M bis P

.

Virexikon

Das Lexikon zum Virenkrieg-Zyklus von Lutz Büge

M bis P

Das Virexikon wird ständig erweitert. Falls Dir ein Suchbegriff fehlt, sag uns bitte Bescheid.

Letzte Bearbeitung dieser Seite des Virexikon: 6.8.2019.

Zur Einleitung

Button Reality klein 2Magische Kugel: Als „magic bullet“ wird eine Gewehrkugel bezeichnet, die dem US-Präsidenten John F. → Kennedy und dem vor ihm im Auto sitzenden Gouverneur von Texas auf einer verschlungenen Flugbahn insgesamt sieben Verletzungen (siehe rechts) zugefügt haben soll. Zu diesem Ergebnis kam die → Warren-Kommission, die von Kennedys Nachfolger Lyndon B. → Johnson, eingesetzt worden war, in ihrem Abschlussbericht. Anhänger der Theorie, Kennedy sei in Wirklichkeit einem Mordkomplott zum Opfer gefallen, halten die „Magic-Bullet“-Theorie für höchst unglaubwürdig. Seitdem hat es mehrere Versuche gegeben, die Attentatssituation anders zu rekonstruieren, etwa indem die Sitzpositionen der beiden Männer im Wagen geringfügig anders gewesen seien als auf der Grafik dargestellt. Eine allseits befriedigende Erklärung steht bis heute aus. Wikipedia: –> HIER.

Button Reality klein 2Mahdi, Der: Der Rechtgeleitete. Nachkomme des Propheten Mohammed. Wird nach traditioneller islamischer Auffassung in der Endzeit als eine Art Messias auftauchen und das Unrecht auf der Welt beseitigen. In den → Virenkrieg-Romanen taucht immer wieder der Gedanke auf, dass der jordanische König → Abdallah der Mahdi sein könnte, da er seine Abstammung auf den Propheten zurückführen kann. Doch Abdallah ist sehr zurückhaltend bei der Formulierung seines Führungsanspruchs. Zum Wikipedia-Artikel über den Mahdi → HIER.

Mahr, Stefan: Im → Virenkrieg-Zyklus Kanzler der Bundesrepublik Deutschland. Welcher Partei er angehört, ist unbekannt und darüber hinaus eigentlich auch nicht weiter interessant.

Malik, Devon: Manager des Rütungskonzerns → Raethyon.

Mansell, Austin: General der US-Army.

Button Fiction klein 2Marsch der Millionen: Bewegung von Muslimen aus aller Welt mit dem Ziel, Jerusalem zur Stadt der → Schura und zur Hauptstadt des Islam zu machen. Wurde vom jordanischen König → Abdallah im Roman → Skylla – Virenkrieg II gestoppt, kann aber vermutlich jederzeit wieder in Gang gesetzt werden.

Button Reality klein 2McConeMcCone, John: CIA-Direktor von 1961 bis 1965. Berufen von US-Präsident John F. → Kennedy, Nachfolger von Allen W. → Dulles. Bekam die → CIA nie in den Griff. Wikipedia-Artikel: → HIER.

McCormack, Michelle: Ministerin für → Homeland Security in den Romanen → Evan – Virenkrieg IV und → McWeir – Virenkrieg V

McCrown, John: Fiktiver CIA-Direktor von 1961 bis 1965. Seine fiktiven privaten Aufzeichnungen wurden vonKenneth → Fitzgerald den → JFK-Akten hinzugefügt und spielen eine wesentliche Rolle bei den Enthüllungen um The → Committee.

McGrewgious, Scott: Agent der → Foreign Affairs Division (FAD), einem Geheimdienst der geheimen Organisation → SCOUT. Infizierte Jan → Metzner mit → Skylla & Charybdis und initiierte das Attentat auf Michael → Schwartz in → Al-Isra im Roman → Virenkrieg – Erstes Buch. Am Beginn des Romans → Skylla – Virenkrieg II fädelt er ein Attentat mit der Biowaffe auf den jordanischen König →  Abdallah ein.

McKinney, Gerald: In den 1960er Jahren CEO von → United Steel & Weapons. Wird in Verbindung gebracht mit The → Committee.

McNeary, Scott: Geschäftsführer von → Nanocorp.

McWeir, Margret: Ehefrau des Nobelpreisträgers Samuel → McWeir, mit dem sie in Seattle lebt. Nebenrolle in mehreren → Virenkrieg-Romanen.

McWeir, Samuel: Fiktiver Professor der Genetik und Mikrobiologie. Träger des Nobelpreises für Medizin (2006) für wegweisende Entwicklungen in der Krebstherapie. Doktorvater von Michael → Schwartz, Dozent von Jan → Metzner, zu jener Zeit in Cincinnatti. Lehrte an verschiedenen Universitäten, zuletzt in Seattle. Idol des konservativen Amerika, da er für Werte wie Familie und Nation zu stehen behauptet. Zugleich heimlich → SCOUT-Mitglied. Initiierte das → Fupro-Projekt und entwickelte vermutlich Leitlinien für →  Block Arkansas. Befreundet mit dem Nobelpreisträger Lucas → Phelps. Der Tod McWeirs hat weitreichende Konsequenzen im Virenkrieg-Zyklus bis in den letzten Teil, der nach ihm →  McWeir – Virenkrieg V benannt wurde, obwohl McWeir zur Zeit der Romanhandlung schon seit zehn Monaten tot ist. Er ist der Schöpfer des Biowaffensystems  → Skylla & Charybdis, einer Präzisionswaffe für politische Attentate.

