Evan, der Strippenzieher im Hintergrund

Virenkrieg

Roman-Zyklus von Lutz Büge

Incubus – Virenkrieg III

Biowaffen, Geheimorganisationen
und einsame Entscheidungen –
die Menschheit am Rand ihrer Auslöschung.

„Willkommen in einer Welt, in der es keine saubere Trennung
mehr gibt zwischen Gut und Böse, richtig und falsch.“

Frankfurter Rundschau

.

 

Evan, der Strippenzieher im Hintergrund

Schon im Jahr 2016 berät er die Journalistin Diane Arnsworth, die dem Geheimnis um Die JFK-Akten auf der Spur ist. Sechs Jahre später hilft er dem Whistleblower Michael Schwartz in Virenkrieg – Erstes Buch dabei, aus den USA zu fliehen, und zwei Jahre danach rät er dem Cop Marc Johnson in Incubus – Virenkrieg III, aus Seattle zu fliehen, um sein Leben zu retten. Dieser Ratgeber und Fluchthelfer heißt Evan und ist eine rätselhafte und zentrale Figur in den Virenkrieg-Romanen, die im Hintergrund an zahlreichen Strippen zieht.

Virenkrieg-Autor Lutz Büge
schreibt auf Ybersinn.de über
die Hintergründe seines Romanzyklus.

Ich kann es schon mal verraten: Das Rätsel um Evan wird im nächsten Teil des Virenkrieg-Epos aufgeklärt. Dann wirst Du erfahren, wer dieser Evan ist. Aber es ist noch ein paar Wochen hin, bis Evan – Virenkrieg IV erscheint. Tragen wir also noch einmal zusammen, was über diese Figur bisher bekannt ist.

Der Name Evan hat nichts mit Adam und Eva zu tun, sondern stammt aus dem Walisischen und kann mit dem russischen Iwan, dem irischen Ian und dem spanischen Juan verglichen werden. Evan ist die walisische Spielart von John bzw. Johannes, d.h. es handelt sich um den Namen eines Apostels. Diesen kulturhistorischen Hintergrund verschweige ich in den Virenkrieg-Romanen. Erst in McWeir – Virenkrieg V wird dieses Detail geklärt, als Jonathan Schwartz durch die New Yorker Straßen irrt. Allerdings spielt es zu diesem Zeitpunkt keine große Rolle. Es wird gewissermaßen nachgereicht als eines von diesen Details, mit denen ich meine Romane schmücke.

Der Evan der Virenkrieg-Romane ist kein Apostel und hat auch mit dem Christentum nichts am Hut. Er hat sich darauf spezialisiert, Menschen wie Spielfiguren auf einem globalen Schachbrett in Stellungen zu bringen, auf denen sie ihm nützlich sein sollen. Er ist ein Doppelagent, der im Herzen von SCOUT zu agieren scheint, jener Geheimorganisation, die für sich das Recht in Anspruch nahm, die Geschicke der USA und damit der Welt zu beeinflussen. Über SCOUT kam in Incubus – Virenkrieg III einiges heraus. Noch mehr kommt in Evan – Virenkrieg IV, und vor allem im letzten Teil der Saga, in McWeir – Virenkrieg V, ist schonungslose Enthüllung angesagt. Nun wird klar, wie die Manipulation durch SCOUT funktioniert hat.

Evan ist SCOUT nahe, doch er agiert als Doppelagent und verfolgt Ziele, die nicht in SCOUTs Sinn sein können. Dies tut er so geschickt, dass SCOUT ihm in all den Jahren nicht auf die Schliche gekommen ist. Vermutlich wäre niemand glücklicher als die SCOUT-Aktivisten, gelänge es, Evan zu enttarnen. Dokumenten zufolge, die Evan sowohl Michael Schwartz als auch Marc Johnson zugespielt hat, will SCOUT in den USA einen Staatsstreich verüben und so das Werk vollenden, das im November 1963 begonnen wurde, mit dem Attentat auf den Präsidenten John F. Kennedy. Evan versucht offenbar, diese Pläne zu durchkreuzen.

Ist er also einer von den Guten? Das einzige, was sich gewiss sagen lässt, ist: Evan verfolgt seine eigenen Pläne. Ob die gut oder böse sind, sei einmal dahingestellt; vielleicht ist diese Fragezu simpel. Auch Jan Metzner, Hauptfigur der Virenkrieg-Romane, ist für Evan nichts weiter als eine Figur auf dem Schachbrett – sehr zum Leidwesen des Genetikers, der mit der Diagnose einer „querulatorischen Bewusstseinsstörung“ in einer Einrichtung inhaftiert wurde. Das medizinische Gutachten, auf dem diese Entscheidung beruht, hat ein psychiatrischer Gutachter namens Evan Adamowsky zu verantworten. Evan ist überall!

Nächste Woche: Ein entfallener Prolog von „Evan – Virenkrieg IV“

Das Virenkrieg-Finale – Eine Übersicht

.

+++ Virenkrieg-Zyklus +++ Incubus – Virenkrieg III +++ Lutz Büge +++

.

Romane von Lutz Büge im Buchhandel und in E-Book-Shops:

Lutz Büge auf Facebook — Danke für Dein „Gefällt mir“!

HOME