Schlagwort-Archive: Thomas Vögele

Nr. / No. 20: Nantes

Download / Shop                                Mehr erfahren * Leserinmeinung von Carmen Nagel, entnommen ihrer Rezension „Weiterlesen? Ja, natürlich …“ –> HIER. . In der Foto-Serie 52 Blicke / 52 vues folgt heute das Bild . Dans la série de photos 52 Blicke … Weiterlesen

Zum Schluss merkwürdig: der Roman „Der Distelfink“

Gute Traditionen soll man nicht einschlafen lassen. Zur guten Tradition auf Ybersinn.de gehören Roman-Rezensionen – bevorzugt von Romanen aus nichtybersinniger Herstellung. So gibt es alle paar Jubelmonate mal einen Beitrag in unserer legendären „Ybertopf“-Reihe — diesmal von unserem früheren Hauptstadtkorrespondenten, … Weiterlesen

Ybersinn und Google — eine innige Freundschaft (2)

Schöne und lustige Überraschungen sind programmiert, wenn man eine Webseite hat, auf der es ein bisschen anarchisch zugeht. So eine Webseite ist mein Blog Ybersinn.de, das nun seit zweieinhalb Jahren läuft. Anarchisch ist es deswegen, weil ich die richtige inhaltliche … Weiterlesen

Publiziert am von Lutz Büge Kommentare deaktiviert für Ybersinn und Google — eine innige Freundschaft (2)

Marschbefehl (2)

Endlich isser da! Das hat gedauert. Nun muss man gytigerweise natyrlich zugestehen, dass Hauptstadtkorrespondenten nicht zwangsläufig auch Umzugsspezialisten sein myssen. Auch wenn es nicht schaden wyrde. Aber dauert es wirklich beinahe drei Monate, um mit der Schubkarre von Berlin nach … Weiterlesen

Marschbefehl (1)

Hauptstadtkorrespondenten sind prinzipiell faul. Oder kannst Du mir sagen, wann Du das letzte Mal etwas von unserem Hauptstadtkorrespondenten hier auf dem Ybersinn gelesen hast? Ja, er hatte seine Glanzzeit, als er Berliner Schneepflygen nachjagte und so die Wege aufdeckte, wie … Weiterlesen

Vertrocknete Schnepfe vs. blöde Ostschlampe

Du bist kein Bahnfahrer? Du leidest darunter, dass Du nicht dazugehörst? Bist verzweifelt, depressiv gar? Hast schon yberlegt, Dich selbst einzuweisen? Warte bitte noch einen Moment, bevor Du diesen Schritt unternimmst. Was nicht ist, kann nämlich noch werden. Ganz bestimmt … Weiterlesen

„We found a group that works for you top secret“

Hauptstadtkorrespondenten sind fyrchterlich faule Leute. Meistens hocken sie auf Pressekonferenzen herum, fyr die sich keine Sau interessiert. Nur da, wo wirklich was abgeht, da sind sie ganz bestimmt nicht anzutreffen. Normalerweise. Doch selbst ein blindes Huhn findet mal ein Korn. … Weiterlesen

Zu Besuch bei Tante Hertha und der Bundeswehr

Hauptstadtkorrespondenten machen so allerlei, wenn sie gerade zufällig mal nicht korrespondieren. Zum Beispiel gehen sie ins Olympiastadion, um dem Fußball beizuwohnen. Doch auch wenn der Ball immer noch rund sein mag — die Hauptrolle spielt er nicht mehr. Zu Besuch bei … Weiterlesen

Guggenheim am Okkupieren gehindert

Der Berliner wählt mitunter rabiate Mittel, um Diskussionen zu verhindern. In Kreuzberg werden gern Farbbeutel genommen, im Prenzlberg eher der Latte. Dabei wollte die Guggenheim-Stiftung nur über Stadtentwicklung diskutieren lassen. Doch: Guggenheim am Okkupieren gehindert Dass Berlin aus seiner grauen … Weiterlesen

Von Humanismus und Humus

Schon mal All Inclusive-Ferien gemacht? Sehr schön. Wir nicht. Beim Ybersinn-Betriebsausflug nach Malta hatten wir nur Halbpension. Das schloss allerdings nicht aus, dass wir diversen Altertümern begegneten. Von Humanismus und Humus Vor einiger Zeit habe ich eine Reise in die … Weiterlesen

Knuddeln in Berlin

Anlässlich des Weltknuddeltages 2012 wird das Ybersinn-Orakel, bestehend aus den Orakelfischen Cindy & Gert, der Menschheit in der wichtigen Frage Rat geben: Sollten Brustimplantatträgerinnen sich der Teilnahme am Weltknuddeltag enthalten? Vor dem Orakelspruch beschäftigt sich aber erst einmal die Ybersinn-Redaktion mit … Weiterlesen

Woher eine Kanzlerin nehmen, wenn nicht stehlen?

Cindy & Gert, die Ybersinn-Orakelfische kommen also ins TV. Andere sind schon da. Im TV. Es soll auch Menschen geben, die geradezu hineindrängen, ins TV. Von manchen wird das sogar erwartet. Was wäre beispielsweise der Silvesterabend ohne die Neujahresansprache der Kanzlerin? … Weiterlesen

Im Zuch!

Die SPD testet zurzeit unerprobte präkognitive Verfahren zur Selbstfindung. Der Erfolg erscheint durchaus zweifelhaft. Derweil hat unser Hauptstadtkorrespondent in Ausübung seines Amtes die alte Hauptstadt besucht, um dort mal nach dem Rechten zu sehen. Die Bilanz ist mau: Trotz erprobt hochinvestigativen … Weiterlesen

Diesmal sorgt der Berliner vor

Ist das Älterwerden ein gerichteter Prozess? Eine Frage, über die sich schon Myriaden von Philosophen die Zunge zerbrochen haben. Wir wollen dies hier nicht vertiefen, sondern lieber darauf hinweisen, dass unserem Hauptstadtkorrespondenten der Prozess gemacht wird, wenn er nicht endlich … Weiterlesen