McWeir – Virenkrieg V: Fünfter und letzter Roman des → Virenkrieg-Zyklus. Die Urfassung wurde am 2. Dezember 2018 abgeschlossen. Zurzeit wird der Roman bearbeitet. Sein Erscheinen ist für Mai (Ebook-Version) und September (Print-Version) 2020 vorgesehen. Bisher gibt es keine Informationen über den Inhalt bis auf die, dass die Romanhandlung an lediglich drei Tagen im April 2025 angesiedelt ist. Bekannt ist nur, dass es um Vorgänge im April des Jahres 2025 gehen wird. Auf Ybersinn.de hat der Roman wie alle Werke von Autor Lutz →  Büge eine eigene Seite, auf der er präsentiert wird: –> HIER.

McWeir-Virus: Andere Bezeichnung für → Swat Valley Organism.

MediGen: Pharmakonzern, Schwergewicht im Dow-Jones-Index. Steht immer wieder wegen aggressiver Geschäftspraktiken in der Kritik (Übernahmen kleinerer Konkurrenten). Ein unfertiger Anthrax-Impfstoff soll von MediGen-Manager Alfred → Winter in einer → Black Site der → CIA an afghanischen Häftlingen getestet worden sein.

Mentale Konditionierung: → MK Ultra

Metzner: Name einer weitverzweigten Familie, der Jan → Metzner entstammt, die Hauptfigur des → Virenkrieg-Zyklus. Siehe auch die folgenden Artikel. Lutz → Büge hat in seinem Artikel „Aus der Mitte entspringt ein Strom„, der im Rahmen des → Virenkrieg-Finales erschienen ist, erstmals Stellung dazu bezogen, welche Rolle → Familie für diese Romane spielt.

Metzner, Jan: Hauptfigur des → Virenkrieg-Zyklus. Genetiker und Mikrobiologe, geb. 1986 in Frankfurt/Main. Verbrachte jedoch nur seine ersten beiden Lebensjahre in Deutschland. Studierte in den USA und schloss mit Auszeichnung ab. Hörte unter anderem Vorlesungen des Nobelpreisträgers Samuel → McWeir, ist gut befreundet mit Michael → Schwartz und Diane → Arnsworth. Zog sich nach seinem Studium aus den USA zurück, weil es ihm unmöglich schien, dort eine ihm angemessene Arbeit zu finden, die nicht in irgendeiner Weise mit dem → militärisch-industriellen Komplex in Verbindung stand. Genetik-Studenten wurden seinerzeit in den USA schon vor dem Abschluss aggressiv von Talentscouts der Konzerne umworben, insbesondere von der Biotech-, Gentech- und Pharmaindustrie. 8Was möglicherweise geschehen wäre, hätte M. sich anwerben lassen, berichtet Autor Lutz Büge in seinem Artikel „Eine seriöse Zukunftsprognose„, die im Rahmen der Serie „Das → Virenkrieg-Finale“ erschienen ist.9  Stattdessen zog er in das Haus seiner Eltern, des Industriellen Robert und der Psychoanalytikerin Mareike → Metzner in der Nähe der mittelgriechischen Stadt Volos und begann mit der Züchtung bodenverbessernder Bakterienkulturen, um etwas Sinnvolles zu tun. Metzners Eltern kamen 2016 bei einem Terroranschlag auf ein Flugzeug über dem Atlantik ums Leben. Jan Metzner ist Single. Die Entführung seiner Schwester Meike → Metzner setzte eine Einwicklung in Gang, die sein Leben vollständig veränderte. Sie führte ihn zunächst nach → Al-Isrā, wo er gezwungen ist, seine Fähigkeiten und sein Wissen in den Dienst einer völlig anderen Sache zu stellen. Jan Metzner, der verschlossene Eigenbrötler, der sich besser mit Bakterien versteht als mit Menschen, wird zur Schlüsselfigur im internationalen Konflikt des Westens mit der islamischen Welt. Neben seiner ausgeprägten Liebe zur Freiheit und zu Unabhängigkeit, die ihm das Leben und die Arbeit in → Al-Isrā erschwert, verfügt er über eine besondere Fähigkeit, die vermutlich als → paranormal einzustufen ist und die er auf Rat seiner Mutter, die sie ebenfalls besaß, stets verborgen hat: Er kann → spüren.

