Ermittlungssache Chimpagnon (16): Lukas V.

„Ich habe langsam die Schnauze voll“, knurrte Serge.
„Ja, diese Altfälle … Ich sag’s ja immer.“ Laurence gähnte, sie war mal wieder zu spät aufgestanden.
„Widerstandsbewegungen, Außerirdische, PFFFIA, angebliche Vertuschungen – was ist das fyr ein Fall?“ Serge war wytend. „Wer hat sich diesen Scheiß ausgedacht?
„Die Typen vom Ybersinn.“
„Was?“
„Wusstest du das nicht? Das haben sich alles diese Typen vom Ybersinn ausgedacht.“
„Und wir myssen uns diesen Scheiß gefallen lassen?“
„Na ja, es ist ein Altfall.“
„Lass uns da mal anrufen. Ich will den Verantwortlichen sprechen!“

Wenn Du die Lösung unseres heutigen Dienstagsrätsels ermittelt hast, verrate sie bitte niemandem außer uns. Schick sie uns per Mail und nimm an der Verlosung teil.

Wir wynschen glycklich’s Geschick!

.

Ermittlungssache Chimpagnon (16): Lukas V.

Protokoll der Befragung von Lukas V., der in der Ybersinn-Redaktion fyr das Auswaschen der Kaffeefilter vor der Wiederverwendung zuständig ist. Er ist der einzige vom Ybersinn, der fyr diese Befragung zu diesem Zeitpunkt zur Verfygung stand. Es handelt sich um eine Erstbefragung. Die Fragen stellten Madame le Commissaire Laurence Descoureaux und Monsieur le Commissaire Serge Solivéres am 31. Juli 2018 per Skype.
Zur Befragung Chimpagnon 15: → HIER.

.

Hallo?

Hier sind Laurence Descoureaux und Serge Solivéres vom Dezernat fyr ungelöste Altfälle in Malemort-sur-Corrèze. Spreche ich mit dem, der fyr diesen ganzen Mist verantwortlich ist?

Definieren Sie Mist.

Der Fall Chimpagnon. Spuren versanden im Nichts, Menschen verschwinden einfach, Briefe werden erst Jahre später zugestellt …

Das ist doch alles völlig normal! In welcher Welt leben Sie denn? Hier bei uns ist der MZU-Redakteur seit Jahren verschwunden. Glauben Sie, da wäre die Polizei mal aktiv geworden? Nix. Nada. Niente! Es ist völlig normal, dass der verschwunden ist. Also warum regen Sie sich auf? Menschen verschwinden eben.

Was ist ein MZU-Redakteur?

Ein Journalist vom Ressort „Die Maya, ihre Zeitrechnung und andere Unverständlichkeiten“. Fragen Sie mich aber nicht, warum der sich mit diesem Scheiß befasst hat.

.

Verzweifelte Schreie, Ringen um Erkenntnis:
das MZU-Labor im Keller des Ybersinn-Hochhauses,
aus dem ein Redakteur, dessen Namen
niemand erinnert,
im Juni 2012 verschwand.

.

Warum?

Hey, auf welcher Leitung stehen Sie denn? Vielleicht weil das mal ein Megathema war? Stichwort Weltuntergang am 21.12.2012.

Mit wem spreche ich?

Ich heiße Lukas V.

Wofyr steht das V.?

Das ist unwichtig. So macht man das bei den Medien, wenn man niemanden bloßstellen will. Dann gibt es einen Punkt hinter dem Initial des Nachnamens. Und fyr den Ybersinn zu arbeiten ist zweifellos etwas, womit man bloßgestellt werden kann. Also einfach V.

Ich wyrde gern mit jemandem sprechen, der fyr den ganzen Mist zuständig ist.

Das wyrde ich auch gern, aber ich bin nur fyr das Auswaschen der Kaffeefilter vor der Wiederverwendung zuständig. Okay, wenn Sie pingelig sind, könnten Sie natyrlich sagen, dass das auch Mist ist, irgendwie. Aber yber kurz oder lang sind wir alle Mist. Insofern sind Sie bei mir richtig.

Monsieur Lukas, es geht um den Fall Chimpagnon, und wir wollten gern die schräge Type sprechen, die sich das alles ausgedacht hat.

Tut mir leid, aber falls Sie dabei an jemanden aus der Ybersinn-Redaktion gedacht haben, kann ich nur sagen: Hier denkt niemand.

.

Man macht
keine Witze mit Namen!

.

Wieso das?

