Nr. / No. 47: Saintes

cover-ebookDas Attentat auf John F. Kennedy gilt offiziell als aufgeklärt.

Doch wenn alles ganz anders war?

.

Die JFK-Akten

Kurzroman von Lutz Büge

Jetzt im Buchhandel und als E-Book. Mehr Info –> HIER.

Direktbestellung beim Verlag: –> HIER.

 

Linie

.

Logo 52 fertig kleinIn der Foto-Serie
52 Blicke / 52 vues
folgt heute das Bild

.

Dans la série de photos
52 Blicke / 52 vues
aujourd’hui, l’image suit

.

Nr.  / No. 47
Tempus fugit
Saintes

.

47.

In unserer beliebten Serie „Geflügelt und beknackt – Die blödesten deutschen Redensarten“ wollen wir heute die Frage beleuchten: Wo ist nur die Zeit geblieben? Schon der alte Römer wusste: Tempus fugit. Diese Redensart geht bekanntlich auf Ius Calidus zurück, den römischen Architekten, der schon vor 2000 Jahren unvergleichlich prächtige Bauten schuf — Bauten, die, wie auf unserem Bild zu sehen, dann doch irgendwann übertrumpft wurden. Selbst an Ius Calidus ging die Zeit also nicht einfach vorbei. Dass die Zeit flieht, verschwindet, durch die Finger rinnt, dass sie gerade eben noch vor einem lag und im nächsten Moment schon dahinter, das ist eine Wahrnehmung, die wohl jeder macht. Was dabei aber meistens vergessen wird: Diese Wahrnehmung ist davon abhängig, dass jemand da ist, der sie macht. Sie kann also nur zwischen Geburt und Tod eines Menschen passieren, diese Wahrnehmung. Vor Deiner Geburt hast Du noch keine Ahnung davon, dass es so was Beknacktes wie Zeit überhaupt gibt, und nach Deinem Tod bist Du froh, dass Du diesen Mist hinter Dir hast. Wie bescheuert ist es also, dass Du Dich zwischen Geburt und Tod die ganze Zeit fragst, wo die Zeit geblieben ist? Hast du nichts Besseres zu tun? Da riefen mal Gladiatoren in dieser Arena: Ave Caesar – morituri te salutant. Die Todgeweihten grüßen dich. Die hatten es verstanden. Sie hatten allerdings keine andere Wahl. Aber das geht uns allen genauso. Und trotzdem regen wir uns auf. Bescheuert, oder?

(Saintes, Département Charente-Maritime, Frühjahr 2015. Digitalfoto.)

Dans notre série populaire « Ailées, envolées et dingues –  les citations allemandes les plus stupides » nous voudrions aujourd’hui examiner la question : où est passé le temps ? Les Romains le savaient déjà : Tempus fugit. Comme chacun sait ce proverbe est attribué à Ius Calidus, l’architecte romain qui a créé il y a plus de 2000 ans des monuments d’une beauté incomparable – des monuments comme sur notre image et qui un jour ont été pourtant surpassés. Même Ius Calidus a donc dû subir les outrages du temps. Que le temps fuit, disparaît, nous échappe qu’il était juste devant nous et que dans l’instant après il est déjà derrière nous, est sans aucun doute une perception que chacun a eue. Ce qu’on oublie habituellement : cette perception dépend du fait que quelqu’un soit présent et la perçoive. Elle ne peut se produire qu’entre la naissance et la mort d’un homme. Avant ta naissance, tu n’as aucune idée qu’il existe quelque chose d’aussi frappadingue que le temps et après ta mort tu es soulagé que tout ce foutoir soit derrière toi. Alors c’est complètement dingue de se poser sans cesse la question entre la naissance et la mort où est resté le temps? Tu n’as rien de mieux à faire ? Jadis les gladiateurs dans l’arène ont clamé: Ave Caesar – morituri te salutant. Ceux qui vont mourir te saluent. Ils avaient compris. Ils n’avaient cependant pas d’autre choix. Mais c’est valable pour nous aussi. Et malgré tout nous nous en émouvons. Stupide, non?rs c’est complètement dingue de se poser sans cesse la question entre la naissance et la mort où est resté le temps? Tu n’as rien de mieux à faire ? Jadis les gladiateurs dans l’arène ont clamé: Ave Caesar – morituri te salutant. Ceux qui vont mourir te saluent. Ils avaient compris. Ils n’avaient cependant pas d’autre choix. Mais c’est valable pour nous aussi. Et malgré tout nous nous en émouvons. Stupide, non?c’est complètement dingue de se poser sans cesse la question entre la naissance et la mort où est resté le temps? Tu n’as rien de mieux à faire ? Jadis les gladiateurs dans l’arène ont clamé: Ave Caesar – morituri te salutant. Ceux qui vont mourir te saluent. Ils avaient compris. Ils n’avaient cependant pas d’autre choix. Mais c’est valable pour nous aussi. Et malgré tout nous nous en émouvons. Stupide, non?