Metzner, Mareike: Mutter von Jan → Metzner. Im Jahr 2016 bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen. Im Roman → Virenkrieg – Erstes Buch wird sie beschrieben als „hochintelligente Psychoanalytikerin mit einem ausgeprägten Sinn für Kunst und Ästhetik, aber auch für Gerechtigkeit“. Sie hat ihrem Sohn die Gabe des → Spürens vererbt.

Metzner, Meike: Jüngere Schwester von Jan → Metzner. Lebt im Moment des Einsetzens der Handlung der → Virenkrieg-Romane bei ihrem Bruder in Griechenland und hilft ihm dabei, die Firma zu führen, die er aufgebaut hat. Vorher hat sie verschiedene Versuche unternommen, arbeitend Fuß zu fassen, ohne ihr Vermögen in Anspruch zu nehmen, ist aber immer wieder gescheitert. Ihre Entführung zu Beginn des Romans → Virenkrieg – Erstes Buch setzt eine Entwicklung in Gang, die ihren Bruder zur Schlüsselfigur im internationalen Konflikt zwischen Westen und islamischer Welt macht. Meike Metzner selbst hat mehrere Auftritte in allen → Virenkrieg-Romanen.

Metzner, Oliver: Onkel von Jan und Meike → Metzner. Chef der Metzner Holding mit Sitz in Frankfurt/Main, Deutschland. Bruder von Robert → Metzner, dessen Arbeit er in dessen Sinn fortführt.

Metzner Holding: Dachgesellschaft der Metzner-Familie, um die Aktivitäten und Geschäfte der Unternehmen dieser Familie zu bündeln. Chef der Metzner-Holding ist Oliver → Metzner, Onkel des → Virenkrieg-Protagonisten Jan → Metzner.

Metzner, Robert: Vater von Jan und Meike → Metzner. Im Jahr 2016 bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen. Im Roman → Virenkrieg – Erstes Buch wird er beschrieben als „kühl kalkulierender Wirtschaftsmagnat und ausgezeichneter Netzwerker mit besten Verbindungen in die europäische Politik“. Beschäftigte sich mit den Verstrickungen von Angehörigen seiner Familie in den Nationalsozialismus und folgte damit dem Anliegen seines Großvaters, der die → Walter-Metzner-Stiftung gegründet hatte, um solche Verstrickungen aufzuarbeiten. Robert Metzner bezeichnete jene Teile seiner Familie, die im Nationalsozialismus mitliefen oder ihn überzeugt vertraten, als → Nazi-Metzners.

Metzner, Walter: Urgroßvater von Jan → Metzner. Mittelständischer Unternehmer, der im Gegensatz zu anderen Mitgliedern der Metzner-Familie während der Nazi-Zeit passiven Widerstand leistete. Gründete in den 1960er Jahren die → Walter-Metzner-Stiftung, die der Aufklärung de rVerstrickung der Metzner-Familie in die Nazi-Tyrannei verschrieben ist.

Button Reality klein 2Militärisch-industrieller Komplex: Intransparentes Netzwerk von Managern der Rüstungsindustrie, Politikern und Militärs. Es gibt solche Netzwerke nicht nur in den USA, aber gewöhnlich sind die Verhältnisse in den USA gemeint, wenn vom militärisch-industriellen Komplex die Rede ist. Auch Denkfabriken stehen in dem Ruf, daran zu partizipieren.
Eisenhower ZitatDas Netzwerk ist vermutlich weit gespannt und umfasst auch Militärzulieferer wie → Haliburton, welche militärische Infrastruktur errichten, z.B. Army-Camps und Luftwaffenbasen. Auch Pharmaunternehmen, die z.B. Impfstoffe für das Militär entwickeln, können dazugezählt werden. Wikipedia listet fünf Kennzeichen des militärisch-industriellen Komplex auf: konsequente Lobbyarbeit der betroffenen Industrie, enge Beziehungen zwischen den Entscheidungsträgern des Netzwerks, Personalfluktuation zwischen Industrie, Politik und Militär, großzügige staatliche Förderung der Entwicklung neuer Waffensysteme, Beeinflussung der Öffentlichkeit durch übersteigerte Sicherheitsideologie. US-Präsident Dwight D. Eisenhower warnte schon im Jahr 1961 in seiner Abschiedsrede vor dem Einfluss des militärisch-industriellen Komplexes, der in der Lage sei, die demokratischen Prozesse zu gefährden (Zitat siehe rechts). Siehe dazu die Artikel „Präsident Eisenhower und der militärisch-industrielle Komplex“ und „Der Drehtür-Effekt – Karrieren in Washington“ von Virenkrieg-Autor Lutz → Büge (auch: → Virenkrieg-Finale). Nach Einschätzung vieler Kritiker ist dieser Zustand vor allem in den USA längst eingetreten. Der militärisch-industrielle Komplex der USA steht in dem Verdacht, kriegerische Konflikte gezielt herbeizuführen, um daran zu verdienen. Zum Wikipedia-Artikel: → HIER.

Miller, Russell: Mitarbeiter von Kenneth → Fitzgerald im US-Nationalarchiv. Starb im Februar 2017 bei einem Autounfall.

