Ordnung muss sein / De l’ordre avant tout (2014)

Ordnung muss sein / De l’ordre avant tout
Ault (2014)

047
Viele Franzosen verfügen über eine besondere Fähigkeit: Sie sind in der Lage, die Dinge so zu nehmen, wie sie sind. (Jedenfalls bis zum nächsten Generalstreik. Dann allerdings wollen sie gern ganz plötzlich grundsätzlich alles verändern.) Zugleich sind sie ebenso ordnungsliebend wie die Deutschen. So sind die Menschen im normannischen Städtchen Ault beispielsweise der Meinung, dass mit ihrem Kirchturm alles seine Ordnung habe, und zwar schon seit mehreren hundert Jahren. Die ebenfalls ordnungsliebende Marianne Hammerschmidt aus Dessau (links im Bild zusammen mit ihrem Auto) mochte dies bei ihrem ersten Frankreichurlaub nicht hinnehmen. „Da gehört ein Turmhelm drauf!“, hörte man sie rufen. „Was macht ihr nur für halbe Sachen, ihr Franzosen! Wie sieht das denn aus?“ – „Wie der Kirchturm von Ault“, bekam sie lässig zur Antwort. – „Aber Ordnung muss sein!“, insistierte sie. Es ist nicht überliefert, ob in der anschließenden hitzigen Diskussion geklärt werden konnte, was ein kirchlicher Turmhelm mit Ordnung zu tun hat. Sehr wohl überliefert ist hingegen, dass Frau Hammerschmidt den Strafzettel, den sie wegen Parkens gegen die Richtung bekam, nicht bezahlte.

cover-ebookDer aktuelle Roman
von Lutz Büge
–> INFO.

Beaucoup de Français sont dotés d’une capacité particulière: ils sont capables de prendre les choses comme elles viennent. (Au moins jusqu’à la prochaine grève générale où ils veulent subitement changer tout de fond en comble.) Dans le même temps, ils aiment l’ordre autant que les Allemands. Les habitants de la ville normande d’Ault, par exemple, sont convaincu que tout est en ordre avec leur clocher et ceci depuis des centaines d’années. Ce que ne voulait pas accepter lors de ses premières vacances en France Marianne Hammerschmidt de Dessau qui tient également beaucoup à l’ordre (sur la photo à gauche près de sa voiture), „Il faut mettre une flèche dessus“, l’a-t-on entendue s’écrier. „Pourquoi vous autres Français faites-vous les choses à moitié! Ça ne ressemble à rien.“-“ Si, au clocher de l’église d’Ault “ a-t-on répondu nonchalamment. – „Mais chaque chose doit être à sa place.“ a-t-elle insisté. On ne sait pas si on a pu se mettre d’accord au cours de la discussion passionnée qui a suivi ce qu’une flèche d’église a à voir avec l’ordre. Cependant on sait précisément que Mme Hammerschmidt ne s’est pas acquittée du PV reçu pour stationnement à contre-sens.

(Ault, Département Somme, Sommer/été 2014. Digitalfoto/photo numérique.)

.

 

Logo fertig kleinNr. 53 / No. 53 der Fotoserie / de la série de photos
365 Blicke / 365 vues

Nächstes Bild / photo suivante
Voriges Bild / photo précédente


Bildschnitt und Text können sich vom Original dieses Beitrags unterscheiden. Du findest es unter der laufenden Nummer im Archiv.

Ecklogo neu kleinVon 365-Blicke-Autor Lutz Büge gibt es diese Bücher und E-Books im Buchhandel und in allen E-Book-Shops:

gesamtpalette-201612-gross

+++ Autor  Lutz Büge +++ Übersetzerin Edith Matejka +++ Werk +++   News  +++

Lutz Büge auf Facebook — Danke für Dein „Gefällt mir“!

HOME

Ecklogo neu kleinAchtung: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ungefragt verwendet und/oder weiterverbreitet werden, sobald sie den Vermerk “© Lutz Büge” tragen. Verlinkungen hingegen sind natürlich jederzeit erlaubt und erwünscht. Mise en garde: toutes les photos sont soumises au droit d’auteur et ne doivent pas être utilisées et/ou diffusées sans autorisation, dès que la mention “© Lutz Büge” figure dans la photo. Par contre les mises en lien sont bien sûr autorisées et souhaitées.

Eine Antwort auf Ordnung muss sein / De l’ordre avant tout (2014)

  1. maiillimi sagt:

    …dabei hatten einige wachgeruettelte gemeinderatsmitglieder von ault schon spekuliert, den erloes aus dem strafettel von marianne hammerschmidt (uebrigens cousine 2. grads von eleonore hammerschmidt aus soerup/ schleswig-holstein) als anfangskapital fuer die anschaffung eines turmhelms zu nutzen…. (aus einem oeffentlich einsehbaren protokoll 2014).