Virenkrieg ist da!

Virenkrieg Cover 001Heute ist ein besonderer Tag. Ich will noch ganz, ganz viele solcher Tage erleben! Heute wurde der erste Roman angeliefert, den ich in meinem Verlag herausbringe. Einem Verlag, den ich gerade erst gegründet habe: dem Ybersinn-Verlag. Und jetzt wurden nicht ein, zehn oder hundert Exemplare davon angeliefert, sondern tausend! Ich riskiere was — aber ich glaube an diesen Roman. Alle sollten ihn lesen und über ihn und seine streitbare Botschaft diskutieren. Ein wichtiges und zugleich spannendes Buch!

Bist Du Autor/-in? Mehr über den Ybersinn-Verlag –> HIER.

.

Virenkrieg ist da!

Von Thomas Vögele

Anlieferung 001Hier liegt er nun, tausendfach gedruckt, und wartet auf seine Leserinnen und Leser. Vorhin kam der Spediteur und hat uns die Paletten vor die Haustür gestellt. Wir trugen die Bücher zwei Stockwerke hinauf ins Verlagsbüro, wo sie nun lagern. Der nächste Schritt wird nun sein, sie nach und nach die zwei Stockwerke wieder hinunter und hinaus zu befördern in die Welt, in Deine Hände und in die Hände möglichst vieler weiterer Leserinnen und Leser. Dabei kannst Du übrigens helfen. Aber zuerst ein paar Worte zum Roman.

Lutz Büge, der Autor, mein Lebenspartner, hat für seinen Roman Virenkrieg — Erstes Buch schon viel geworben (unter anderem –> HIER). Das E-Book, das er zunächst auf eigene Faust als Selfpublisher herausgebracht hat, fand erfreulich viele Leserinnen und Leser — und bekam ausschließlich Fünf-Sterne-Rezensionen. Diesen überzeugten Leserinnen und Lesern wird es wie mir gegangen sein: Man kann diesen Roman nicht mehr weglegen, wenn man mal zu lesen begonnen hat. Wie Jan Metzner, der Genetiker, seinem Schicksal begegnet. Wie Michael Schwartz, sein Studienfreund, zum Vaterlandsverräter wird. Wie der war on terror, den die USA ausgerufen haben, sich gegen sie selbst zu wenden beginnt. Und wie islamistische Terroristen das Luxuskreuzfahrtschiff Queen Mary 2 entführen, um über die USA zu richten — menschliche Schicksale in den Wirren einer globalen Konfrontation, die ihren Ursprung in unserer Gegenwart hat. Über allem schwebt die Drohung der Biowaffe „Skylla & Charybdis“, und im Hintergrund zieht die Geheimorganisation SCOUT die Fäden.

Das alles ist so frech und respektlos gegen den Strich des Mainstreams gebürstet, dass dieses Buch mit Fug und Recht als die deutsche Antwort auf Tom Clancy und Frederick Forsyth bezeichnet werden kann. Die Frankfurter Rundschau, für die Lutz arbeitet, brachte einen Textauszug als Leseprobe in ihrem Magazin. Du kannst mal schauen –> HIER. Science-Fiction-Freunde werden sicher auf ihre Kosten kommen, aber eigentlich gehört der Roman einem viel selteneren Genre an: Science Faction. Auf dem Boden der Realität und der wissenschaftlichen Erkenntnis — so etwas Teuflisches wie die Biowaffe „Skylla & Charybdis“, behauptet Lutz, wäre schon heute jederzeit machbar. Und wer weiß — vielleicht wird es schon gemacht?

Tausend Bücher!

Anlieferung 004Davon hält der Autor hier eines in der Hand.

Natürlich freuen wir uns, wenn Du direkt beim Verlag bestellst (das geht ganz einfach: –> HIER), aber Du kannst auch mithelfen, den Buchhandel auf das Buch aufmerksam zu machen, und das wäre sogar noch wichtiger für uns. Denn wenn der Buchhandel merkt, was für ein Knaller dieses Buch ist, dann legt er es auf seine Tische. Dann sehen es viele Leute, nehmen es in die Hand, blättern darin, lesen ein paar Sätze hier, lesen ein paar Sätze da und denken dann vielleicht: Klingt spannend …

Dazu gehst Du einfach in die Buchhandlung Deiner Wahl und bestellst ein Exemplar Virenkrieg — wenn nicht für Dich selbst, dann vielleicht zum Verschenken. Wir werden uns dafür ins Zeug legen, dass Du möglichst nicht länger als drei Tage warten musst, aber wenn die Post mal wieder streikt … Du kannst der/dem Buchhändler/-in schon mal gleich sagen, dass sie/er keine Versandkosten zu tragen haben wird. Die übernimmt nämlich der Ybersinn-Verlag. Immer. Grundsätzlich. Wenn der/die Buchhändler/-in uns dann kontaktiert, um das Buch zu bestellen, nutzen wir die Gelegenheit, ihm/ihr einen Brief zu schreiben und ihm unsere Konditionen mitzuteilen, von denen sie/er sonst nie erfahren hätte.

Aber darüber reden wir gelegentlich noch mal ausführlicher. Heute steht uns zunächst die schöne Aufgabe ins Haus, die ersten Bücher in die Post zu geben, denn es hat bereits die ersten Bestellungen gegeben. Und danach wird ein bisschen gefeiert:

Poolparty!

Anlieferung 05

Ecklogo neu klein

Zurück: –> Verlags-Startseite    –> Ybersinn-Startseite

 

9 Antworten auf Virenkrieg ist da!

  1. Edith Matejka sagt:

    Ich freue mich auch schon sehr auf das erste Mal im Buch zu blättern. Hoffentlich bewältigt die Logistik den reißenden Absatz, denn in der Ferienzeit ist das Buch ideal, um am Strand verschlungen zu werden. Kein Ärger mit Sand, Wasser, Sonnenöl, zu starkem Sonnenlicht, zu schwacher Batterie wie bei den E-Readern nur reiner Lesegenuss, und man kann es auch noch verleihen oder verschenken!

  2. xiane sagt:

    1 hinreissendes foto des autors… ich freu mich schon, wenn er dann den zweiten teil des virenkriegs in den armen hält.
    so, nun überlegt mal, ob ihr teil 1 nicht auch auf lateinisch rausgeben wollt.
    wie dem auch sei:felititatio von peter und mir.

  3. manfred petersmark sagt:

    Virenkrieg ist da!

    Müssen wir uns jetzt eher freuen oder lieber langweilen?

    Als gäbe es kein morgen: Da ist in Hanau OB-Wahl. Und in Griechenland läuft auch irgendwas.