Mills, Adam: In den 1960er Jahren Manager der Atomindustrie, u.a. bei Nuclear Power. Sie The→ Committee.

Mingleton, Kyle: Schüler der Tallahassee High School, Attentäter. → Incubus – Virenkrieg III.

Mitchell, Nick: Vorsitzender der demokratischen Partei der USA. → Incubus – Virenkrieg III.

Button Reality klein 2MK Ultra: Geheimes Programm der → CIA zur Erforschung von Möglichkeiten zur mentalen Konditionierung bzw. Bewusstseinskontrolle. Wurde Mitte der 1970er Jahre eingestellt. Das Programm umfasste laut Wikipedia unter anderem „tausende von Menschenversuchen, bei denen ahnungslose Testpersonen, oft willkürlich unter Krankenhauspatienten und Gefängnisinsassen ausgewählt, ohne ihr Wissen unter hochpotente halluzinogene Drogen wie LSD und Mescalin gesetzt wurden“. Sehr lesenswerter Wikipedia-Artikel –> HIER.

Moreira, Thomas Juan: General. Stellvertreter von Timothy → Horner bei → NORAD, ab → Evan – Virenkrieg IV Generalstabschef des US-Militärs und Mitglied des nationalen Sicherheitsrats.

Moroney, Matthew „Hope“: Inhaber des „Rite Aid“-Drugstore in der Charles Street in Greenwich Village, New York City. Befreundet mit Jonathan → Schwartz. Wichtige Neebenfigur in → McWeir – Virenkrieg V.

Morris, Bradford: Einer der Attentäter auf → Dreamland. Geboren im Irak als Hakim Shamma, nahm er nach Erreichen seiner Volljährigkeit einen anderen Namen an, um sich von seiner Familie zu distanzieren, und konvertierte zum Christentum.

Morris, Pat: Direktor der → CIA bis August 2024 in der Handlung der → Virenkrieg-Romane.

Morrison, Shawn: Verteidigungsminister der USA in den Romanen → Evan – Virenkrieg IV und → McWeir – Virenkrieg V.

Morton, Trevor: Direktor des → FBI in der Handlung der → Virenkrieg-Romane ab → Incubus – Virenkrieg III.

Moukhtar, Khaled: Vorgänger von → Armina Srarfi auf dem Posten des leitenden Ingenieurs von → Al-Isrā.

Mouroum, Gloria: US-Finanzministerin im Jahr 2025, Mitglied des Nationalen Sicherheitsrats.

Myers, Cameron: Drei-Sterne-General der US Air Force, Kommandant des Luftwaffenstützpunkts Andrews in Maryland.

Nagan, Katy: Korrespondentin des → Panhandle Broadcasting Network. → Incubus – Virenkrieg III.

Button Fiction klein 2Nanocorp: Unternehmen des → militärisch-industriellen Komplexes der USA. Baut Roboter, die so winzig sind, dass sie selbst in den besten Lichtmikroskopen der Welt nicht zu sehen sind. Einsatzgebiete: Zerkleinern organischer Abfälle zwecks schnellerer Kompostierung, aber auch hochpräzise chirurgische Operationen bis hin zur Auffrischung spröde gewordener Gummidichtungen. Dieselben Nanoroboter lassen sich auch einsetzen, um Dichtungen anzugreifen und so Kampfflugzeuge oder Panzer unbrauchbar zu machen.

Nano-Invest: Dachgesellschaft von → Nanocorp.

National Board of Genetic Welfare (NBGW): Expertenstab, der das Pentagon in mikrobiologischer und genetischer Zukunftstechnologie berät.

Button Reality klein 2National Clandestine Service: Abteilung der → CIA, zuständig für verdeckte Operationen. In den Virenkrieg-Romanen ist der NCS verstrickt in → Conaghue-Gate. Sein Leiter Dean → Tobeck soll in die Vorbereitung des → Attentats auf den jordanischen König Abdallah im Jahr 2019 verstrickt gewesen sein.

Nationaler Sicherheitsrat: Beratergremium der US-Regierung für den US-Präsidenten. Nicht zu verwechseln mit dem UN-Sicherheitsrat. Der Nationale Sicherheitsrat verfolgt in der Regel die Interessen der Nation USA und kommt im Lagezentrum im Keller des Westflügels des → Weißen Hauses zusammen, um Krisen zu handhaben. Die Zusammensetzung wechselte im Lauf der Geschichte. Der → Virenkrieg-Zyklus orientiert sich an der Zusammensetzung, wie sie zuletzt unter US-Präsident Barack → Obama galt. Demnach gehörten ihm außer dem Präsidenten und dem Vizepräsidenten, dem Außen-, Finanz-, Verteidigungs-, Justiz- und Heimatschutzminister bzw. -ministerin und dem Nationalen Sicherheitsberater der Generalstabsvorsitzende der amerikanischen Streitkräfte an, außerdem der Nationale Sicherheitsberater für Heimatschutz und Terrorismusbekämpfung, der vom Heimatschutzministerium gestellt wird, der UN-Botschafter, der Direktor der nationalen Geheimdienste (DNI) und der Stabschef des Weißen Hauses. Diese Runde kann jederzeit externe Berater und Geheimdienstexperten hinzuziehen.