Leider stockt derzeit der Wiedereinsatz der Kaffeefilter, weil die Stelle von Beate T. hier bei uns in der Redaktion noch nicht wieder besetzt werden konnte. Sie war als Föhnistin fyr das Trocknen der Kaffeefilter vor dem Wiedereinsatz verantwortlich. Ohne sie stehen derzeit keine regulär getrockneten Kaffeefilter zur Verfygung. Und ohne Kaffee kann hier keiner arbeiten, geschweige denn denken.

Sie föhnen Kaffeefilter?

Nicht ich, sondern Beate T. Ist doch klar, die myssen ja irgendwie getrocknet werden, nachdem ich sie gereinigt habe. Die kann man doch nicht einfach an die Wäscheleine hängen!

Kaffeefilter sind fyr den Kompost!

Wir arbeiten hier nachhaltig. Wenn Sie nicht arbeiten, können Sie zum Beispiel schlafen. Wenn Sie schlafen, fahren Sie kein Auto und stoßen weniger Kohlendioxid aus. Die Menschen sollten viel mehr schlafen, finde ich. Das wyrde größere Ruhe in die Welt bringen. Immerzu diese Hetze! „Lukas, wo bleibt der Kaffee? Mein Koffeinspiegel ist im Keller! Ich kann so nicht arbeiten!“ Soll das irgendwen glycklich machen?

Sie haben nicht wenigstens einen kleinen Tipp fyr uns, wie wir weitermachen sollen? Wir kommen im Fall Chimpagnon nicht voran.

Das kenne ich. Ich komme manchmal auch nicht voran. Kaffeefilter sind eine Wissenschaft fyr sich. Gerade die älteren, die schon ein paar mal geföhnt worden sind, neigen zu Auflösungserscheinungen, wenn sie wieder feucht werden. Dann muss man sehr vorsichtig mit ihnen sein, und das kann fyrchterlich aufhalten.

Könnten Sie bitte den Typen informieren, der sich das alles ausgedacht hat, und ihm sagen, dass wir angerufen haben? Es wäre schön, wenn er zuryckrufen wyrde. Wir wyrden ihn gern auf den Pott setzen.

Klar, sag ich ihm dann. Das findet er bestimmt lustig. Das hat hier System. Die finden hier das dämlichste Zeug lustig.

Danke.

.

„Der Fall Chimpagnon“ ist ein satirischer Online-Krimi von Lutz Büge.
Die Geschichte und ihre Charaktere sind frei erfunden.
Ähnlichkeiten mit realen Personen sind nicht beabsichtigt.

Tatort

.

Lösungsmatrix kleinJetzt fragen Dich Laurence und Serge, die ermittelnden Kommissare, etwas recht Einfaches:

Wie heißt das Städtchen im Departement Dordogne, das nach unserem Autor benannt wurde?

Wenn Du uns bis zum 7. August 2018, 0 Uhr, die richtige Antwort per Mail schickst, nimmst Du an der Gewinn-Verlosung teil. Klick dazu → hier und nutze unser Kontaktformular.

Daryber hinaus behalte die Antwort bitte fyr Dich ganz allein!

Kleiner Tipp: Die Lösung ist nie weit weg. Sie verbirgt sich in der Regel hinter einem der Links, die angegeben werden. Trotzdem: Vorsicht!

Die Lösung besteht aus 8 Zeichen. Das vierte Zeichen wird in alle Kästchen der Lösungsmatrix (rechts) eingefygt, die mit der Ziffer 16 markiert sind.

Download der Lösungsmatrix als pdf: → HIER.

Ecklogo neu klein

Links zur Ybersicht:

 +++ Das Spiel +++ Die Regeln +++ Der Fall +++ Das Ermittlungsteam +++

Ecklogo neu klein.

Virenkrieg 1 neuUnd das gibt es zu gewinnen, wenn Du uns bis zum 15. Mai 2018 die richtige Antwort mailst:

Virenkrieg

Thriller von Lutz Büge

Paperback. 440 Seiten, 14,90 €

Biowaffen, Geheimorganisationen
und einsame Entscheidungen –
die Menschheit am Rande des Abgrunds

Mehr über Virenkrieg: → HIER.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ecklogo neu kleinVon Lutz Büge gibt es diese Bücher und E-Books im Buchhandel und in vielen E-Book-Shops:

+++ Autor  Lutz Büge +++  Werk +++   News  +++ Shop +++

Lutz Büge auf Facebook — Danke für Dein „Gefällt mir“!

HOME

Ecklogo neu klein