(Saintes, Département Charente-Maritime, printemps 2015. Photo numérique.)

Saintes.

Zum nächsten Bild von 52 Blicke/52 vues /photo suivante  –> HIER / ICI

Zum vorigen Bild von 52 Blicke/52 vues /photo précédente  –> HIER / ICI

Einleitung / introduction  –> HIER / ICI

Ecklogo neu kleinNeu von Lutz Büge:

cover-ebookDie JFK-Akten

Virenkrieg Sidelines Nr. 1
Kurzroman (Print- und E-Book)

„Ich möchte Sie porträtieren als den Mann, der schon heute weiß, was die USA erst im Lauf des nächsten Jahres erfahren werden, und ich möchte versuchen, in Erfahrung zu bringen, ob uns eine Luftnummer erwartet oder ob Sie so etwas wie das menschgewordene schlechte Gewissen Amerikas sind.“
Kenneth starrte die Journalistin an. Woher wusste sie das mit dem Gewissen?
Das sind meine eigenen Gedanken!
„Sie kennen den Inhalt der JFK-Akten?“, fragte sie.

.

Das Attentat auf John F. Kennedy
gilt offiziell als aufgeklärt.
Doch wenn alles ganz anders war?

.

Kenneth Fitzgerald ist Archivar des US-Nationalarchivs. Ihm obliegt die Betreuung der JFK-Akten, deren Sperrfrist am 31.12.2016 endet. US-Präsident Obama ist der einzige, der die Veröffentlichung der Akten noch verhindern kann. Kenneth setzt sich bei ihm dafür ein, dass die Akten geschlossen bleiben, doch er bekommt eine Abfuhr. Von der Journalistin Diane Arnsworth erfährt Kenneth, dass auch Lobbyisten der Rüstungsindustrie die Verlängerung der Sperrfrist erwirken wollten. Gewisse Kreise scheinen daran interessiert zu sein, dass die Akten nicht veröffentlicht werden. Sie könnten sogar in Gefahr sein — und mit ihnen Kenneth, der als einziger lebender Mensch ihren Inhalt kennt …

Polit-Thriller vor historischem Hintergrund. Markenzeichen des Autors: saubere Recherche, realistische Zeichnung von Figuren — und ein Schuss Humor. Die Protagonisten von Die JFK-Akten kehren wieder im Virenkrieg-Zyklus desselben Autors. Die JFK-Akten erscheint in der neuen Serie Virenkrieg Sidelines, die Nebenhandlungen des Virenkrieg-Zyklus aufgreift und vertieft.

Download des E-Books in der Kindle-Edition bei Amazon –> HIER.
Das gedruckte Buch gibt es im Buchhandel oder per Direktbestellung –> HIER.
Mehr Info zur Serie Virenkrieg Sidelines –> HIER.
Mehr zum Virenkrieg-Zyklus –> HIER.

Ecklogo neu klein

Von Lutz Büge stammen folgende E-Books und Bücher:

gesamtpalette-201612-klein

+++ Facebook +++ Twitter +++

Eine Antwort auf Nr. / No. 47: Saintes

  1. maiillimi sagt:

    dieser tief nachdenklich machende beitrag ist eine pfiffige und zeitlose kreation, die man gut an sich wiederholenden, wenn auch immer wieder vergaenglichen gedenktagen und epidemien auflegen kann… etwa beim totensonntag, bei meditationen jeder schule und – gerade passend zur jahreszeit – zur vogelgrippe!