Nato-Bündnisfall: Ausgerufen unter dem Eindruck von → 9/11. Die Nato, eine Verteidigungsorganisation, verteidigt sich seitdem offensiv in Afghanistan. Siehe auch Operation → Enduring Freedom. Die völkerrechtliche Basis ist die UN-Resolution 1373, die als Legitimation zur Kriegsführung aber juristisch umstritten ist. Unstrittig ist allerdings, dass die USA am 11.9.2001 angegriffen worden sind. Der Bündnisfall wurde bis dato nicht beendet. Das könnten wohl nur die USA, da sie ihn ausgerufen haben. Es dürfte allerdings wohl kaum im Interesse des amtierenden Präsidenten Donald → Trump liegen, den Bündnisfall zu beenden und die Verbündeten aus der Verantwortung zu entlassen, den USA beizustehen. Siehe auch → war on terror.

Naval Station Norfolk: Größte Marinebasis der Welt in Norfolk in der Nähe der Mündung der → Chesapeake Bay. Unter anderem Heimathafen der → USS Ticonderoga.

Nazi-Metzners: Zusammenfassende Bezeichnung für alle Mitglieder der Familie Metzner, die mit dem Nationalsozialismus mitgelaufen sind oder ihn aus Überzeugung vertreten haben. Mehr dazu unter → Walter-Metzner-Stiftung.

Neokonservative, Neocons: Vertreter der politischen Strömung des Neokonservatismus vor allem in den USA. Stehen für Werte wie Heimat, Familie, Nation und Religion, pflegen aber anders als herkömmliche Konservative, denen es um Bewahrung des Bestehenden geht, ein Weltbild von aktiver Veränderung und Einflussnahme. In der Außenpolitik sehen sie, maßgeblich beeinflusst durch Samuel P. → Huntingtons Werk → „Clash of Civilizations“, zahlreiche Konflikte, die mit militärischen Mitteln geregelt werden können und sollen. Ihren bisherigen Höhepunkt erreichte die neokonservative Bewegung während der Amtszeit von US-Präsident George W. → Bush, der die außenpolitische Rolle der USA als Weltpolizei definierte und die Vorherrschaft der USA auszubauen versuchte. Zum Wikipedia-Artikel –> HIER.

Neuronic Solutions: Mittelständisches Unternehmen, Teil des → militärisch-industriellen Komplexes. Entwickelt neuronale Chips, mit deren Hilfe Querschnittsgelähmte wieder gehen oder mit denen bestimmte Formen von Depressionen therapiert werden können. Der Hersteller fortschrittlicher Medizintechnik ist auch im Militärsektor aktiv. Er entwickelt Chips, mit denen sich die Reaktionsgeschwindigkeit von Menschen angeblich verdoppeln lässt, und baut diese Chips in einem Joint Venture mit → Cybertronic unter Federführung der Entwicklungsgruppe Kybernetik des Pentagon.

New York Times: Traditionszeitung mit Sitz in New York. Bringt im → Virenkrieg-Zyklus unter anderem den → Ticonderoga-Skandal ins Rollen.

Button Fiction klein 2Newport Shipping: Werftkonzern, auf dessen Werften bedeutende Flugzeugträger der US-Marine gebaut wurden. Ging 1971 im Mischkonzern → Northop Gruenman auf. Bis dahin war Stewart Mathew → Walker wichtigster Manager des Konzerns.

Nombie: Kurzbezeichnung für eine fiktive, geheime Nanotechnologie der Firma → HT Nano. Durch Nanobots, die einen menschlichen Körper besiedeln, werden verschiedene menschliche Fähigkeiten gezielt verstärkt und zugleich Schmerzempfinden und Denkleistung gemindert. Die Nombie-Technologie spielt eine Rolle in den Romanen → Evan – Virenkrieg IV und → McWeir – Virenkrieg V.

NORAD: North American Aerospace Defense Command. US-amerikanisches und kanadisches Kommando zur Luft- und Weltraumüberwachung, das unter anderem vor Angriffen mit Interkontinentalraketen warnen soll. Zentrale auf der Peterson Air Force Basis in Colorado Springs, US-Bundesstaat Colaroda. → Wikipedia.

Button Fiction klein 2Northop Gruenman: Rüstungskonzern mit Schwerpunkt Ausrüstung und Schiffbau. Schwergewicht im → militärisch-industriellen Komplex. Baute und baut die großen Flugzeugträger, die derzeit zum Einsatz kommen

O’Donnell, Mary: Beraterin und Redenschreiberin von Joey → Calderon. Auftritte in mehreren → Virenkrieg-Romanen.

O’Reilly, Elisabeth: Polizeichefin des Seattle Police Department. → Incubus – Virenkrieg III.

