Orakelspruch: Wie wird das Wetter am 21.12.2012?

Das neue Orakel nimmt seine Arbeit auf – und rammt mit seiner ersten Weissagung gleich einen mächtigen Pflock ein. In bewährter Ybersinn-Tradition leistet es Hilfestellung in einer wichtigen Frage des allgemeinen Lebens, das bekanntlich bald endet — denn der Weltuntergang naht. Da könnte es wichtig sein, das Folgende zu wissen:

Orakelspruch: Wie wird das Wetter am 21.12.2012?

Die Tagesschau wird ja bekanntlich nur wegen der Wettervorhersage gesehen. Die aber hat den Makel, dass sie das Wetter nur fyr die kommenden drei Tage vorhersagt. Was fyr eine lausige Weissagungskultur! Zeitgenossen, die wissen möchten, wie das Wetter am 21.12.2012 wird, werden von der Tagesschau nackt im Regen stehen gelassen. Einfach so! Doch ihnen kann geholfen werden, denn wozu gibt es schließlich das Ybersinn-Orakel, bestehend aus den Orakelfischen Cindy II. & Gert II.?

Der 21.12.2012 ist nun natyrlich nicht irgendein Tag, sondern der Tag, an dem bekanntlich die Welt untergeht. Das haben die Maya schon vor langem ausgerechnet, und das inzwischen leider verstorbene Orakelfisch-Duo Cindy I. & Gert I., besser bekannt als Cindy & Gert, hat das in einer fulminanten Weissagung vor einem Dreivierteljahr noch einmal bestätigt. Gerade darum ist es so wichtig, möglichst fryh zu wissen, wie das Wetter an diesem Tag sein wird.

Vieles hängt davon ab! Zum Beispiel wäre es ja sehr ärgerlich, wenn der Himmel wolkenverhangen wäre, denn dann wyrde man von der Ankunft der Zetepatepeplussianer erst dann etwas mitbekommen, wenn es so weit ist. Bei klarer Sicht hingegen dyrften ihre riesigen Schlachtschiffe, mit denen sie sich derzeit noch immer in der Jupiter-Region herumtreiben und Monde abschießen, auch mit bloßem Auge zu erkennen sein, sobald sie in den Erdorbit eintreten. Wysste man, dass es am 21.12.2012 wolkig ist, könnten noch rechtzeitig große Windmaschinen installiert werden, die die Wolken wegpusten. Zudem wyrde eine Auskunft yber das Wettergeschehen am 21.12.2012 die wichtige Entscheidung erleichtern, was Du an diesem Tag anziehen solltest — natyrlich nur, sofern Du nicht vorhast, dem Weltuntergang nackt beizuwohnen. Es muss andererseits auch nicht gerade ein Smoking sein; so festlich ist der Anlass nun auch wieder nicht. Aber Wintermantel sowie warme Stiefel oder Hawaii-Hemd und Bermudas, das möchte man dann doch ganz gern zeitig wissen. Auch um sich vorher noch mit guter neuer Kleidung einzudecken und so ganz nebenbei noch ein bisschen die Wirtschaft anzukurbeln, was immer eine gute Sache ist. Und sowohl Hawaii-Hemd als auch Bermuda-Shorts dyrften bald aus dem Handel verschwinden, denn schon droht des Sommers Ende. Es wird also Zeit, Klarheit zu erlangen.

Dreimal Orakelspeise

Wir fragten das Ybersinn-Orakel, bestehend aus den Orakelfischen Cindy II. & Gert II also:

Wie ist das Wetter am 21.12.2012, bezogen auf Berlin?

Wie auch schon beim Vorgänger-Orakel wurde die Frage auf telepathischem Weg ybertragen. Dann wurden den Orakelfischen drei Antwortmöglichkeiten in Form von Orakelspeise angeboten. (Orakelspeise: leckere, mit Knoblauch versetzte Futteralgen, die mit Saugnäpfen an der Scheibe des Aquariums befestigt werden — siehe Bild rechts.)

