April 2015 gegründeter Klein-Verlag, in dem die Romane von Lutz → Büge seitdem erscheinen. Verleger ist Büges Lebenspartner Thomas Vögele. Der Ybersinn-Verlag will auch andere Autoren veröffentlichen, konnte sich aber bisher noch nicht angemessen um den Ausbau des Programms kümmern, da alle Beteiligten in ihren Hauptberufen sehr eingespannt sind. Das wird sich aber ändern. Ziel ist es, Bücher zu machen, „die wir selbst gern lesen und nicht mehr aus der Hand legen wollen“ (Thomas Vögele). Mehr Information über den Verlag gibt es → HIER.

Ecklogo neu kleinZadzouk, Ahmed Mohammed: Islamischer Theologe, Gelehrter der Al-Azhar-Universität von Kairo und deren Großscheich. Steht für eine Lehre, die deutlich liberaler ist als die der Fundamentalisten. Musste nach dem Staatsstreich der Islamisten aus Kairo fliehen, wurde von König → Abdallah zum Sprecher der → Schura gemacht und versucht, von Amman aus die Reform des Islam durchzusetzen.

Zwölf, die: → Die Zwölf.

Ecklogo neu kleinBisher wurden folgende Virenkrieg-Romane im Print veröffentlicht:

Bestellbare Romane 2017 klein

Drei weitere werden folgen.

Ecklogo neu kleinVon  Lutz Büge gibt es diese Bücher und E-Books:

+++ Lutz Büge +++ Werk +++ Der Neue +++  News  +++ Shop +++

Lutz Büge auf Facebook — Danke für Dein „Gefällt mir“!

HOME