Obama, Barack: 44. Präsident der USA, erster Schwarzer in dieser Position. Seine beiden Amtszeiten waren geprägt von starren politischen Fronten zwischen den US-amerikanischen Parteien. Die → Republikaner versuchten bei allen sich bietenden Möglichkeiten, seine Politik zu blockieren. Trotzdem erwarb sich Obama nicht nur hohes Ansehen, sondern setzte auch sein wichtigstes Reformanliegen durch (Obamacare, eine gesetzliche Krankenversicherung). Außenpolitisch nahm er Abstand vom unilateralen Vorgehen der Vorgängerregierung und setzte auf Diplomatie statt auf Waffengänge. Sein wichtigster außenpolitischer Erfolg ist vermutlich das Atomabkommen mit dem Iran, das Obamas Nachfolger Donald → Trump aufgekündigt hat. Obama wird im Zusammenhang mit dem Syrien-Konflikt häufig vorgeworfen, dass er laviert habe. So hatte Obama den Einsatz von Giftgas in Syrien als „rote Linie“ bezeichnet. Als es am 21. August 2013 tatsächlich in → Ost-Ghouta zu einem solchen Einsatz kam, zeigte sich Obama zunächst unentschlossen, kündigte dann aber einen Militäreinsatz an, über den er vom US-Kongress abstimmen lassen wollte. Die Drohung mit dem Militäreinsatz führte dazu, dass Syrien der Chemiewaffenkonvention beitrat und zustimmte, alle seine Chemiewaffen zu vernichten. Dies geschah in den beiden folgenden Jahren. Wikipedia: –> HIER.

Button Fiction klein 2Operation Mashuq: Geheime Offensive der → Islamischen Allianz als Reaktion auf und zur Vorbeugung gegen → Free Mind. Vorgeschlagen wurde die Operation in → Al-Isra durch Jan → Metzner, Namensgeber ist der Kommandant von Al-Isra, Sacharija → al-Maphrut. Mashuq ist arabisch und heißt Pulver. Im Zuge der Operation wurden Biowaffen mit der Post an rund 25.000 Menschen in den USA verschickt.

Osborne, Henry W.: Generalsekretär der Geheimorganisation → SCOUT. Es gibt keine näheren Informationen oder gar Bilder zu und von seiner Person. Sein Name taucht mehrfach im Lauf der → Tribunale und im Zusammenhang der Enthüllungen um The → Committee auf.

Osiris-Punkt, Der: Roman von → Virenkrieg-Autor Lutz → Büge, erster Teil des → Amduat-Zyklus, dessen Thema die Erkundung altäygptischer Geheimnisse um den Pharao Sethos I. im Spannungsfeld aktueller politischer Entwicklungen in Ägypten ist. Mehr Info: → HIER.

Ost-Ghouta: Stadteil nordöstlich der syrischen Hautstadt Damaskus. War im syrischen Bürgerkrieg lange in der Hand von Rebellen. Geriet in die internationalen Schlagzeilen, als dort am 21. August 2013 der chemische Kampfstoff Sarin in hochkonzentrierter Form mittels Boden-Boden-Raketen eingesetzt bzw. verschossen wurde. Es gibt unterschiedliche Angaben über die Zahl der Opfer. Die Organisation Ärzte ohne Grenzen spricht von 1729 Toten und 6000 Verletzten, darunter viele Frauen und Kinder. Bis heute ist ungeklärt, wer das Giftgas eingesetzt hat. Der Angriff wird überwiegend der syrischen Regierung bzw. dem Machthaber Baschar al-Assad angelastet. US-Präsident Barack → Obama hatte den Einsatz von Giftgas in Syrien als „rote Linie“ bezeichnet. Der Angriff könnte daher auch das Ziel gehabt haben, die USA zum militärischen Eingreifen in Syrien zu bewegen. Somit hätten die Rebellen ein Motiv, Sarin einzusetzen. Diese Überlegungen spielen auch in den → Virenkrieg-Romanen eine Rolle. In → Skylla – Virenkrieg II ist der Giftgasangriff von Ghouta Gegenstand des fünften → Tribunals. Wikipedia: –> HIER.

Button Reality klein 2Oswald, Lee Harvey: Gilt als Mörder des US-Präsidenten → John F. Kennedy. Starb zwei Tage nach dem Attentat durch eine Kugel des Nachtclubbesitzers Jack Ruby. Im Abschlussbericht der → Warren-Kommission kam zu dem Ergebnis, dass Oswald der alleinige Täter gewesen sei. Seitdem haben sich hartnäckige Zweifel an dieser Erklärung gehalten, die sich in verschiedenen Verschwörungstheorien niederschlugen. Zum Wikipedia-Artikel über Oswald:  → HIER.

Owen, Jeffrey: Graue Eminenz des → American Enterprise Institute (AEI). Steht im Verdacht → SCOUT-Mitglied zu sein.