Folgende drei Antwortmöglichkeiten wurden dem Orakel angeboten:

Futterklammer 1 (links, vom Orakel aus gesehen rechts): klarer Himmel, nachmittags fryhlingshafte Temperaturen, erst gegen Abend aufkommende Bewölkung mit anschließendem Temperatursturz. Yberwiegend gute Beobachtungsbedingungen.

Futterklammer 2 (Mitte): Himmel bedeckt, Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, Schneefall-Wahrscheinlichkeit um die 50 Prozent, gegen Abend 80 Prozent mit hoher Wahrscheinlichkeit fyr weiße Weihnachten, wenn Weihnachten denn noch stattfände. Stark eingeschränkte Beobachtungsbedingungen.

Futterklammer 3 (rechts, vom Orakel aus gesehen links): Wetter fällt aus wegen is‘ nich. Soll heißen: Die Zetepatepeplussianer schlagen in der ersten Sekunde des 21.12.2012 zu. Beobachtungen erybrigen sich.

Hier links befinden sich Cindy II. & Gert II. noch in der Findungsphase. Die Weissagung nimmt Konturen in ihren Köpfen an, doch sie beißen noch nicht zu.

.

.

.

.

.

.

Es ist Gert II., der als erster zubeißt — und zwar von Futterklammer Nr. 1. Wenig später beißt auch Cindy II. von 1 ab. Dann ist es an Gert II., sich als nicht weniger ruppig zu erweisen wie sein Vorgänger Gert I.: Er beißt ein großes Styck von 1 ab und lässt es dann in der Strömung treiben, wo Cindy II. danach schnappt.

Nicht unterschlagen werden soll, dass auch von den anderen Antworten abgebissen wurde — links sehen wir Cindy II., die von Antwort 2 abbeißt. Ja, selbst von Antwort 3 wurde abgebissen! Da hat das Orakel wohl den Schalk im Nacken gehabt, denn diese Antwort war im Gegensatz zu den anderen natyrlich nicht ernst gemeint. Aber die beiden wissen natyrlich yber die neuen Orakelregeln Bescheid, wonach die Beißerei nach den Regeln des Mehrheitswahlrechts gewertet wird: Die Antwort, die die meisten Zubisse hat, ist die Weissagung des Orakels.

Wir zählten 12 Zubisse fyr Antwort 1, 6 fyr Antwort 2 und 2 fyr Antwort 3. Damit steht fest, dass der 21.12.2012 in Berlin ein schöner, fryhlingshafter Tag wird, der uns hervorragende Beobachtungsbedingungen auf das Weltuntergangsgeschehen ermöglicht.

Das ist doch eine wirklich gute Nachricht! Wir brauchen also keine Windmaschinen.

Und was sagt Ybersinn-Chef Prof. Humperdinck dazu?

„Das haben die beiden Neuen gut gemacht. Ybrigens gehen die Bauarbeiten am Ybersinn-Tiefbunker zygig voran. Wir werden noch vor dem 21.12.2012 in der Lage sein, ein paar sichere Plätze unter der Bevölkerung zu verlosen.“

++++++

5 Antworten auf Orakelspruch: Wie wird das Wetter am 21.12.2012?

  1. moi sagt:

    Ich hab’s gewusst -Legendenbildung! „… das inzwischen leider verstorbene Orakelfisch-Duo Cindy I. & Gert I.,“ VERSTORBEN!!! und auch noch LEIDER!!!
    Die sind umgebracht und gegrillt worden – das ist die Wahrheit.

  2. Lutz Büge sagt:

    @ Denkender Realist

    Das ist eine schwierige Frage. Hast Du nicht vielleicht doch eine leichtere fyr uns? Daryber wären wir sehr erfreut. Ansonsten sehe ich eigentlich nur die Möglichkeit, das Orakel zu fragen, ob das ernst gemeint ist oder nicht.