Nach dem Akt / Après les rapports

Nach dem Akt / Après les rapports
Dambach-la-Ville (1988)

218

Im Zusammenhang mit dem Mord an Jeanne Chimpagnon ist der Ybersinn-Redaktion wichtiges Bildmaterial zugespielt worden. Der Absender hat alle Bilder mit Kommentaren versehen, will jedoch ungenannt bleiben. Rekapitulieren wir zunächst die Faktenlage im Fall Chimpagnon.

Chimpagnon verschwindet im Sommer 2011 von einem südfranzösischen Campingplatz, ohne ihr Bier ausgetrunken zu haben! (Ybersinn-Bericht –> HIER.)
Ein Jahr später wird in einem südfranzösischen Pinienforst eine Zigarettenkippe mit Chimpagnons DNA gefunden. (Ybersinn-Bericht –> HIER.)
Im Sommer 2014 wird im Somme-Kanal bei Abbeville ein im Wasser treibender Klappstuhl gesichtet. (Ybersinn-Bericht –> HIER.)
Kurz darauf rast ein Lieferwagen mit Klappstühlen durch Cayeux-sur-Mer, ohne fotografiert werden zu können. (Ybersinn-Bericht –> HIER.)
Ebenfalls 2014 entsteht nach einer Schießerei mit PFFFIA-Agenten im südfranzösischen Grenzübergang bei Le Boulou der Eindruck, dass der Mord vertuscht werden soll. (Ybersinn-Bericht –> HIER.)
Weiterhin 2014 bekommt Adèle Foucher, geborene Chimpagnon, einen Brief von Jeanne. Über den Inhalt ist nichts bekannt, weil die örtliche Telefonszelle zugeparkt ist. (Ybersinn-Bericht –> HIER.)

Soweit die harten Fakten. Festzuhalten ist auch, dass Chimpagnons Leiche bisher nicht gefunden wurde. In dieser vor Unklarheit nur so strotzenden Situation erreichten uns nun diese teils intimen Bilder, die, so der Ybersinn-Forensik-Experte Thomas Newton-Mondrian, von jemandem aus dem inneren Familienkreis der Chimpagnons oder von einem engen Freund stammen müssen. Die Kommentare enthalten Informationen, die anders nicht zu erklären sind. So etwa der zu oben veröffentlichtem Bild:
„In diesem Auto wurde 1988 Jeannes Bruder Victor gezeugt. Die Aufnahme entstand zehn Minuten nach dem Akt.“
Diese Information hat uns gerade noch gefehlt. Auto?

.

Skylla Cover printJetzt im Buchhandel:

Skylla – Virenkrieg II.

Im Jahr 2024. Die Welt steht am Scheideweg.
Die USA haben Al-Qaida und den „Islamischen Staat“
niedergerungen und sind zum Überwachungsstaat
geworden. Erstmals seit Jahrzehnten erhebt in den USA
ein Präsidentschaftskandidat
seine Stimme für den Frieden.
2024 ist Wahljahr.
Doch die Feinde des Friedens
sind mächtig,
und sie verfügen über furchtbare Waffen,
etwa über das tückische Virus Skylla …

Das Virenkrieg-Epos geht weiter.

Thriller. Paperback. 390 Seiten. 14,90 €. Mehr Info: –> HIER.

Bestellung direkt beim Verlag –> HIER.

.

Dans le cadre de l’assassinat de Jeanne Chimpagnon la rédaction d’Ybersinn a reçu des images que nous tenons à publier. L’expéditeur qui a ajouté un commentaire à toutes les images veut rester anonyme. Mais récapitulons d’abord les faits dans l’affaire Chimpagnon.

Chimpagnon disparaît au cours de l’été 2011, dans un camping dans le sud de la France, sans avoir fini sa bière ! (L’article d’Ybersinn–> ici).
Un an plus tard, on découvre un mégot de cigarette avec l’ADN de Chimpagnon dans une petite forêt de pins dans le Midi. (L’article d’Ybersinn–> ici).
En été 2014 une chaise pliante est repérée flottant dans le Canal de la Somme à Abbeville. (L’article d’Ybersinn–> ici).
Peu de temps après une camionnette chargée de chaises pliantes traverse à une vitesse élevée Cayeux sur-Mer sans qu’on réussisse à la prendre en photo. (L’article d’Ybersinn–> ici).
Egalement en 2014, après une fusillade avec des agents PFFFIA au poste frontalier Le Boulou dans le sud de la France, l’impression se précise qu’on veut étouffer le meurtre. (L’article d’Ybersinn–> ici).
Toujours en 2014 Adèle Foucher, née Chimpagnon, reçoit une lettre de Jeanne. Rien n’a filtré sur le contenu parce que la cabine téléphonique locale était inaccessible à cause des voitures stationnant autour.  (L’article d’Ybersinn–> ici).

Voilà les faits. Il faut également souligner que le corps de Chimpagnon reste jusqu’à présent introuvable. Dans ce contexte embrouillé et incertain, nous avons reçu des images parfois intimes devant provenir d’une personne de l’entourage familial de Chimpagnon ou d’un ami proche selon l’expert de médecine légale d’Ybersinn,  Thomas Newton-Mondrian. Elles révèlent des informations qui ne pourraient pas s’expliquer autrement. L’image publiée ci-dessus porte le commentaire: « Dans cette automobile Victor, le frère de Jeanne a été conçu en 1988. La photo a été prise dix minutes après les rapports. » C’est définitivement l’information qui nous manquait. Automobile ?

(Dambach-la-Ville, Département Bas-Rhin, printemps 1988. Numérisation à partir d’une diapositive)

 

Logo fertig kleinNr. 219 / No. 219 der Fotoserie / de la série de photos
365 Blicke / 365 vues

Nächstes Bild / photo suivante
Voriges Bild / photo précédente


Bildschnitt und Text können sich vom Original dieses Beitrags unterscheiden. Du findest es unter der laufenden Nummer im Archiv.

Ecklogo neu kleinVon 365-Blicke-Autor Lutz Büge gibt es diese Bücher und E-Books im Buchhandel und in allen E-Book-Shops:

+++ Autor  Lutz Büge +++ Übersetzerin Edith Matejka +++ Werk +++   News  +++

Lutz Büge auf Facebook — Danke für Dein „Gefällt mir“!

HOME

Ecklogo neu kleinAchtung: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ungefragt verwendet und/oder weiterverbreitet werden, sobald sie den Vermerk “© Lutz Büge” tragen. Verlinkungen hingegen sind natürlich jederzeit erlaubt und erwünscht. Mise en garde: toutes les photos sont soumises au droit d’auteur et ne doivent pas être utilisées et/ou diffusées sans autorisation, dès que la mention “© Lutz Büge” figure dans la photo. Par contre les mises en lien sont bien sûr autorisées et souhaitées.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>