In neuer Struktur: Das Virexikon wurde überarbeitet

Virenkrieg

Roman-Zyklus von Lutz Büge

Incubus – Virenkrieg III

Biowaffen, Geheimorganisationen
und einsame Entscheidungen –
die Menschheit am Rand ihrer Auslöschung.

„Willkommen in einer Welt, in der es keine saubere Trennung
mehr gibt zwischen Gut und Böse, richtig und falsch.“

Frankfurter Rundschau

.

In neuer Struktur: Das Virexikon wurde überarbeitet

Virenkrieg ist ein Romanzyklus von fünf Teilen mit mehr als 2000 Buchseiten und rund fünf Millionen Zeichen. Soll heißen: Ein dickes Ding! So was will bewältigt werden. Nicht nur durch den Autor, der selbst schuld ist, wenn er Überblick über sein großes Personal behalten muss. Sondern natürlich vor allem durch Dich, die Leserin, den Leser. Virenkrieg-Protagonist Jan → Metzner – ich vermeide das Wort „Held“ – stolpert in den Romanen von einer Krise in die nächste und begegnet dabei vielen Menschen. Ein anderer Protagonist in Incubus – Virenkrieg III und den folgenden Romanen ist der Cop Marc → Johnson aus Seattle, und die dritte Hauptfigur des Romans ist, was die Zahl ihrer Kontakte betrifft, die schlimmste von allen: Philipp → Schwartz jr., Sohn des Senators Philipp → Schwartz sen. aus dem US-Bundesstaat Vermont und Bruder des Virenkrieg-Protagonisten Michael → Schwartz, berät Joey → Calderon, den Präsidentschaftskandidaten, im Wahlkampf und schreibt seine Reden. Angesichts dieser Massen von Namen und Personen – wer zum Henker war noch gleich Dean → Tobeck? Hat der nicht für eine klandestine → CIA-Abteilung gearbeitet? Oder war er einer der → Biowaffen-Ingenieure?

Virenkrieg-Autor Lutz Büge
schreibt auf Ybersinn.de über
die Hintergründe seines Romanzyklus.

Nur ein Beispiel von vielen, die einen straucheln lassen können. Denn es gibt ein grundsätzliches Problem bei den Virenkrieg-Romanen: Sie sind natürlich dafür geschrieben, hintereinander weg gelesen zu werden. Das geht jedoch nicht, solange nicht alle veröffentlicht sind. Bis man den nächsten Teil in der Hand hat, sind dem Gedächtnis viele der Figuren und Details aus dem vorangegangenen Band bereits wieder entglitten.

Das ist einer der Gründe dafür, dass wir mit der Veröffentlichung von Incubus – Virenkrieg III gewartet haben. Der Roman wäre schon vor einem Jahr bereit gewesen, veröffentlicht zu werden. Doch wir wollten große Lücken zwischen den Veröffentlichungen vermeiden. Nun, da alle drei noch fehlenden Teile des Zyklus geschrieben sind, können wir sagen: Sie werden im Abstand von nur etwa einem halben Jahr erscheinen. Die Ebooks im Mai 2019, Dezember 2019 und Mai 2020 (Teil 3, 4 und 5), die gedruckten Bücher im September 2019, März 2020 und September 2020. Eine Mammutaufgabe für einen kleinen Verlag wie den Ybersinn-Verlag! Aber wir freuen uns riesig auf die Veröffentlichungen!

Ab September 2020 wird es dann also tatsächlich möglich sein, alle fünf Teile hintereinander zu lesen, ohne Unterbrechung. Doch bis dahin bekommt Dein Gedächtnis Unterstützung in Gestalt des Virexikon. Du findest es in der Navileiste dieser Webseite. Es ist nicht mehr und nicht weniger als ein Lexikon zum Virenkrieg und allen seinen Inhalten.

Das Virexikon gibt es schon länger, aber jetzt wurde es erneuert: Wir haben es auf mehrere Seiten aufgeteilt, um es besser handhabbar zu machen. Vorher war alles auf einer Seite, man musste viel scrollen. Jetzt muss man dafür ein bisschen mehr klicken, aber die Ladezeiten sind kürzer. Das Virexikon ist weit davon entfernt, fertig zu sein. Wahrscheinlich wird es über die kommenden Jahre hinweg weiter wachsen. Zurzeit enthält es Suchbegriffe aus den Virenkrieg-Romanen bis Teil 3, aber es wird natürlich peu à peu auch um Suchbegriffe aus den Teilen 4 und 5 erweitert. Dabei geht es nicht nur um Namen, Personen und Orte, sondern auch um Inhalte. Daher gilt beim Umgang mit dem Virexikon: Spoiler-Alarm! Allerdings sind die Beiträge so geschrieben, dass sie nicht zu viel verraten.

Das Virexikon will auch dabei helfen zu klären, welche Inhalte der Virenkrieg-Romane real sind und welche fiktiv. Dafür gibt es im Virexikon zwei Buttons: den R-Button für Realität und den F-Button in den Virenkrieg-Farben für Fiktion, hier links und rechts zu sehen. Was da über John F. → Kennedy, Allen W. → Dulles und die → CIA steht, ist mit dem R-Button gekennzeichnet und mit Links zu Wikipedia versehen. Den F-Button setzen wir hingegen dann ein, wenn Inhalte strittig sind. Also nicht bei all den Namen der Romanfiguren, die im Virexikon stehen und bei denen klar ist, dass sie eben dies sind: Romanfiguren. Aber der Button steht zum Beispiel dann, wenn in der Romanhandlung die Existenz eines → Biowaffenlabors namens → Al-Isrā behauptet wird.

Also: → Virexikon.

Nächsten Dienstag: Alles auf Anfang – Über Virenkrieg – Erstes Buch

Das Virenkrieg-Finale – Eine Übersicht

 

.

+++ Virenkrieg-Zyklus +++ Incubus – Virenkrieg III +++ Lutz Büge +++

.

Romane von Lutz Büge im Buchhandel und in E-Book-Shops:

Lutz Büge auf Facebook — Danke für Dein „Gefällt mir“!

HOME