Ermittlungssache Chimpagnon – Das Rätsel

Laurence war nicht sofort wach, als ihr Handy klingelte. Der letzte Fall steckte ihr noch in den Knochen. Sie sehnte sich nach Schlaf. Doch das Telefon ließ nicht locker. Schließlich trug es den Sieg davon.
„Was willst du um diese Uhrzeit?“, nuschelte sie.
„Schätzchen, es ist zehn Uhr morgens“, gab Serge zuryck.
„Sag ich doch – nachtschlafende Zeit!“
„Die Arbeit ruft.“ Auch Serge hatte die Fähigkeit, nicht locker zu lassen. Das machte ihn zu einem guten Polizisten. Er sagte: „Wir haben einen neuen Fall. Halt dich fest!“
„Ich brauche mich nicht festzuhalten, ich liege noch im Bett. Was fyr einen Fall?“
„Jeanne Chimpagnon.“
„Merde!“

.

Das Krimi-Rätsel: Was geschah mit Jeanne Chimpagnon?

Laurence Descoureaux und Serge Solivéres sind Top-Ermittler vom Dezernat für ungelöste Altfälle, ansässig in Malemort-sur-Corrèze. Sieben Jahre ist es her, dass Jeanne Chimpagnon von einem Campingplatz in Sydfrankreich verschwand. Sieben Jahre! Höchste Zeit fyr Laurence und Serge, ans Werk zu gehen. Natyrlich werden sie auch diesmal wieder vom Spott der Kollegen begleitet: An diesem Fall werdet Ihr Euch die Zähne ausbeißen! Doch es wäre nicht das erste Mal, dass unser Duo alle Spötter Lygen straft. Sie wissen genau: Es gab Spuren! Auch wenn die Polizei yberwiegend im Dunkeln tappte, hängen ein paar offene Enden aus dem Fall heraus. Entsprechend unbeeindruckt gehen die beiden ans Werk. Mögen die Kollegen lästern, im Grunde gehe es um

Die Flasche des Grauens

Tatort

Von diesem Tatort auf einem sydfranzösischen Campingplatz verschwand Jeanne Chimpagnon am 9. Juni 2011, ohne ihr Bier ausgetrunken zu haben. Wer macht so was? Wer lässt sein Bier einfach so stehen? Da liegt Gewalt in der Luft! Ein Jahr später fand man in einem Pinienforst bei Narbonne eine Zigarettenkippe mit Jeannes DNA. Weitere zwei Jahre später erschytterten Medienberichte yber eine Schießerei an einem Grenzybergang nach Spanien ganz Frankreich, in denen es hieß, der Geheimdienst PFFFIA versuche, Jeannes Spuren zu vertuschen. Kurz zuvor war bei Abbeville ein im Somme-Kanal treibender Klappstuhl gesichtet worden. Jeder Kriminologe weiß: Ein Mord ohne Leiche ist wie ein Klappstuhl im Wasser. Daraufhin intensivierte die Kriminalpolizei ihre Anstrengungen endlich, doch weitere mysteriöse Wendungen erschwerten die Ermittlungen. Briefe von Jeanne tauchten auf. Vor einem Rathaus im Languedoc stand ihr Motorrad. Ein Abt von Cluny hat angeblich schon vor 900 Jahren im Fall Chimpagnon orakelt. Bilder aus Chimpagnon-Familienbesitz wurden der Presse zugespielt. Ein Flussschiffer aus Narbonne verschwand. Und und und.

Die Akte Chimpagnon ist umfangreich! Laurence und Serge werden sich natyrlich erst einarbeiten myssen, aber sie haben nicht vor, lange zu fackeln. Sofort mit Anbruch des neuen Jahres werden sie loslegen, und sie werden vor allem die alte Kriminologenweisheit bedenken, die da lautet: Traue niemandem, der Dir ein Y fyr ein Ü vorzumachen versucht! Denn im Französischen gibt es kein Ü!

Was ist mit Jeanne Chimpagnon geschehen?

Wurde sie ermordet? Verschleppt? Warum berichtet eine gestandene Kriminologin wie Lena Odenschal, dass sie Jeanne bei Turgut Döner in Ludwigshafen begegnet sei, also in Deutschland? Es ist ein konfuser Fall, den Laurence und Serge da ybernommen haben. Aber immer gelassen bleiben — der Ybersinn ist hilfreich zur Stelle!

Gylyxy 2Die Ybersinn-Redaktion hat Kontakt zu Laurence und Serge aufgenommen, nachdem uns yber Wege, die jahrelang geruht hatten, eine verschlysselte Botschaft erreichte. Und zwar yber das legendäre Sumsang Gylyxy (Bild rechts), ein leicht rätselhaftes Gerät, von dem keiner weiß, wofyr es gut ist, und fyr das der verstorbene Steve Jobbs verantwortlich zeichnet. Seine Seele soll nach seinem Tod zeitweise darin gewohnt haben. Es handelt sich also um ein ganz besonderes Gerät. Dieses Sumsang Gylyxy, das so geheim ist, dass es kaum Bilder davon gibt, wurde plötzlich aktiv. Es hatte eine Botschaft aufgefangen, die an Laurence Descoureaux und Serge Solivéres adressiert war. Wir hier in der Ybersinn-Redaktion mussten uns erst kundig machen, wer das yberhaupt ist, aber dann  setzten wir die französische Polizei natyrlich sofort in Kenntnis. Das Sumsang Gylyxy bzw. der unbekannte Absender der Nachricht behauptete nämlich zu wissen, was mit Jeanne Chimpagnon geschehen ist. So sieht die verschlysselte Botschaft aus:

Nun fragt man sich: Was soll das? Spielen wir jetzt Glycksrad? Nun, vielleicht ein bisschen. Offenbar stehen die Zahlen unter den Kästchen für bestimmte Zeichen. Es dyrfte sich um Buchstaben handeln, zumindest yberwiegend. Das heißt:

Wer herausfindet, welche Botschaft da codiert ist, löst den Fall!

