Doofe Götter / La stupidité des dieux

Doofe Götter / La stupidité des dieux
Saint-Rémy-de Provence (2014)

138.

Man fragt sich ja manchmal, wie die Natur das eine und auch das andere hingekriegt hat, so dass wir heute gerne Fotos davon machen und in der Gegend den Tourismus ankurbeln. Die beiden Tore in der Felswand auf unserem Bild erklärt man sich so: Es war einmal ein karstiges Plateau aus Kalkstein, in dem viel Wasser versickerte. Dieses Wasser bildete unterirdische Flüsse, die reißend rauschten und dabei Höhlen und Kavernen schufen. Nach und nach erodierte das Plateau, bis es schließlich verschwunden war, aber die Zeugnisse der Arbeit des Wassers sind noch da. Diese Felsformation soll also das Resultat des Zusammenspiels von Erosion und Geotektonik über Jahrmillionen hinweg sein. Schönes Märchen, nicht wahr? In Wirklichkeit, das weiß jedes Kind, hat die Natur damit überhaupt nichts zu tun, im Gegenteil: Die Tore sind das Ergebnis von Einschlägen des Gottes Thor, der, weil mal wieder betrunken, die Kontrolle über die Steuerung des Bifrösts verloren hatte und schwungvoll vom Weg abgekommen war. Dabei durchschlug er den gezeigten Felsen (rechtes Tor). Er bemerkte seinen Irrtum, wendete, verfehlte das junge Tor jedoch, weil, wie gesagt, betrunken. Und weil er auf dem Rückweg nicht so viel Schwung hatte, blieb das Tor, das bei der zweiten Kollision entstand, kleiner als das erste. Das ist die wahre Geschichte. Was lernen wir daraus? Erstens: Götter können ganz schön doof sein. Zweitens: Seid immer schön kritisch bei allem, was Euch die Erwachsenen so erzählen, liebe Kinder!

.

Skylla Cover printJetzt im Buchhandel:

Skylla – Virenkrieg II.

Im Jahr 2024. Die Welt steht am Scheideweg.
Die USA haben Al-Qaida und den „Islamischen Staat“
niedergerungen und sind zum Überwachungsstaat
geworden. Erstmals seit Jahrzehnten erhebt in den USA
ein Präsidentschaftskandidat
seine Stimme für den Frieden.
2024 ist Wahljahr.
Doch die Feinde des Friedens
sind mächtig,
und sie verfügen über furchtbare Waffen,
etwa über das tückische Virus Skylla …

Das Virenkrieg-Epos geht weiter.

Thriller. Paperback. 390 Seiten. 14,90 €. Mehr Info: –> HIER.

Bestellung direkt beim Verlag –> HIER.

.

On se demande parfois comment la nature a réussi à faire l’une et aussi l’autre chose, de façon qu’aujourd’hui nous aimions à les prendre en photo et que le tourisme régional soit boosté. Les deux portes dans la paroi rocheuse sur notre image s’expliquent ainsi : il était une fois un plateau karstique de roches calcaires, dans lesquelles beaucoup d’eau s’est infiltrée. Cette eau constituait des rivières souterraines dont les torrents étourdissants créèrent des grottes et des cavernes. Peu à peu apparut l’érosion du plateau jusqu’à ce qu’il ait finalement disparu, mais les témoignages de l’activité de l’eau sont toujours là. Cette formation rocheuse est censée être le résultat de l’interaction entre l’érosion et la tectonique durant des millions d’années. Quel beau conte de fées, n’est-ce pas ? En réalité, chaque enfant le sait, la nature n’a rien à voir avec ça, tout au contraire : les portes sont le résultat d’impacts de frappe du Dieu Thor, qui, parce qu’encore une fois saoul, avait perdu la maîtrise du Bifröst et s’était déporté du chemin. Ce faisant il avait troué la roche ci-dessus (porte de droite). Constatant son erreur il a fait demi-tour mais a raté la toute récente porte, parce que, comme je le disais, il avait trop bu. Et comme il avait moins d’élan sur le chemin de retour, la porte, qui s’est ouverte lors de la seconde collision, était plus petite que la première. C’est ça la véritable histoire. Quel enseignement pouvons-nous en tirer? Tout d’abord, les dieux peuvent être assez stupides. Ensuite : soyez toujours sur vos gardes quand les adultes vous racontent des histoires, chères têtes blondes.

(Saint-Rémy-de-Provence, Département Bouches-du-Rhone, Frühjahr / printemps 2014. Digitalfoto / Photo numérique.)

 

Logo fertig kleinNr. 139 / No. 139 der Fotoserie / de la série de photos
365 Blicke / 365 vues

Nächstes Bild / photo suivante
Voriges Bild / photo précédente


Bildschnitt und Text können sich vom Original dieses Beitrags unterscheiden. Du findest es unter der laufenden Nummer im Archiv.

Ecklogo neu kleinVon  Lutz Büge gibt es diese Bücher und E-Books:

+++ Lutz Büge +++ Übersetzerin Edith Matejka +++ Werk +++   News  +++ Shop +++

Lutz Büge auf Facebook — Danke für Dein „Gefällt mir“!

HOME

Ecklogo neu kleinAchtung: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ungefragt verwendet und/oder weiterverbreitet werden, sobald sie den Vermerk “© Lutz Büge” tragen. Verlinkungen hingegen sind natürlich jederzeit erlaubt und erwünscht. Mise en garde: toutes les photos sont soumises au droit d’auteur et ne doivent pas être utilisées et/ou diffusées sans autorisation, dès que la mention “© Lutz Büge” figure dans la photo. Par contre les mises en lien sont bien sûr autorisées et souhaitées.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>