Orakelfische am Rande des Kinderkriegens

Welch glycklicher Tag! Jetzt wissen wir endlich, warum Cindy & Gert, die Orakelfische, weitere Weissagungen zur Fußball-EM zunächst verweigert hatten: Sie hatten etwas Besseres vor. Aus gut unterrichteten Quellen erfuhren wir heute, dass sie versucht haben, Nachwuchs zu zeugen!

Orakelfische am Rande des Kinderkriegens

Täglich bekommen wir viele Mails, in denen gern heitere Fragen gestellt werden. Zum Beispiel:

„Ich bin der größte Fan von Cindy & Gert. Wann werden sie endlich wieder auftreten und ihre alten Hits live singen?
Immer wieder Sonntags
grüßt Schleicher Schmidt, 1,65 m“

Ybersinn antwortet: Wir sind yberfragt, leiten Deine Frage aber gern an die Orakelfische weiter. In der Zwischenzeit möchten wir anregen, dass auch Du zum alleingyltigen Sprachgebrauch ybergehst: Es heißt „gryßt“, nicht „grüßt“.

Orakelwasser (10 ml)

„Bitte verratet mir, welche Anti-Aging-Produkte Cindy benutzt und wo sie sich hat liften lassen. Ich bin schon so oft reingefallen …“
Geneviéve de l’Oreal

Ybersinn antwortet: Selbst schuld. Wer muss sich denn liften lassen? Cindy jedenfalls nicht. Zugegeben, sie hat es einfach, sie schwimmt den ganzen Tag im Ybersinn-Orakelwasser, das bekanntlich zeitlos macht. Das Orakelwasser kannst Du ybrigens bei uns bestellen in Gebinden von 0,5 bis 20 ml  zum Preis von 300 bis 5000 Euro. Besser als jede Gesichtsmaske!

„Welche Geschlechter haben Cindy & Gert eigentlich?“
Cindy von Wixhausen

Ybersinn antwortet

Das, liebe Cindy von Wixhausen, ist im Prinzip eine hochintelligente Frage! Cindy & Gert sind natyrlich höhere Wesen — ist ja klar, sie sind schließlich das Orakel! Aber welches Geschlecht haben höhere Wesen? Männlich? Weiblich? Gar keines? Oder eines, dass wir beschränkten Menschen nicht kennen?

Insofern haben Cindy & Gert sich passende Körper ausgesucht, um auf Erden zu weilen — die Körper von Doktorfischen aus tropischen Meeren. Denn die sind nicht nur schön anzusehen, so sie können beide (irdischen) Geschlechter annehmen. Allerdings nicht gleichzeitig, sondern nacheinander. Sie können zwischen den Geschlechtern switchen. Und bis sie untereinander ausgelost haben, wer von beiden welches Geschlecht annimmt, sind sie potenziell beides — oder nichts.

Bisher schien es relativ klar zu sein, wer welches Geschlecht hat; die Namen Cindy & Gert sprechen fyr sich. Aber nun erfuhren wir aus einer wohlunterrichteten Quelle, die allerdings namentlich nicht genannt werden will — nur so viel: Es handelt sich um eine Quelle direkt aus dem Ybersinn-Aquarium! –, dass Cindy & Gert gestern ihren ersten Versuch gestartet haben, Kinder zu machen.

Das Ybersinn-Aquarium. Pfeil: Cindy.

Bei diesem Versuch scheint es hoch hergegangen zu sein. Es gibt Berichte von Anzeigen wegen nächtlicher Ruhestörung, und auf dem Höhepunkt der Veranstaltung soll es im Aquarium merklich gerumpelt haben. Wir hatten uns schon gewundert, dass eines Morgens Riffgestein verrutscht war. Es scheint recht dynamisch zugegangen zu sein beim Versuch, kleine Orakelfische zu zeugen. Das war nämlich laut unserer Quelle der Grund der Unruhe: Cindy & Gert fischten! (Wenn sie Vögel wären, wyrden wir ein anderes Wort verwenden.)

Der Versuch blieb leider erfolglos. Fortpflanzung besteht unter anderem aus dem Zusammentreffen von Spermien und Eizellen, wobei erstere letztere befruchten. Eier wurden jedoch von keinem der beiden Orakelfische abgegeben, nicht einmal von Cindy. (Bei Fischen ist es oft yblich, dass ihre Eier im freien Wasser befruchtet werden.) Soll heißen: Beide Orakelfische stießen Wolken von Spermien aus — und nur von Spermien. Sagt unsere Quelle, die wir als vertrauenswyrdig einstufen.

Das wirft natyrlich viele Fragen auf. Zum Beispiel:

Die beiden sind Orakelfische — hätten sie nicht wissen myssen, dass Fortpflanzung anders funktioniert?

Wenn sie es gewusst haben — und etwas anderes ist schlicht nicht vorstellbar –, hatte ihre Paarung dann etwa nicht ihre Fortpflanzung zum Zweck?

Mal abgesehen davon, dass Cindy & Gert natyrlich höhere Wesen sind — viele Tiere können Sex miteinander haben, ohne dabei Fortpflanzung im Sinn zu haben. Hieße das also, das Cindy & Gert schwul sind?

++++++