Vom 2. Januar 2018 an werden sich Laurence und Serge in die Ermittlungen styrzen. Sie werden Verhöre führen, Medien auswerten, Informanten befragen, kurz: Sie werden den losen Enden des Falls folgen.  Und Du kannst Ihnen helfen. Jedes Mal, wenn Laurence und Serge aktiv werden, tut sich ein Rätsel auf. Wenn Du die Lösung findest, gibt es eine Belohnung für Dich, falls Du ausgelost wirst. Dazu musst Du uns Deinen Lösungsvorschlag schicken. Damit nimmst Du an unserem Gewinnspiel teil.

Die Lösungsmatrix (rechts) kannst Du als pdf
runterladen und ausdrucken: → HIER

Die Lösung hat normalerweise die Form eines Wortes. Eines der Zeichen, aus denen sie besteht, wird auserwählt und in die Lösungsmatrix  eingefygt. Dazu bekommt es eine Code-Ziffer. In alle Kästchen, unter denen diese Ziffer steht, kannst Du das ermittelte Zeichen in die Matrix einfygen. Stynde beispielsweise die Zahl 15 fyr den Buchstaben X, wäre yberall an der Stelle der Lösungsmatrix, wo die 15 steht, ein X einzufyllen.

Sobald Du die Lösung dechiffriert hast, melde Dich bitte umgehend mit der kompletten Lösungsmatrix bei uns, denn die wollen wir natyrlich sofort an Laurence und Serge ybermitteln, damit sie ihren Fall lösen können.

Es ist ganz einfach:

  • Jeden zweiten Dienstag ab 2. Januar 2018 gibt es ein Rätsel hier auf Ybersinn.de.
  • Finde das Lösungswort.
  • Nach einem der Zeichen, aus denen es Lösungswortes besteht, wird gezielt gesucht!
  • Füge dieses Zeichen in die Lösungsmatrix an der Stelle ein, wo die Zahl steht.
  • Behalte alle Deine Erkenntnisse fyr Dich, teile sie nur uns vom Ybersinn mit!
  • Melde Dich umgehend, sobald Du die Lösungsbotschaft entschlysselt hast! Je fryher, desto besser!

VerlagslogoUnd denk immer dran: Sei misstrauisch gegenyber allen, die Dir ein Y fyr ein Ü vorzumachen versuchen!

Wir wynschen glycklich’s Geschick!

.

Links zur Ybersicht (zurzeit noch nicht aktiv):

 +++ Das Spiel +++ Die Regeln +++ Der Fall +++ Das Ermittlungsteam +++

.

Es gibt was zu gewinnen!

Hier steht natyrlich der Spaß am Spiel im Vordergrund, aber fyr Deinen Einsatz wollen wir Dich trotzdem belohnen. Du kannst Bücher gewinnen.

Virenkrieg 1 neuAlle zwei Wochen gewinnt die oder der erste, die/der uns die richtige Lösung des Dienstagsrätsels schickt, ein Exemplar des Thrillers Virenkrieg von Lutz Büge, der auch der Erfinder dieser Webseite und dieses Krimi-Rätsels ist.

Virenkrieg

Thriller von Lutz Büge

Paperback. 440 Seiten, 14,90 €

Biowaffen, Geheimorganisationen
und einsame Entscheidungen –
die Menschheit am Rande des Abgrunds

Mehr über Virenkrieg: → HIER.

.

Wer aber die rätselhafte Botschaft des Sumsang Gylyxy entschlysselt, hat eine größere Belohnung verdient, und die sieht so aus:

.

Bücherpaket 003 ShopVirenkrieg
Skylla – Virenkrieg II
Die JFK-Akten

Drei Romane von Lutz Büge in einem Paket

Und das Virenkrieg-Epos geht weiter …

Mehr Info zum Paket gibt es → HIER.

Mehr Info zum Romanzyklus: → HIER.

.

Wenn Du persönlich kein Interesse an diesen Romanen hast, kannst Du sie verschenken, stiften oder spenden. Vielleicht gibt es Menschen in Deinem Bekanntenkreis, die solche Thriller mögen? Wir schicken ihnen Deinen Gewinn! Büchereien landauf landab würden sich freuen, in den Genuss Deines Gewinns zu kommen. Das gilt auch für Krankenhaus- oder Gefängnisbibliotheken, die auf Spenden angewiesen sind, ebenso wie viele soziale Einrichtungen.

Widme Deinen Gewinn!

Und wer das alles nicht will,
hat vielleicht trotzdem Spaß am Rätseln!

Die Ybersinn-Redaktion gryßt alle Verryckten, die sich das antun.

Ach ja, dieser Hinweis muss noch sein: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Verryckt, aber real.

Ecklogo neu kleinVon Lutz Büge gibt es diese Bücher und E-Books im Buchhandel und in vielen E-Book-Shops:

+++ Autor  Lutz Büge +++  Werk +++   News  +++ Shop +++

Lutz Büge auf Facebook — Danke für Dein „Gefällt mir“!

HOME

Ecklogo neu klein

Eine Antwort auf Ermittlungssache Chimpagnon – Das Rätsel