Panhandle Broadcasting Network: Regionalsender im Panhandle (Pfannenstiel), dem nordöstlichen Teil des US-Bundesstaates Florida. → Incubus – Virenkrieg III

Paranormal: Als paranormal werden Erscheinungen und Fähigkeiten bezeichnet, die unerklärlich erscheinen. Sie werden auch „übersinnlich“ genannt. Das Paranormale wird von der Parapsychologie untersucht, die von der Wissenschaftsgemeinde nicht als etablierte Wissenschaft anerkannt ist. Die Gründe dafür sind vielfältig. Es gelingt der Parapsychologie z.B. nicht, seriöse Studien zu ihren Forschungsgebieten vorzulegen. Paranormale Ereignisse seien meistens Einzelereignisse. Sie müssten sich allerdings wiederholen lassen. Der wissenschaftliche Beweis, dass es solche übersinnlichen Erscheinungen und Fähigkeit wirklich gibt, ist bis heute nicht erbracht. Trotzdem glauben viele Menschen an die Existenz solcher Phänomene. In einer britischen Umfrage von 2007 glaubten beispielsweise 41 Prozent der 1005 Befragten an Telepathie und 38 Prozent an Geister. Allerdings behauptet nur etwa ein Drittel von diesen 38 Prozent, selbst schon mal einen Geist gesehen zu haben. Der Glaube an solche Erscheinungen ist also nicht unbedingt erfahrungsbasiert. Wikipedia zu „paranormal“: –> HIER, zu „Parapsychologie“: –> HIER.
In der Literatur hingegen spielen paranormale Erscheinungen und Fähigkeiten seit langem eine bedeutende Rolle. Prominente Beispiele sind die Erzählung „Das Gespenst von Canterville“ (1887) von Oscar Wilde oder die „Weihnachtsgeschichte“ (1843) von Charles Dickens. In der Science-Fiction-Literatur wimmelt es von Mutanten, Besitzern übersinnlicher Fähigkeiten, z.B. in der Heftromanreihe „Perry Rhodan“. Durch die zuletzt stark erweiterten Möglichkeiten computergenerierter visueller Tricks haben sie sich inzwischen auch im Kino etabliert, etwa in den „X-Men“-Filmen, die auch im → Virenkrieg-Zyklus angesprochen werden, oder in den Superhelden-Blockbustern des „Marvel Cinematic Universe“. Die Figuren haben ihre Fähigkeiten mitunter aufgrund entwickelter Technologie, manchmal aber auch wegen ihrer göttlichen Abstammung oder als Folge von Strahlenunfällen. Viele dieser Fähigkeiten bleiben unerklärt und unerklärbar, werden aber vom Publikum gern hingenommen.
Auch in den → Virenkrieg-Romanen gibt es Paranormales. Zwei Hauptfiguren (Michael → Schwartz, Jan → Metzner) haben gespenstische Begleiter, deren Auftritte als Halluzinationen oder Träume betrachtet werden können, aber Auswirkungen auf Leben und Realität der Betroffenen haben. Metzner verfügt außerdem über eine Fähigkeit, die er peinlichst verborgen hält. Er nennt es → Spüren. Sie kann als Metapher für Metzners Streben nach Freiheit verstanden werden.

Parker, Ellen: Juristin, Umweltaktivistin und Politikerin der US-Grünen. Nebenfigur in → Incubus – Virenkrieg III.

Button Reality klein 2Patriot Act: Gesetzespaket zur Terrorabwehr in den USA, das nach den Attentaten vom 11. September 2001 in Kraft trat. Details folgen. Zum Wikipedia-Artikel: → HIER.

Patriot Freedom Act: Gesetzespaket zur Terrorabwehr in den USA. Enthält zahlreiche Bestimmungen, die Grundrechte amerikanischer Bürger im Gefahrenfall außer Kraft setzen, und ermöglicht flächendeckende Überwachung der USA. Weiterentwicklung des → Patriot Act.

Paxton, Bill: Reverend und rechtsextremer Ausleger von → Without. Sucht vermeintliche Schwächen der US-Regierung populistisch auszunutzen. Betreibt zusammen mit Gleichgesinnten von der Bewegung Without das Blog  → We Need Protection (WNP).

PBN: → Panhandle Broadcasting Network.

Button Reality klein 2PBSUCCESS: Verdeckte Operation der CIA im Jahr 1954 in Guatemala. In einem Staatsstreich wurde der demokratisch gewählte Präsident des Landes abgesetzt, Jacobo Árbenz Guzmán. Vorausgegangen waren Pläne des Präsidenten für eine Landreform, die möglicherweise Grundbesitz des US-Konzerns United Fruit in Gefahr gebracht hätte, dessen Interessen CIA-Direktor Allen Welsh Dulles → Dulles in seiner Zeit als Anwalt bei der Anwaltskanzlei → Sullivan & Cromwell vertreten hatte. Wikipedia-Artikel zu dieser CIA-Operation: → HIER.

Pearson, Steven: Lebensgefährte, später Ehemann von Maggie → Schwartz, Schwager von Michael, Phil jr. und Jonathan → Schwartz. Nebenrolle im → Virenkrieg-Zyklus.

