Fördergelder / Subventions

Fördergelder / Subventions
Saint-Léon-sur-Vézère (1991)

359

Wann ist ein Schloss ein Schloss? Also mehr als einfach nur ein großes Haus? Wenn jemand von Adel darin wohnt? Oder wenn es mindestens zwei Türme und mehr als 16 Schornsteine hat, äußere Zeichen einer entsprechenden Zahl von Herden und Kaminen im Inneren und damit von Wohlstand? Comte de Chiasse-Arbuste hatte sich nie für diese Fragen interessiert — bis zu dem Moment, da er versuchte, sein Domizil in die Liste der französischen Schlösser eintragen zu lassen. Der verarmte Adlige brauchte Fördergelder für die Renovierung. Sein Antrag scheiterte nicht an architektonischen Spezifikationen, sondern an den Lobbyisten des Verbandes für nationale Käsepflege. Die flüsterten dem Minister ein, dass die Zahl der französischen Schlösser mit insgesamt ungefähr 3.788.904 bereits hoch genug sei. Ein weiteres Schloss würde zu einem Verlust an kultureller Identität am anderen Ende der Gleichung führen. Diese Gleichung ist in Frankreich eine Art ungeschriebenes Gesetz: Schlösser minus Kühe minus Schafe gleich Käsesorten. Ein neu hinzu kommendes Schloss würde also zwangsläufig entweder den Tod eines Tieres nach sich ziehen — oder gar die Abschaffung einer Käsesorte! Dieser furchtbare Gedanke veranlasste den Minister, den Antrag des Comte de Chiasse-Arbuste abzulehnen.

.

+++ Mehr Info +++ Shop +++

.

Quand un château est-il un château? Davantage que simplement une grande demeure ? Quand un noble y habite ? Ou quand il y a au moins deux tours et plus de 16 cheminées, signes extérieurs d’un nombre correspondant de foyers et de cheminées à l’intérieur et donc signes de richesse ? Le Comte du Chiasse-Arbuste ne s’était jamais penché sur ces questions jusqu’au moment où il a tenté de faire inscrire sa demeure dans la liste des châteaux de France. Le comte appauvri avait besoin de l’argent public pour la rénovation. Sa demande n’a pas échoué en raison de critères architecturaux mais à cause du lobbying du syndicat pour la conservation du patrimoine fromager de France. On a suggéré au ministre que le nombre de châteaux d’un total approximatif de 3.788.904 était déjà élevé. Un château supplémentaire entraînerait une perte d’identité culturelle à l’autre bout de l’équation. Cette équation est en France une sorte de loi immuable : châteaux moins vaches moins moutons égalent sortes de fromage. Un nouveau château causerait donc forcément soit la mort d’une bête ou pire la suppression d’une sorte de fromage ! Cette effrayante perspective a décidé le ministre de ne pas donner suite à la demande du comte de Chiasse-Arbuste.

(Saint-Léon-sur-Vézère, Département Dordogne, Sommer / été 1991. Scan von einem Dia / numérisation à partir d’une diapositive.)

 

Logo fertig kleinNr. 359 / No. 359 der Fotoserie / de la série de photos
365 Blicke / 365 vues

Nächstes Bild / photo suivante
Voriges Bild / photo précédente


Bildschnitt und Text können sich vom Original dieses Beitrags unterscheiden. Du findest es unter der laufenden Nummer im Archiv.

Ecklogo neu kleinVon 365-Blicke-Autor Lutz Büge gibt es diese Bücher und E-Books im Buchhandel und in allen E-Book-Shops:

+++ Autor  Lutz Büge +++ Übersetzerin Edith Matejka +++ Werk +++   News  +++

Lutz Büge auf Facebook — Danke für Dein „Gefällt mir“!

HOME

Ecklogo neu kleinAchtung: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ungefragt verwendet und/oder weiterverbreitet werden, sobald sie den Vermerk “© Lutz Büge” tragen. Verlinkungen hingegen sind natürlich jederzeit erlaubt und erwünscht. Mise en garde: toutes les photos sont soumises au droit d’auteur et ne doivent pas être utilisées et/ou diffusées sans autorisation, dès que la mention “© Lutz Büge” figure dans la photo. Par contre les mises en lien sont bien sûr autorisées et souhaitées.

3 Antworten auf Fördergelder / Subventions

  1. Brigitte Ernst sagt:

    In Frankreich ist ein Schloss ein Schloss, wenn der Präsident dort seinen vierzigsten Geburtstag feiert. 😉