Nr. / No. 43: Cairanne

cover-ebookDas Attentat auf John F. Kennedy gilt offiziell als aufgeklärt.

Doch wenn alles ganz anders war?

.

Die JFK-Akten

Kurzroman von Lutz Büge

Jetzt im Buchhandel und als E-Book. Mehr Info –> HIER.

Direktbestellung beim Verlag: –> HIER.

Linie

.

Logo 52 fertig kleinIn der Foto-Serie
52 Blicke / 52 vues
folgt heute das Bild

.

Dans la série de photos
52 Blicke / 52 vues
aujourd’hui, l’image suit

.

Nr.  / No. 43
Mäßigende Töne / Voix modérées
Cairanne

.

43.

In Frankreich droht möglicherweise Bürgerinnenkrieg. Die Landfrauenvereinigung von Saint-Chamassy hat unter ihrer kämpferischen Vorsitzenden Marianne Drumont den Fehdehandschuh aufgenommen, der ihr aus Saint-Michel-sur-Meurthe zugeworfen worden ist.  Dort hatte Camille Orvet, Vorsitzende der Bürgerinitiative „Nieder mit den Flachlegerinnen!“, Drumonts positive Haltung zur Kirchturmbeschneidung mit scharfen Worten kritisiert: „Aufrecht soll er stehen,  hoch und spitz!“ Mäßigende Töne kommen nun aus dem Süden Frankreichs, aus der Provence, wo man die Dinge traditionell gelassener angeht. Manche Kirchtürme seien wohl wirklich lediglich dazu da, die Glocken möglichst hoch zu hängen, sagte die Bürgermeisterin von Cairanne, Geraldine Têtetombée, doch deswegen müsse man sich nicht gleich die Köpfe einschlagen. Ihre Botschaft wurde begleitet von Bildmaterial, das Alternativen mit mäßig hoher Aufhängung von Glocken anbietet (siehe oben). Es wäre vielleicht spannend zu erfahren, was die Urheberinnen der Auseinandersetzung um den Kirchturm (Ybersinn berichtete) zur drohenden Eskalation und zum Lösungsvorschlag aus dem Midi sagen, doch sie schweigen. So wird der Konflikt nun wohl mit Gewalt ausgetragen. Das Zusammentreffen der verfeindeten Kämpferinnenverbände aus dem Perigord und Lothringen wird am Mittwoch in der Nähe von Saint-Maurice-prés-Pionsat erwartet.

(Cairanne, Département Vaucluse, Sommer 2015. Digitalfoto.)

Il se  peut que la France soit au bord d‘une guerre civile déclenchée par des citoyennes. Sous l’égide de la combative présidente Marianne Drumont, l’association des femmes rurales de Saint-Chamassy a relevé le défi qui leur a été  lancé par Saint-Michel-sur-Meurthe.  Là-bas, Camille Orvet, président de l’initiative citoyenne « À bas les culbuteuses ! », avait critiqué l’attitude favorable de Drumont à la circoncision de clochers avec des mots tranchants : « Il doit se dresser, haut et pointu. » Des voix apaisantes se lèvent au Sud de la France, en Provence, où la tradition veut qu’on aborde les choses de façon plus détendue. Certains clochers n’existeraient probablement que dans le seul but  d‘accrocher les cloches aussi haut que possible, a déclaré la maire de Cairanne, Geraldine Têtetombée, mais pour cette raison on ne devrait pas se prendre la tête. Son message était accompagné d’images illustrant des solutions de rechange avec une suspension modérément élevée des cloches (voir ci-dessus) Il serait peut-être intéressant de savoir ce que les auteurs de la controverse sur le clocher d’église (voir les articles d‘Ybersinn) ont à dire au sujet de l’escalade imminente et de la proposition de médiation provenant du Midi, mais elles restent silencieuses. Ainsi, le conflit sera maintenant probablement résolu par la violence. Les associations de combattantes ennemies du Périgord et de la Lorraine devraient se rencontrer mercredi près de la ville de Saint-Maurice-près-Pionsat.

(Cairanne, Département Vaucluse, été 2015. Photo numérique.)

.

cairanne.

Zum nächsten Bild von 52 Blicke/52 vues /photo suivante  –> HIER / ICI

Zum vorigen Bild von 52 Blicke/52 vues /photo précédente  –> HIER / ICI

Einleitung / introduction  –> HIER / ICI

Ecklogo neu kleinNeu von Lutz Büge:

cover-ebookDie JFK-Akten

Virenkrieg Sidelines Nr. 1
Kurzroman (Print- und E-Book)

„Ich möchte Sie porträtieren als den Mann, der schon heute weiß, was die USA erst im Lauf des nächsten Jahres erfahren werden, und ich möchte versuchen, in Erfahrung zu bringen, ob uns eine Luftnummer erwartet oder ob Sie so etwas wie das menschgewordene schlechte Gewissen Amerikas sind.“
Kenneth starrte die Journalistin an. Woher wusste sie das mit dem Gewissen?
Das sind meine eigenen Gedanken!
„Sie kennen den Inhalt der JFK-Akten?“, fragte sie.

.

Das Attentat auf John F. Kennedy
gilt offiziell als aufgeklärt.
Doch wenn alles ganz anders war?

.

Kenneth Fitzgerald ist Archivar des US-Nationalarchivs. Ihm obliegt die Betreuung der JFK-Akten, deren Sperrfrist am 31.12.2016 endet. US-Präsident Obama ist der einzige, der die Veröffentlichung der Akten noch verhindern kann. Kenneth setzt sich bei ihm dafür ein, dass die Akten geschlossen bleiben, doch er bekommt eine Abfuhr. Von der Journalistin Diane Arnsworth erfährt Kenneth, dass auch Lobbyisten der Rüstungsindustrie die Verlängerung der Sperrfrist erwirken wollten. Gewisse Kreise scheinen daran interessiert zu sein, dass die Akten nicht veröffentlicht werden. Sie könnten sogar in Gefahr sein — und mit ihnen Kenneth, der als einziger lebender Mensch ihren Inhalt kennt …

Polit-Thriller vor historischem Hintergrund. Markenzeichen des Autors: saubere Recherche, realistische Zeichnung von Figuren — und ein Schuss Humor. Die Protagonisten von Die JFK-Akten kehren wieder im Virenkrieg-Zyklus desselben Autors. Die JFK-Akten erscheint in der neuen Serie Virenkrieg Sidelines, die Nebenhandlungen des Virenkrieg-Zyklus aufgreift und vertieft.

Download des E-Books in der Kindle-Edition bei Amazon –> HIER.
Das gedruckte Buch gibt es im Buchhandel oder per Direktbestellung –> HIER.
Mehr Info zur Serie Virenkrieg Sidelines –> HIER.
Mehr zum Virenkrieg-Zyklus –> HIER.

Ecklogo neu klein

Von Lutz Büge stammen folgende E-Books und Bücher:

gesamtpalette-201612-klein

+++ Facebook +++ Twitter +++

Eine Antwort auf Nr. / No. 43: Cairanne

  1. Walter Kuckertz sagt:

    Ich weiß nicht, ob das ein Kompromiss ist. vielmehr vermute ich da eine handfeste Provokation. Einer Kirche, die fast nur aus Kirchturm besteht, setzt man noch einen drauf, um die Glocken noch höher (und sichtbar!) zu hängen! Auf die Reaktion der Flachlegerinnen bin ich gespannt. Eine Lösung des Konflikts habe ich aber auch nicht.