Der Zustand der Welt / L’état du monde

Der Zustand der Welt / L’état du monde
Castelnau (2014)

125.

An manchen Tagen bereute Adèle Foucher, geborene Chimpagnon, dass sie einst dem lockenden Ruf der Liebe erlegen war und sich auf das Leben in der Provinz eingelassen hatte. Niemand hatte ihr vorher erzählt, dass Männer auch mal sterben. So war das nicht verabredet gewesen! Bei wem sollte sie sich von nun an über den Zustand der Welt beschweren, wenn nicht bei ihrem Bernard? Man nehme zum Beispiel die örtliche Telefonszelle. Gesetzt den Fall, man habe ein wichtiges Gespräch zu führen, um der Polizei mitzuteilen, dass man einen Brief von der Großnichte Jeanne bekommen habe, nach der gerade überall in der Gegend gefahndet werde. Doch leider hatte Madame Foucher die Erfahrung gemacht, dass die örtliche Telefonszelle täglich derart zugeparkt war, dass man sie nicht öffnen, also auch nicht betreten konnte. Der Müll kam erschwerend hinzu, und wenn der Bus anhielt, war sowieso alles zu spät. Was für Zustände! Ein vermutlich wohlmeinender Geist riet Madame Foucher zum Kauf eines Handys, doch bevor es dazu kam, entschloss sich Adèle, dem Ruf der Liebe erneut zu folgen, letztmalig. Man ahnt schon, wie sie sich im Jenseits bei ihrem Bernard beschwert: Ich habe ja versucht, sie zu informieren, aber die Telefonszelle …

.

Skylla Cover printJetzt im Buchhandel:

Skylla – Virenkrieg II.

Im Jahr 2024. Die Welt steht am Scheideweg.
Die USA haben Al-Qaida und den „Islamischen Staat“
niedergerungen und sind zum Überwachungsstaat
geworden. Erstmals seit Jahrzehnten erhebt in den USA
ein Präsidentschaftskandidat
seine Stimme für den Frieden.
2024 ist Wahljahr.
Doch die Feinde des Friedens
sind mächtig,
und sie verfügen über furchtbare Waffen,
etwa über das tückische Virus Skylla …

Das Virenkrieg-Epos geht weiter.

Thriller. Paperback. 390 Seiten. 14,90 €. Mehr Info: –> HIER.

Bestellung direkt beim Verlag –> HIER.

.

Certains jours Adèle Foucher née Chimpagnon regrettait d’avoir jadis succombé au chant séduisant de l’amour et de s’être engagée dans une vie en province. Personne ne lui avait dit auparavant que les maris meurent parfois. Ce n’est pas comme ça qu’elle avait envisagé les choses ! Auprès de qui pourrait elle dorénavant se plaindre de l’état du monde, si ce n’était plus auprès de son Bernard ? Prenons par exemple la cabine téléphonique du village. En supposant qu’on doit faire une communication importante à la police pour l’informer qu’on a reçu une lettre de la petite-nièce Jeanne recherchée par la police dans toute la région. Cependant Mme Foucher avait fait malheureusement l’expérience que la cabine téléphonique du village était quotidiennement tellement entourée par des voitures en stationnement que l’on ne pouvait pas l’ouvrir et à fortiori non plus y entrer. Les bacs à ordures aggravaient la situation et quand le bus s’arrêtait, tout était fichu de toute façon. Quelle pagaille! Un esprit sans doute bien intentionné a conseillé à Mme Foucher d’acheter un téléphone cellulaire, mais avant la réalisation de l’achat, à nouveau et pour la dernière fois, Adèle décida à suivre l’appel de l’amour. On peut d’ores et déjà supposer comment elle se plaindra dans l’au-delà auprès de son Bernard: « J’ai bien essayé de les informer mais la cabine téléphonique …… »

(Castelnau, Département Herault, Sommer / été 2014. Digitalfoto / Photo numérique.)

 

Logo fertig kleinNr. 126 / No. 126 der Fotoserie / de la série de photos
365 Blicke / 365 vues

Nächstes Bild / photo suivante
Voriges Bild / photo précédente


Bildschnitt und Text können sich vom Original dieses Beitrags unterscheiden. Du findest es unter der laufenden Nummer im Archiv.

Ecklogo neu klein

Von Lutz Büge gibt es diese Bücher und E-Books:

+++ Lutz Büge +++ Übersetzerin Edith Matejka +++ Werk +++   News  +++ Shop +++

Lutz Büge auf Facebook — Danke für Dein „Gefällt mir“!

HOME

Ecklogo neu kleinAchtung: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ungefragt verwendet und/oder weiterverbreitet werden, sobald sie den Vermerk “© Lutz Büge” tragen. Verlinkungen hingegen sind natürlich jederzeit erlaubt und erwünscht. Mise en garde: toutes les photos sont soumises au droit d’auteur et ne doivent pas être utilisées et/ou diffusées sans autorisation, dès que la mention “© Lutz Büge” figure dans la photo. Par contre les mises en lien sont bien sûr autorisées et souhaitées.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>