Button Reality klein 2Pentagon: Hauptsitz des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums. Hat die Form eines großes Fünfecks und gilt als das größte einzelne Verwaltungsgebäude der Welt. Der Begriff Pentagon wird oft als Synonym für das US-Verteidigungsministerium insgesamt verwendet. Zum Wikipedia-Artikel: → HIER.

Button Reality klein 2Perle, Richard: Vordenker der Bewegung der US-amerikanischen Neokonservativen (→ Neocons). Prägte viele berühmte Zitate, die zu Slogans der Bewegung wurden, etwa das von der UNO als „Quasselbude am Hudson“. Zum Terrorismus hat er gesagt: „Jeder Versuch, die Wurzeln von Terrorismus zu diskutieren, ist ein Versuch, Terrorismus zu rechtfertigen. Er muss einfach bekämpft und zerstört werden.“ Dieses Verdikt, das auch im → Virenkrieg-Zyklus eine Rolle spielt, wurde vielfach als Denkverbot kritisiert. Bei Wikipedia gibt es einen ausführlichen Artikel über Perle. Virenkrieg-Autor Lutz → Büge hat sich ebenfalls mit ihm beschäftigt, vor allem mit dem Fokus auf seine Bedeutung für den → „war on terror“ und den → „clash of civilizations“. In seinem Artikel „Der ‚war on terror‘ – Die Grundlagen“ kontrastiert Büge ihn mit Aussagen von John F. Kennedy und eigenen Zitaten. (→ Perle-Syndrom)

Perle, William: Fiktiver Moderator und Diskussionsleiter am → American Enterprise Institute. Ein Auftritt am Beginn des Romans → Skylla – Virenkrieg II.

Perle-Syndrom: Das verbreitete Verlangen nach einfachen Erklärungen, einfachen Lösungen und einfachen Sündenböcken. Nach Auffassung von → Virenkrieg-Autor Lutz → Büge ist das Perle-Syndrom eines der Kennzeichen von Populismus. Büge hat sich in seinem Artikel „Immer ist der Westen schuld„, der im Rahmen der Serie → „Das Virenkrieg-Finale“ erschien, etwas ausführlicher damit beschäftigt.

Phelps, Lucas: Fiktiver genialer Informatiker, Nobelpreisträger, befreundet mit Samuel → McWeir und mutmaßlich beteiligt an der Planung und Entstehung von → Block Arkansas. Schöpfer der künstlichen Intelligenzen → Existenz 1 und → Existenz 2, die Bewusstsein erlangten. Ließ sich am 5. September 2022 zusammen mit Existenz 2 in  Block Arkansas einschließen, um dort in Ruhe und in der Nähe seiner Schöpfung an seiner unheilbaren Krebserkrankung zu sterben.

Pintor, Grace: Leiterin eines IT-Expertenstabes des FBI.

Button Fiction klein 2Playground: Software zur Erkennung von Trojanern auf infizierten Rechnern. Wird von → Evan benutzt, um Kommunikationsverbindungen zu sichern und abzuschirmen.

Powell, Collin: 2001 bis 2005 US-Außenminister unter Präsident George W. Bush. Legendär geworden durch seinen Auftritt vor der UNO, mit der er die Weltgemeinschaft mit gefälschten Beweisen zum Krieg gegen den Irak zu bringen versuchte. Powell hat sich später von diesem Auftritt distanziert und die Rede Als „Schandfleck“ in seiner Karriere bezeichnet. Daran angelehnt gibt es einen ähnlichen Auftritt des fiktiven US-Außenministers Irving  → Andersson in  →  Incubus – Virenkrieg III.

Button Fiction klein 2Preston, Lindsay: Von 2017 bis 2025 Präsidentin der USA, Nr. 45 in der Abfolge der Menschen, die dieses Amt innehatte. In ihre Amtszeit fällt → 6/11, die Entführung der → Queen Mary 2 und das Attentat auf den Freizeitpark → Dreamland. Nach anfänglich zögerlicher Haltung, die ihr viel Kritik einträgt, erweist sie sich gegen Ende ihrer zweiten Amtszeit als durchgreifend. Diese zweite Amtszeit endet am 20. Januar 2025 mit der Inauguration des 46. Präsidenten.

Provost, Jason: Lieutenant Colonel des US Marine Corps, stellvertretender Kommandeur des dritten Bataillons der fünften Division des US Marine Corps, zurzeit stationiert in → Fort Belvoir. Sein Vorgesetzter ist Colonel Simon → Leonardi. Beide haben tragende Nebenrollen in den Romanen → Evan – Virenkrieg IV und → McWeir – Virenkrieg V.

Purnell, Geoffrey: FBI-Agent, Vertrauter von J. Edgar → Hoover.

Ecklogo neu klein

Von  Lutz Büge gibt es diese Bücher und E-Books:

+++ Lutz Büge +++ Werk +++ Der Neue +++  News  +++ Shop +++

Lutz Büge auf Facebook — Danke für Dein „Gefällt mir“!

HOME